Path:
Volume Preface

Full text: Unsere Wohnungs-Enquete im Jahre ... (Public Domain) Issue1912 (Public Domain)

N 
255355: 
VE DD ZZ 
f 
Ö 
SESSELDEEELEEES” 
VORWORT 
- übergeben unseren Delegierten und der Oeffentlichkeit hiermit den zwölften 
Bericht der von unseren Krankenkontrolleuren vorgenommenen Prüfungen der 
Aufenthaltsräume unserer erkrankten Mitglieder. 
Es sind wieder keine günstigen Bilder, die sich vor unseren Augen entrollen, trotz 
mancher Besserung, die da und dort eingetreten ist, trotz mancher Kellerwohnung, die ver- 
schwunden ist, und trotz manchem alten Bau, der der Spitzhacke zum Opfer fiel. Bieten die 
Bauten der letzten Jahre auch mancherlei Vorzüge, sind auch die Höfe in den neueren Stadt- 
vierteln freundlicher wie wir sie früher fanden, so stossen sich doch nach wie vor Dinge und 
Menschen im engen Raume. Unseren Massenquartieren, auf welche nicht nur das Proletariat, 
sondern der weitaus grösste Teil der Bevölkerung angewiesen ist, mangelt es immer. noch 
an Licht und Luft, und die Anhäufung grosser Menschenmassen erzeugt nach wie vor sittliche 
und gesundheitliche Gefahren, welche, je länger je mehr, dringend der Abhilfe bedürfen. 
Wir betrachten es als einen Fortschritt, dass diese Misstände in immer weiteren 
Kreisen anerkannt werden. 
Die vorliegende Arbeit ist nach denselben Grundsätzen fertiggestellt worden, welche 
uns bisher leiteten. Eine wesentliche Aenderung haben nur die Tabellen Q 1 und 2 erfahren, 
die jetzt die Möglichkeit bieten, die Unterschiede der Wohnungen in den verschiedenen Stadt- 
teilen und Vororten zu erkennen. 
Berlin, den 10. August 1913 
Albert Kohn.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.