Path:
Polizei-Verordnung

Full text: Polizei-Verordnungen betreffend die Bau-Polizei von Berlin (Public Domain)

Bei Räumlichkeiten, welche vor demel Juli 1853 her— 
gestellt und seitdem nicht umgebaut fsind, und welche zu 
der Zeit, wo das Gesuch um Ertheilung der Erlaubniß 
zum Betriebe der Gast- bezw. Schankwirthschaft bei der 
zur Entscheidun —*udigen Behörde eingeht, zulässiger 
Weise als Gaf— ner bestehenden Schank- oder 
Gastwirthfchef u 2* aqt eine slichte Höhe 
von 2,50 m. 
Im Uebrigen *7 d Schlaf—⸗ 
zimmer eine lichte 585 — 
84. Jede Gast- und kxrrirtyschaft muß ein 
Zimmer von mindestens 25Vadenfläche zum gemein— 
schaftlichen Aufenthalt der Gäste, jede Gastwirthschaft 
außerdem mindestens drei eingerichtete Schlafzimmer für 
Gäste haben. In den Seh shnere sind mindestens 
3 4m Bodenfläche unß 10 Vnftreune den Kopf 
der Gäste zu rechnen. 
Jede Gastwirthsche' 
reichende Bewötser: 
richtuug sicherges 
angeschlossen se 
8 5. Mit Zuft . , des Königlichen Polizei-Präsi— 
denten zu Berlin, gegen dessen abweisende Verfügung die 
Beschwerde an den Königlichen Ober-Pessidenten statt— 
findet, können Abweichungen von den in der 883 und 4 
festgesetzten Maßen zugelassen werder sah bei den zu 
den Gast- oder Schankwirthschaften be, Raͤumlich—⸗ 
keiten durch anderweite Einrichtung —.. Beschaffen— 
heiten die aucct, Absatz 1 dieser Becd mie ersicht- 
lichen Zwecke voll gesichert sin 
86. Bei jeder Schank- und jeder Gastwirthschaft muß 
die nöthige Anzahl mit den erforderlichen Einrichtungen 
für Abflüß und Luftreinigung versehener Pissoirs und 
Abtritte vorhauden sein, deren Zugang stets unbehindert 
sein muß und nicht durch Wohn- oder Wirthschaftsräume, 
noch auch über die Straße führen darf. Bei Gastwirth— 
schaften dürfen die Pissoirs keinen utnctelbaren Zugang 
zu den Schlafräumen haben. Die Einrichtung der Pissvirs 
und der Abtritte muß eine derartige sein, daß eine Ver— 
unreinigung in den Gastzimmern ausgeschlossen ist. 
8 7. Auf Schankstätten, welche auf Bau- oder anderen 
Arbeitsplätzen, ohne unmittelbaren Zugang von der öffent—
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.