Path:
Volume Zweiter Teil Biographische Notizen

Full text: Jahrbuch des Vermögens und Einkommens der Millionäre in Preußen (Public Domain) Issue1912 (Public Domain)

——— 
Biographische Notizen. 209 
7rrrrrnd 
Der einzige Sohn dieser Ehe, Leutnant a. D. Martin 
Wilhelm von Waldthausen in Mainz, geboren am 30. No— 
vember 1875 zu Essen, verheiratete sich am 21. Februar 
1905 mit Klara Elise Theodore Korte, geb. am 21. Juni 1871 
in Essen. 
Aus dieser Ehe sind 2 KRinder hervorgegangen: 
Irene, geboren am J1. Januar 1906 in Mainz; 
Albert Carl Wilhelm Horst, geboren am 25. März 1907 
in Mainz. 
Albert von Waldthausen wurde schon bei seiner Adels— 
bestätigung als Rentner in Essen bezeichnet. In der Offent— 
lichkeit tritt er wenig hervor. Aber er ist Mitglied des 
Grubenvorstandes der Gewerkschaft Friedrich der Große und 
der Gewerkschaft Orange in Gelsenkirchen. Albert von 
Waldthausen gehört dem zweiten Hause des ersten Zweiges 
des ersten Astes der ersten Linie an. 
Den verschiedenen Linien und Asten der Waldthausens 
wurde der Adel in den letzten Jahrzehnten von 1887 bis 
1900 von Preußen bestätigt. Die Familie Waldthausen 
besitzt nämlich den Reichsadelstand seit dem 3. März 1556, 
verliehen damals für Jobst-Waldthausen, Herzoglich Braun— 
schweigisch-Lüneburgischer Kanzler, sowie dessen Vetter, 
die Brüder Heinrich, Conrad und Hans Waldthausen. 
Albert von Waldthausen hat im Jahre 1884 „Beiträge 
zur Geschichte der Familie Waldthausen“ herausgegeben. 
Zuerst wurde am 6. März 1887 dem damaligen Ge— 
richtsassessor Dr. jur. Julius Waldthausen, der kommissarisch 
im Auswärtigen Amte beschäftigt war, und an dem gleichen 
Tage dem Referendar bei dem Amtsgericht Werden a. Ruhr 
Bruno Waldthausen der Adel von dem KRönig von Preußen 
bestätigt. Im Jahre 1906 wurde die Bestätigung sogar auf 
einige alleinstehende unverheiratete Damen der Familie, 
auf Ottilie, geboren am 21. Dezember 1847, und auf Louise, 
geboren am 19. August 1850, beide zu Essen, ausgedehnt. 
Das Einkommen Albert von Waldthausens, als des 
dritten unter den Millionären der Stadt Essen, betrug im 
Jahre 1908 wie im Jahre 1909 genau 790 000 46 und sank 
im Jahre 1910 auf 726 000 .M. 
Generalkonsul Carl von Weinberg, geboren am 
14. September 1861 zu Frankfurt a. M., wurde gemeinsam 
mit seinem älteren Bruder Arthur am 16. März 1908 in den 
Jahrbuch 1912
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.