Path:
Titel I. Polizeiliche Anforderungen und Beschränkungen bei Bauten Zulässige Bebauung der Grundstücke und Höhe der Gebäude. Bauwich

Full text: Baupolizeiordnung für die Vororte von Berlin (Public Domain)

bleiben Gesimsvorsprünge bis 0.80 m Ausladung außer 
Betracht. 
8. Die in dieser Verordnung für Eckgrundstücke 
gewährten Vergünstigungen finden nur soweit An— 
wendung, als die Straßenfronten in der Bauflucht 
gemessen: 
bei einem Frontenwinkel bis zu 450 die Länge 
von 606m, 
bei einem Frontenwinkel von mehr als 450 bis 
90 ?Länge von 50 m, 
bei einem »anteni von mehr als 900 bis 
—DVVDD 
nicht überschreite nI deren Fronten⸗ 
winkel mehre icht mehr als 
Eckgrund* Ag. 
9. * em Grundstück 
darf ⁊ lgenden Sonder—⸗ 
bestit hen die :Buchen der aufluchtlinien ge— 
messene Rcit. der Srraße nicht überschreiten. In 
Straßen, wescha nur an einer Seite für den Anbau 
bestimmt sin⸗ findet diese Beschränkung keine An— 
wendung. Sib Straßenbreite ungleich oder liegt 
ein Gebäude an ehreren Straßen, so findet Durch- 
schnittsber— 
10. 3he der Gebäude (Giffer 9) wird 
daß Moß vor cn Lberfläche de Rrgersteiges bis 
zur Oberkante des Dauptackeansec dwo die An— 
—— 
Oberkante verstanden. Bei geneigter Oberfläche des 
Bürgersteiges in der 286 nug der Frontwand 
ist das mtsere Höhenmen Rechnung zu stellen. 
11. Oberhalb der zulässigen Fronthöhe dürfen 
die Dächer über eine in einem Winkel von 450 zu 
der Front gedachte Luftlinie nicht hinausgehen. 
Wird der Aufbau von Thürmen, Giebeln, Dach— 
luken u. dergl. auf einer Front über die zulässige
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.