Path:
Erinnerungen vom Juni 1891, Harzburg

Full text: Lebenserinnerungen / Siemens, Werner von (Public Domain)

270 Akademische Arbeiten. Entwicklung der Berliner Firma. 
war, sich dieser Verpflichtung zu entziehen, so zwang sie mich zum 
Abschluß und zur Publikation von ArKeiten die ich unter anderen 
Umständen vielleicht anderen, interessonter erscheinenden nachgesetzt 
»der ganz unvollendet gelassen hätte. Während ich daher bis zu 
meiner Aufnahme in die Akademie nur selten zur Publikation einer 
wissenschaftlichen Arbeit kam und mich in der Regel mit der durch 
sie erworbenen Vermehrung meines Wissens begnügte, nicht ohne 
mich später darüber zu ärgern, wenn meine Resultate von Anderen 
ebenfalls gefunden und dann veräffen““ wurden, mußte ich jetzt 
jährlich eine oder zwei Aritean abs Sen und publiciren. Diesen 
Verhältnissen ist ee qu eescenttandas ich in meinen aka— 
demischen Vorträgen wen?n Ee⸗orst“ad. meines Specialfaches, 
der elektrischen Technik, al Hemata allgemein naturwissenschaft— 
lichen Inhalts behandelte 77 150 waren es vereinzelte Gedanken 
und Betrachtungen, die sich bei ir inz Laufe des Lebens ange— 
sammelt hatten, welche jetzt zusammengefaßt und wissenschaftlich 
bearbeitet wurden, theils neue Erscheinungen, die mein besonderes 
Interesse erregten und mich zur speciellen Untersuchung veranlaßten. 
Ich werde auf diese rein wissenschaftlichen Publikationen am Schlusse 
dieser Erinnerungen noch einmal zurückkommen. 
Obwohl ie 5seit meiner Aufnahme in die Akademie er— 
heblich mehr als früher mit rein wissenschaftlichen Aufgaben be— 
schäftigte, die in keiner Beziehung zu meinem geschäftlichen Berufe 
standen, versäumte ich deshalb nicht, diesem auch ferner die nöthige 
Zeit zu widmen. Die Oberleitung der Berliner Firma und die 
damit verbundenen technischen Arbeiten nahmen sogar gewöhnlich 
meine ganze Tagesarbeitszeit ?n Anspruch. Durch die große Viel— 
seitigkeit und weite räumliche Ausdehnung, welche die Thätigkeit 
der Firma allmählich gewonnen hatte, wurde meine Aufgabe sehr 
erschwert, und wenn mnin co tüchtige Mitarbeiter einen wesent— 
lichen Theil der 2097 -ien, bließ nde* für mich eine ruhe— 
lose, ar— 
Wei 
A 
klar geworden, daß eine befriedigende 
a wosende ma nur herbeizu— 
reudiges, slbusttiver Husammenwirken
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.