Path:
Volume Zweiter Teil Biographische Notizen

Full text: Jahrbuch des Vermögens und Einkommens der Millionäre in Preußen (Public Domain) Issue1912 (Public Domain)

DV 
Biographische Notizen. 169 
HIBEBDBDBDDDBDDOBMDOMDMMMBEBBAMVMNMM 
fand sich etwas so Merkwürdiges nicht wieder vor. Diese 
beiden Vermögen gehörten den beiden noch unmündigen 
KRindern des Freiherrn von Goldschmidt-Rothschild und seiner 
am 1. Mai 1903 verstorbenen Gemahlin Minna geb. Freiin 
von Rothschild, Freiin Lucy und Freiherrn Erich. Im Jahre 
1908 ist das größere dieser beiden Vermögen in Höhe von 
rund 26 Mill. Mark aus der Rubrik der einkommenlosen 
Vermögen verschwunden. (S. XIX der genannten „Mit— 
teilungen“.) Dies kann in einer Bestimmung des Testaments 
oder in ähnlichen Umständen seinen Grund haben. 
Im Jahre 1902, also im Jahre vor dem Code der Frau 
Goldschmidt-Rothschild geb. Freiin von Rothschild, war 
dieses Phänomen in der amtlichen Vermögensstatistik noch 
nicht vorhanden. Es ist nicht anzunehmen, daß das Ein— 
kommen der Freiin Lucy in den Jahren 1909 und 1910 eine 
wesentliche Erhöhung erfahren hat, da das Einkommen der 
reichsten Personen mit über 1 Mill. Mark Einkommen in 
Frankfurt a. M. nach der amtlichen Statistik von 1909 auf 
1910 um den vollen Betrag des gemeinsamen Einkommens 
der im Jahre 1909 gestorbenen 2 Personen mit über 
1 Mill. Mark Einkommen, nämlich der Frau Franziska 
verw. Bankier Georg Speyer geb. Gumbert und des Ver— 
legers der Frankfurter Zeitung Leopold Sonnemann, 
nämlich um reichlich 4 Mill. Mark, zurückgegangen ist, sodaß 
im Jahre 1910 die 8 übriggebliebenen Personen mit mehr 
als 1 Mill. Mark Einkommen zusammen nur einen Steuer— 
betrag von 667600 46 zur Staatseinkommensteuer zahlten 
und nur ein gemeinsames Einkommen von 16,69 Mill. Mark 
hatten. 
Geh. Kommerzienrat Heinrich Lueg, evangelisch, ver— 
heiratet mit einer Schwester des Kommerzienrat Hugo 
Jacobi in Düsseldorf, Uhlandstraße 49, und der Frau 
Geh. Rommerzienrat Franz Haniel, war CTeihaber und Leiter 
der großen Maschinenbauanstalt Haniel & Lueg in Düsseldorf. 
Das Nähere über diese Firma ist aus den vorstehenden 
biographischen Notizen über den Teilhaber der Firma 
Geh. Kommerzienrat Franz Baniel zu ersehen. Heinrich 
Lueg wohnt in seinem eigenen BHause in Düsseldorf, Uhland— 
straße 3. Sein Bruder Carl ist schon vor einigen Jahren 
gestorben. Carl Lueg war Direktor der Gutehoffnungshütte 
A. G. in Oberhausen.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.