Path:
Volume Fotografie: Grünthalerstraße 41, Stube und Küche im Dachgeschoß. Stube

Full text: Unsere Wohnungsuntersuchungen in den Jahren ... (Public Domain) Issue1915/1916 (Public Domain)

will, die sie nie verloren hätten, wenn wir ihren Eltern rechtzeitig geholfen hätten, eine Heimstätte 
zu finden, in der ein gesundes, glückliches und reines Familienleben möglich gewesen wäre.“ 
Die nun folgende Gesamtübersicht mag noch, im Vergleich mit den oben aufgeführten 
Zahlen, den Beweis liefern, daß die Erkenntnis von der Notwendigkeit einer eigenen Lager- 
stätte für den Kranken bereits in weite Kreise gedrungen ist. 
Gesamt-Uebersicht zur Betten-Tabelle. 
1916 1915 
Von 2475 gegen 1868 Haushaltungen, aus je 1 Person bestehend, hat 
in 2473 „ . 1867 » der Patient ein Bett zur alleinigen Benutzung, und 
». 2 1 ” hat der Patient kein Bett. 
Von 4947 gegen 4209 Haushaltungen, 
in 4675 3976 
„ 2 777 
1. 
aus je 2 Personen bestehend, hat . 
der Patient ein Bett zur alleinigen Benutzung, und 
teilt der Patient das ihm zur Verfügung stehende 
Bett mit anderen Personen, 
ist überhaupt kein Bett vorhanden. 
Von 5054 gegen 4428 Haushaltungen, aus je 3 Personen bestehend, hat 
in 4799 ,„ 4209 » der Patient ein Bett zur alleinigen Benutzung, und 
„ 25 219 » teilt der Patient das ihm zur Verfügung stehende 
Bett mit anderen Personen. 
Von 4088 gegen 3730 Haushaltungen, 
in 3680 „ 3394 » 
„ 407 336 » ; 
aus je 4 Personen bestehend, hat 
der Patient ein Bett zur alleinigen Benutzung, und 
teilt der Patient das ihm zur Verfügung stehende 
Bett mit anderen Personen, 
ist überhaupt kein Bett vorhanden. 
Von 2514 gegen 2256 
in 2116 „ 1949 
»„ 398 307 
Haushaltungen, aus je 5 Personen bestehend, hat 
» der Patient ein Bett zur alleinigen Benutzung, und 
» teilt der Patient das ihm zur Verfügung stehende 
Bett mit anderen Personen. 
Von 1339 gegen 1247 Haushaltungen, aus je 6 Personen bestehend, hat 
in 1084 1028 - » der Patient ein Bett zur alleinigen Benutzung, und 
„ 255 219 " teilt der Patient das ihm zur Verfügung stehende 
Bett mit anderen Personen. 
Von 571 gegen 550 Haushaltungen, aus je 7 Personen bestehend, hat 
in 421 395 » der Patient ein Bett zur alleinigen Benutzung, und 
. 150 155 » teilt der Patient das ihm zur Verfügung stehende 
Bett mit anderen Personen. 
Von 278 gegen 270 Haushaltungen, aus je 8 Personen bestehend, hat 
in 183 187 # ‚der Patient ein Bett zur alleinigen Benutzung, und 
n 95 83 » teilt der Patient das ihm zur Verfügung stehende 
Bett mit anderen Personen. 
Von 105 gegen 116 Haushaltungen, aus je 9 Personen bestehend, hat 
in 50 82 # der Patient ein Bett zur alleinigen Benutzung, und 
53 34 » teilt der Patient das ihm zur Verfügung stehende 
Bett mit anderen Personen. 
Von 25 gegen 
in 17 
18 
56 Haushaltungen, aus je 10 Personen bestehend, hat 
37 ” der Patient ein Bett zur alleinigen Benutzung, und 
19 teilt der Patient das ihm zur Verfügung stehende 
Bett mit anderen Personen.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.