Path:
Volume 7. Mai 1943

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1943 (Public Domain)

Dienstblatt Seite 29 
Teil V Baupolizei, Feuerschutzpolizei Nr. 28 
Ausgegeben 7. 5. 1943 
Inhalt: 
Nr. 28 Berechnungsgrundlagen für Stahl im Hochbau — DIN 1050 — Seite 29 
Nr. 29 Stromeinschränkung . .. —_—_- Seite 30 
Nr. 30 Unterstützungsgrundsätze (UGr) . . . x. Seite 30 
Nr. 31 Wohnungshygiene; hier: Verfahren bei Wohnungsbeschwerden ... . Seite 380 
. en ı Karl Kaiser, Stahlbau-Stahlfenster, 
V/28 1] BPH St VIIL/A 5, Allg 106/42 | 21. 4. 1943 Essen-Altenessen, Johanniskirchstr. 99, 
Fernruf: Stadtverw. 3081 Stahlbau Albeit Ticsegeng, Köln-Kalk, 
Zn San . ipperfürther Str. 29—31, 
An die-Baupolizeiabteilungen. ‚Lübecker Flender-Werke, Aktiengesellschaft, 
Berechnungsgrundlagen für Stahl im Hochbau F Lübeck, Postfach 280, 
— DIN 1050 — St  Khaswok 6 aEY MüIE Offenburg-Bad 
ahlbauwerk Gustav Müller, enburg-Baden 
Im Anschluß an gi Die bla tive ARE V/63 vom Oberhütten, Vereinigte Oberschlesische Hütten- 
20. 10. 1942 — BPH St VIIV/A 5, AS 107/42 — Seite 73 werke AG, Werk, Friedenshütte OS, 
werden im folgenden der Runderlaß des Preußischen ccehikora u. Gerdes, Bobrek-Karf, OS 
Finanzministers vom 4. 9. 1942 — Bau Zt A/17.8. — Willy Seidel, Falkenstein i. Vogtl., Postfach 110, 
und als Anlage dazu das Rundschreiben des Reichs- Straßburger Stahlbau AG, Straßburg-Meinau, 
arbeitsministers vom 17. 8, 19442 — IVb 11 Nr. 9603/ . Metzgeraustr. 27, 
118/42 — bekanntgegeben. „Südstahl‘“, Süddeutsche Stahlbau-Gesellschaft mbH 
(vorm. A. Beierle GmbH), Freiburg i.Br., 
Tullastr. 51, 
C. F. Weithas Nachfolger GmbH, Abteil Stahlb 
RdErl d. PrFinMin v. 4. 9. 1942 — Bau ne A/N7.8. — Leipzig C 1. Hindenburgstr. 15... 0 
Nachstehendes Rundschreiben des Reichsarbeits- Westfalia Dinnendahl Gröppel AG, Bochum, S 
ministers v. 17. August 1942 — IVb11 Nr. 9603/118/42 — Wiener Brückenbau- und Eisenkonstruktions-Aktien- 
‚@ betr. Berechnungsgrundlagen für Stahl im Hochbau gesellschaft, Wien 1, Postfach. 
übersende ich im Anschluß an meinen Erlaß vom Dieser Erlaß wird im Reichsarbeitsblatt ver- 
11.März 1942 — Bau Zi 82 — (Zentralbl. d. Bauverw. ffentlicht. in Aultreae 
1942 5.193 ff.) zur Kenntnis und Beachtung. Scholtz 
Dieser Erlaß wird im Zentralblatt der Bauver- An die Landesregierungen — Baupolizeiressorts — 
waltung veröffentlicht. Im Preußischen Finanz- außer Preußen und die Reichsstatth. in den Reichs- 
ministerial- und Besoldungsblatt ist darauf hin- gauen. 
gewiesen. 
Im Auftrage In Ergänzung der Schlußbemerkungen der oben 
Reck SePAnnICH Dienstblattverfügung vom 20. 10. 1942 wird 
olgendes bemerkt: 
\n die Reg.Präs., den Stadtpräs. d. Reichshauptstadt Sn Ziffer 3 der Schlußbemerkungen ist für die 
Berlin, den Verbandspräs. in Essen, die Landräte, yanghabung der Bestimmungen bei Querschnitten, 
8 8 
die Oberbürgermeister (Baupolizei) d. Stadtkreise, 4eren Abmessungen kleiner sind als die unter IV B 
die sonst. Baugenehmigungsbeh. u. die Preuß. Staats- 8 ; ittei icht- 
hochbauämt 1 a—d RER CHEN die Mitteilung mt Richt 
oehhaulamter. linien in Aussicht gestellt worden. Diese Richtlinien 
Der Reichsarbeitsminister Berlin, d. 17. August 1942 erden nunmehr bekannigegeben, nachdem der Preu- 
IV b11 Nr. 9603/118/42 den Vorschlägen der Baupolizei — Hauptabteilung 
Baupolizeibestimmungen, (St Pr A) — zugestimmt hat. Hiernach braucht bei 
betr. Berechnungsgrundlagen für Stahl derartigen Querschnitten die Erbringung der in Ab- 
im Hochbau (DIN 1050) schnitt IV D vorgeschriebenen Güte- und Überein- 
Ind . Sn  Erlaß 3 Februur 1942 stimmungsnachweise nicht mehr gefordert zu werden, 
n der mit meinem Krlaß vom 3. Februar + wenn die Spannung nicht mehr als 1200 kg/cm? be- 
— IVb 11 Nr. 9603/104/42 — (RABI1 1942 I S.100-—104) trägt. Es ist sogar darauf hinzuwirken, daß derartige 
bekanntgegebenen Liste der Firmen, die sich ver- Querschnitte grundsätzlich nicht höher als mit 
niet haben, keinen Breitflachstahl in der Güte des 1200 kg/cm? beansprucht werden, weil die Erbringung 
t. 0012 zu bestellen, auf Lager zu nehmen oder zu der Güte- und Übereinstimmungsnachweise dafür mit 
verarbeiten, sind folgende Firmen nachzutragen: großen. Schwierigkeiten verbunden und Jeaiish 
Aktiengesellschaft für Bergbau- und Hüttenbedarf, kaum durchführbar ist. Eine nennenswerte. Gewichts- 
Salzgitter, ersparnis kann durch die Ausnutzung höherer Span- 
Aktiengesellschaft Ferrum Kattowitz N Verden in diesen Een NE nicht erreicht 
Werk Sosnowitz, ) werden, weil die „kleinen“ Profile in den weitaus 
7 meisten Fällen einen nur verschwindend kleinen 
Bahnbedarf Rodberg GmbH, Darmstadt, Postfach 139, An4e;] der Gesamtkonstruktion darstellen und außer- 
Jakob Haller, Eisenbau, Schwenningen a. N., dem sehr oft schon aus praktischen Konstruktions- 
Lichtensteinstr. 6—6a, gründen statisch nicht ausgenutzt werden können. 
Hamburger Stahlbau Gebrüder Becker 
(vorm. F. H. Schmidt, Stahlbau), Hamburg- Im Auftrage 
Altona, Rainkamp 1—2, ß Wendt 
Achtetaufsparsamsten Materialverhbrauch!
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.