Path:
Reparaturen

Full text: Dienst-Anweisung für die Revier-Arbeiter (Schlosser u. Arbeiter) der Städtischen Gas-Anstalt (Public Domain)

29 
29. 
Nach jeder Antbei welcher Theile ciner 
Leitung abgenommen werden, z. V. Ab- und An— 
schrauben von men oder einzelnen Rohrstücken behufs 
Umänderung, eparatur oder Reinigung, Unterstellen 
von Gasmessern bei abgesperrt gewesenen Leitungen, 
Gasmesserumtauschen, ist ebenso wie bei Eröffnung neuer 
Leitungen stets und ohne alle Ausnahmen die Dicht— 
heitsprüfung durch Beobachtung des Gasmesserindexes 
(vergl. 8 34) während einer genügend langen Zeit, 
und zwar nie unter 15 Miveien vorzunehmen; die 
Leitung darf dem Consumenten nkeinem Fall eher in 
Benutzung gegeben werden chu“ig dieselbe vollständig 
dicht ist. 
Das Ableuchten zum Aufsuchen von Undichtheiten 
ist bei Strafe, selbst mit Entlassung, verboten. Im 
Fall einer dadurch entstandenen Beschädigung wird die 
Angelegenheit an di Polsiz' (peret Anhang38009) 
übherwiesen wer“ . 
8 —230. 
Das Ausspülen einer Leitung mit Wasser, nament⸗ 
lich unter stärkerem Druck, zur Prüfung auf ihre Dicht⸗ 
heit oder zur Beseitigung von Verstopfungen ist verboten. 
Das Reinigen von Leitungen mitte““ despannter 
Luft unter Anwendung der Drucunpe darf nur nach 
Abschrauben der Gasmesser geschehen. 
Beim Arfthauen der Leitungen ist bei der 
wendung des von der Anstalt gelieferten e 
der größten Sparsamkeit zu verfahren. B . ang 
der Anstalt dürfen Gasmesser nur nach besonderer 
Erlaubniß des Inspectore mit Spiritus oder Glycerin 
gefüllt werden. 
Reurren. 
9 
8 41. 
Gasmesser. 
Bei jeder Revision der Gasmesser hat der Be— 
auftragte zu achten:
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.