Path:
10. Im Dienste der neuen Aera

Full text: Das Leben Max Dunckers / Haym, Rudolf (Public Domain)

221 
Ini Dienste der neuen Aera. 
Gewiß »es war e'nc schwierige und wenig dankbare Rolle, 
welche unserrn— xcllen war n schwierigsten viel— 
leicht sein 7* eardv⸗atenhause. wo er das Wort 
Anderen ' end er zugleich durch stille Ein— 
wirkung 5 — Werständigung seine altliberalen 
Freunde »v rweßer ersualter 5, jetzt sie zu recht⸗— 
zeitigen D e ee Haneeenl otener Zurückhaltung 
bewegend. C auswärtige und die 
deutsche Pu!' betreffenden Ausfüh— 
rungen der“ ndenz deutlich seine Feder 
und seinen Eine der erfreulichsten 
Seiten war chen jedenfalls die ihm 
obliege yhronreden in diesen 
Jahren. 5 Regenten zu ver— 
setzen, wu da er der nüchtern verständigen, 
schlichten un de, Terran: Arc desselben von sich aus die reinste 
Neigung und Achtung entgegenbrachte. Während es ihm daher 
gelang, den dem hohen Herrn zusagenden Ausdruck zu treffen, 
war er and aseits bemüht, in den aufeinanderfolgenden Reden 
die Cont der Absichten des Regenten deutlich hervortreten 
zu lassen, den Sprecher in dessen eigenem Sinn in der Richtung 
einer kräftigen deutschen und auswärtigen Politik zu binden und 
hm durch warm Vetonung der betreffenden Sätze Beifall zu wecken. 
Der Entwur, der Thronrede, wie ihn Duncker für die Eröffnung 
der Sessior d Jahres 1861 concipirt hatte, enthielt eine auf die 
Polizeisa che ernste Versicherung, daß Amtsführungen, 
welche mi⸗ GEr'ste des neuen Regierungssystems nicht aufrich— 
tig übe hinfort auf Nachsicht nicht zu rechnen haben 
würden r Passus nahm Vezug auf die Teplitzer Zu— 
samm. ar darauf berechhne etwaige Besorgnisse wegen 
zu weilne Ligleir gegen daa nleressen Oesterreichs zu 
beseitigen sast drohender octen war der Unwill—⸗ 
fährigkei de deutschen Gaeenarearsten bezüglich der 
von Preuß. en Reform der Dandbeskriegsverfassung ge— 
dacht und eibe, n die Mahnungen des deutschen Bundes miß— 
achtenden Däncark ausdrücklich das Executionsverfahren in Aus— 
icht gestell. Dieser Entwurf indeß, auch wenn der damals noch
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.