Path:
Volume Zweiter Teil Biographische Notizen

Full text: Jahrbuch des Vermögens und Einkommens der Millionäre in Preußen (Public Domain) Issue1912 (Public Domain)

224 Biographische Notizen. 
ABBDBDDDMDRBRMMBMEBMVMDBMDMBMBDDMBDBDMBNEBMDBMBMGDMN 
Bankhause Lazard Speyer Ellisen zu besetzen waren. Fraglich 
könnte höchstens sein, ob Leopold Sonnemann vor Carl 
von Metzler einzuordnen war. 
Das Einkommen Carl von Metlers dürfte im Jahre 1909 
etwas höher als im Jahre 1908 gewesen sein. Es erscheint 
aber als sicher, daß das Einkommen der sämtlichen Höchst— 
besteuerten in Frankfurt a. M. im Jahre 1910 geringer war 
als im Jahre 1909. 
Rentier August Haniel. Alles nähere über das Ver— 
mögen und die Geschichte der Familie Haniel ist bereits 
oben in der biographischen Notiz über den Geh. Kom— 
merzienrat Franz Haniel eingehend gesagt worden. August 
Haniel, der früher in Ruhrort seinen Wohnsitz hatte, ist gegen 
wärtig stellvertretender Vorsitzender des A. R. der Gute— 
hoffnungshütte, dem er seit dem 12. Dezember 1883 an— 
gehört. Wenn August Haniel auch nicht dem Gruben— 
vorstand der Haniel'schen Gewerkschaften Rheinpreußen 
und Neumühl angehörte, so dürfte er doch auch an diesen 
Gewerkschaften als Gewerke beteiligt sein. Es erscheint 
sehr wahrscheinlich, daß August Haniel einen besonders 
großen Anteil des Haniel'schen Familienvermögens be— 
sitzt, welches in der Gutehoffnungshütte und den Gewerk— 
schaften Rheinpreußen, Neumühl, Zollverein und Niederrhein 
zusammen gefaßtist. Dafür sprichtauch derümstand, daßAugust 
Haniel Vorsitzender des Grubenvorstandes der Gewerkschaft 
Niederrhein ist. Stellvertr. Vors. des Grubenvorstandes 
ist der Geh. Justizrat Eduard Carp, und Mitglieder sind 
Geh. Kommerzienrat Franz Haniel und Landrat a. D. 
Dr. John von Baniel zu Londonvillers in Lothringen. Die 
auf Steinkohlen verliehene Gesamtgröße des Consolidations- 
feldes Niederrhein in den Kreisen Cleve, Geldern und Mörs 
im Regierungsbezirk Düsseldorf beträgt 223 276617 qm, 
der Flächeninhalt der Steinsalzfelder 52 535 994 qm. Diese 
Felder sind noch unverritzt. 
Wir haben oben den Wert des Haniel'schen Familien— 
vermögens in den vorgenannten Werken auf mindestens 
300 Mill. Mark veranschlagt. Hiervon dürften mindestens 
15 Mill. Mark im Eigentume von August Haniel sein. Daher 
dürfte sein Vermögen im Jahre 1908 annähernd 18 Mill. Mark 
betragen haben. August Haniel wohnt in seinem eigenen 
Hause Goltsteinstr. 27 in Düsseldorf.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.