Path:
Drittes Buch. 1866-1870

Full text: Zeiten und Menschen / Genée, Rudolf (Public Domain)

306 
Drittes Buch. 1860 — 1870. 
Dialektanklang ist also das reine Hochdeutsch dem Bayer, 
der in seinenn Hriw'schen Dialekt »25 sorglos gehen läßt, 
Jgespreizt un. “at A — di. Dprache möchte 
ich das Bil rat*— der Zanc —65 54 in der Joppe, 
der Preuße aber im Ga5 oAls ich in München 
einmal aus — Atnc kam, in der das 
bayerische ut rit aller Schärfe 
sich kundge ngssaales mit 
reinem mir, usammen, der 
zu mir sag! Norddeutschen 
nur bayeri⸗ ziel eher ver— 
ständigen.“ J 9—5 twas Wahres. 
Aber darum —EDV Norddeutsche 
es versuchen wollt. in Mus hen denn 
das findet der Bayer nur lö ßig. 
Unbeschadet solcher mehr u Stammes⸗ 
eigenthüm— »37d 226 Blau⸗Weiß 
als das CE Herzen am 
nächsten 63 Icn und volles 
Empfinden fs. wer auf diese 
zweite und * onalen Empfindens 
stößt, der ha 
Und f5* chen Bri dem verkündeten 
Angriffß arnt anch alle durch den 
Scheine dermocht haben, 
die St' In zu lenken. 
Ganz be Ems gewesen 
und die ir der Herren 
Benedetti ze dann aber 
so feste Monarchen, 
wodet wurde. In 
einc Am benachbarten 
Tische cntee e 3tenr Marim darüsßen etwa folgendermaßen
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.