Path:
Volume Zweiter Teil Biographische Notizen

Full text: Jahrbuch des Vermögens und Einkommens der Millionäre in Preußen (Public Domain) Issue1912 (Public Domain)

ADD,e. 
Biographische Notizen. 83 
o ⏑ ⏑ Ü voouo 
vorgenannten Gewerkschaften nur Mitglieder der Familie 
Haniel. Im Jahre 1908 betrug die Steinkohlenförderung 
der Gewerkschaft Zollverein 2037 237 Tonnen und in den 
beiden vorhergehenden Jahren gleichfalls über 2 Mill 
Tonnen. Die Belegschaft stellte sich 1908 auf 60652 Mann 
Die Steinkohlenförderung der Barpener Bergbau A.G 
betrug in dem Jahre 1909 6,9 Mill. Tonnen. Man wird 
den Wert der Gewerkschaft Zollverein auf 50 Mill. Mark 
ansetzen dürfen. Die Gutehoffnungshütte sowie die Ge— 
werkschaften Rheinpreußen, Neumühl und Zollbverein stellen 
zusammen ein Wertobjekt von 286 Mill. Mark und ein— 
schließlich der Gewerkschaft Niederrhein, deren Felder noch 
unverritzt sind, von rund 300 Mill. Mark dar, welche sich 
ausschließlich im Besitze der Familie Haniel befinden. 
Wie groß ist das jährliche Einkommen der Familie 
Haniel aus diesen auf gemeinsame Rechnung betriebenen 
Familienunternehmungend) Man kann den Reingewinn 
der Kohlenzechen ungefähr nach der jährlichen Förderung 
berechnen. Es betrug die Kohlenförderung 1908: 
Tonnen 
2380 783 
1432 775 
2037 237 
850 795 
Bei der Harpener Bergbau A. G. brachte 16 Kohle 
im Jahre 1908 einen Reingewinn von 1,25 .. Nehmen 
wir denselben Satz an, so betrug der Reingewinn der Familie 
Ganiel aus diesen 3 Zechen im Jahre 1908 etwa 712/, Millionen 
Mark. Die Dividende der Gutehoffnungshütte (2006 von 
damals 24 Millionen Mark) in Höhe von 4800 000 wäre hinzu— 
zurechnen, so daß der Reingewinn der Gutehoffnungshütte 
und der 3 Gewerkschaften zusammen 12 050 000 46 in 
Jahre 1908 betragen haben dürfte. Die Haniels haben 
aus ihrem auf gemeinschaftliche Rechnung betriebenen 
Familienvermögen also zusammen jährlich über 12 Millionen 
Mark Reingewinn. 
Der Wert der Maschinenfabrik Haniel & CLueg muß 
auf mindestens 24 Mill. Mark veranschlagt werden. Die 
Schiff*reederei und Kohlenhandlung Franz Baniel & Co., 
in deren Bänden ein großer Teil der Rheinschiffahrt liegt, 
(13 Inhaber) muß auf etwa 70 Mill. Mark veranschlagt
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.