Path:
Einleitung

Full text: Die Milchversorgung Berlins / Martiny, Benno (Public Domain)

durch er 762 
anstaltuft, 
freundlich; entges 
Hne men dlsc Aes— man in der ge— 
schilderten Weise zu gewinner 5 6*clic war sämmtlich in die 
harte einzeichnen wollen, se wüirnte dic arte an Klarheit und 
llebersichtlichkeit verloren und, um die verschiednen Zahlen zu be— 
greifen und zu verstehn, ein so besondres Studium verlangt haben, 
wie keinem Ausstellungsbesucher für einen einzelnen Ausstellungs— 
gegenstand zugemutet werden darf. Aufgrund dieser Erwägung 
entstand das vorliegende kleine Heft welch: für häusliche Muße 
nicht Hand der im ostab beigefügten 
Karte v e ehr auf den in 
Ber“ auch in aller 
Kürz ner gesammten 
Vdee e 
ehbahnen 
Nack dn 
Berlin 78 
bahn 53 .— 
auf allen Elsabchne« 
Topnen 47960 
NMin welchen MNengen an der Bildung 
dieser Gesammtmenge beteiligt 547 .. bie Einzelmengen der 
verschiednen Bahnen streckenweise allmälig anwuchsen und wie die 
nach Berlin gelangte Zufuhr hier sich auf die verschiednen Bahn— 
höfe verteilte, das ergeben die folgenden Zusammenstellungen. 
Aungaben dee Et 
s de eern 
Eisenbahn-Verkehrsamus zu 
nin er“aicnauer Eisen— 
i 3. 1893 
77517.96
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.