Path:
3. Buch. Die Studienzeit

Full text: Wie Fritz Mediziner ward / Vormeng, Karl (Public Domain)

260 
Woller z Ln xieder sprechen, 
erwider“ v ob Du noch 
eben se ill ich zu— 
geben tc rob. Lestanden hast. 
E At. und das Lulter macht ungerecht 
daachte ich im Stillen. Wurde er 
se alsa*hoch geschätzt. Daß 
—sein könne, kam mir 
und — 
docd 
es 
nicht 
heranu 
aus 
und 
sei 
prüfre 
zu vern 
Zeit 86 
oder sebr verändert ee 
Unde*n erlebten wir tc 
sach⸗ 21. EA.on. — 
collch— — ——— 
nicht *5* 
—X 
den Zahn* 
beim Descn 
Dor æ 
it der Nektorprüfungen 
Hottete über bicsen laugen Sopf 
er unmene68Geld koste 
— viel richtiger 
ver Stats⸗ 
aktizirens 
längerer 
abgeschafft 
* inige kleine 
6 cbher die Haupt⸗ 
8s Norspiel das 
craoe dauerte es 
ner und es vor⸗ 
MNandem auf 
be Stunde 
24 
dielte im 
ache mußte 
gabe in aAufsatzform ab— 
—X 
eine 
uterredung.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.