Path:
V. Brautstand 1816-1821

Full text: Gabriele von Bülow / Sydow, Anna von (Public Domain)

Frau v. Humboldts Geburtstagsfeier und römischer Karneval 1819. 159 
gelesen worden, und zweitäusend läßt ihre Tochter, die Königin von 
Etrurien, noch für sie lesen. Vera sagt, sie hätten sie per sorza spedita 
nell' Paradiso. 
Am Sonntag kam die Nachricht des Todes der jungen regierenden 
Königin von Syaneam 26. an einem Schlagfluß gestorben ist. 
Es ist ein wund icksal. 
Bülow itt »nd noch in London. Gewis Du begreifst es, 
wie ich oft re kann ni *—grr sein, daß ich 
mit einem eige zciteeee e meine innere 
Traurigkeit nich * e wie ich wenigstens 
hoffe und danach ** 8. denn das ale eine Pflicht an, sowohl 
gegen die Meinigen als gegen Vülow. Verzeih, meine theure 
Adel, all diese Klagen, mein inniges Vertrauen zu Dir ließ sie mich 
aussprechen. Möchten nur meine Wünsche für Dich und Deinen 
August in Erfüllung gehen, so werdet ihr wahrlich sehr glücklich sein. 
Es kann wohl schwer!» h einen Menschen auf dieser Welt geben, der so 
wie ich Euch mit so inniger, herzlicher Liebe anhängt. Meine geliebte 
Schwester, laß es mich zu meiner eigenen Freude wiederholen, mich es 
sagen, wie groß meine Liebe zu Euch ist, wie ich Euch mit ganzer 
Seele anhänge und wahrhaft liebe, mehr als Ihr es vielleicht wißt 
und ich es je habe beweisen können, aber es ist wahr, ich habe etwas 
Verschlossenes in meinem Wesen, und darum kann ich nie ganz aus— 
drücken, was ich im Herzen empfinde. Lebe nun wohl, meine liebe, 
liebe Schwester, schreibe mir recht bald wieder, grüße Deinen August 
mit aller Herzlichkeit und allem Antheil meiner Seele. Mit immer 
gleicher Liebe 
Deine Gabriele.“ 
Frau v. Humboldts Geburtstag, der mit dem letzten Tage des 
Karnevals zusammentraf, wurde sehr heiter gefeiert, und Gabriele be— 
richtet ihrem Verlobten, wie sie vollen Antheil an der allgemeinen 
Lustigkeit genommen: 
„Rom, den 24. Februar 1819. 
Mern liecLer, theurer Heinrich! 
Es würde mir sehr große Freude gemacht haben, Dir gestern an 
dem uns Allen so theuren Tage wenigstens einige Zeilen haben schreiben 
zu können. Allein es war mir durchaus unmöglich, denn der Tag war
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.