Path:
Der Strassen- und Bahnverkehr

Full text: Festschrift zur XXXV. Hauptversammlung des Vereins Deutscher Ingenieure (Public Domain)

Der Strassen- und Bahnverkehr. 
Die Pferdebahnen. 
Das Strassenbahnnetz Berlins, dessen letzte Masche wohl noch durch die Ueber- 
ührung der Gleise über die Strasse „Unter den Linden“ in diesem Jahre ausgefüllt 
werden wird, steht in Deutschland und wohl auch in Europa unerreicht da, Es 
ımfasst z. Z. ausschliesslich des 34 km grossen Gleisnetzes der Dampfstrassenbahn 
340 km Gleise, auf denen im Jahre 1893 auf 49 Verkehrslinien 152 Millionen 
Personen befördert wurden, von welchen Zahlen auf die Grosse Berliner Pferdebahn 
allein 38 Verkehrslinien und 130 Millionen Fahrgäste entfallen, 
Die eigentliche Entwicklung der Strassenbahnen Berlins, ihr Aufblühen, datirt 
vom Jahre 1873, zu welcher Zeit die Grosse Berliner Pferdebahn ihre Arbeiten begann. 
Im Jahre 1865 hatte zwar bereits die Berliner Pferdebahngesellschaft die erste 
Verkehrslinie Charlottenburg — Berlin — Kupfergraben — die als erste Pterdehahn 
Deutschlands auch historisches Interesse bietet — fertig gestellt, ohne jedoch in langen 
jahren weitere Ausdehnung gewinnen zu können; heute nach fast dreissig Jahren ihres 
Bestehens haben ihre Linien für das Verkehrsleben der innern Stadt nur geringe 
Bedeutung gewonnen. Die Gesellschaft beschränkte sich darauf, das Gleisnetz in 
Charlottenburg; selbst auszubreiten und den Lützowplatz und Moabit (Kriminalgericht) 
mit Charlottenburg zu verbinden, sodass der allgemein üblichen Bezeichnung „Char- 
ottenburger Pferdebahn“ die Berechtigung nicht abgesprochen werden kann. 
Auch die 1877 ins Leben gerufene Neue Berliner Pferdebahn mit 40 km Gleislänge, 
welche ihre Linien im Osten der Stadt bis nach dem Alexanderplatz führte, hat für 
las Verkehrsleben Berlins erst dann grössere Bedeutung gewonnen, als ihr die Mit- 
benutzung des Gleisnetzes der Grossen Berliner l’ferdebahn gestattet wurde, und sie 
hre Verkehrslinien bis zum Moritzplatz, Dönhoffplatz und nach der Hasenheide aus- 
lehnen konnte, auf welchen sie auch im Jahre 1893 15600 000 Personen beförderte. 
Die Dampfstrassenbahngesellschaft baute ihre ersten Linien 1886. Diese um- 
lassen z. Z. 34 km Gleise, gehen von dem Umfange Berlins aus und verbinden den 
Nollendorfplatz mit dem Grunewald, Steglitz, Wilmersdorf usw. Das Netz dieser 
Gesellschaft dient hauptsächlich dem Vorort- und Sonntagsverkehr. 
Die Grosse Berliner Pferdebahn eröffnete ihre erste Betriebslinie „Rosenthaler 
"hor—-Gesundbrunnen“ im Juli 1873, ohne mit dieser — infolge der damaligen Bau- 
Wostaschrift zur XXX V. Hauptversammlung des Vereines deutscher Ingenieure. Berlin 1894.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.