Path:
Volume 20. April 1942

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1942 (Public Domain)

[Seite 35 
Nr. 28 
zuschließen sind. In den Zusammenstellun- VL. Bei den Einnahmeresten kann die Trennung 
Ren dieses besonderen Nachweises wird das nach Ziffer IV zur Geschäftsvereinfachung 
N het nur postenweise und summarisch einstweilen unterbleiben. 
nachgewiesen. 
VII Für Miet- und Pachteinnahmen aus Grund- 
II. Innerhalb des Restenachweises unterbleibt stücken des Liegenschaftsvermögens — 
die Aussonderung und zahlenmäßige Zu- TS N Beten we UT Fr 
sammenstellun ; ; ; | rennter nachweis erforderlich, Für 
g von einmaligen Mitieln Selche Einnahmen gilt die DBI-Vig IT 1942 
1. Die bei der Abrechnung von Auftragskonten Nr. 11 S.10. 
mit der Stadthauptbuchhaltung festgestellten , a 
Einnahme- und Ausgabereste sind als Reste 42) Vervielfältigung der Haushaltsrechnung; Abgabe 
in die Handbücher der Stadthauptbuchhal- von dabei anzufertigenden Druckstücken der Ab- 
tung zu übernehmen. Dies gilt entsprechend, schlüsse und Geschäftsberichte von HKigen- 
wenn die Stadthauptkasse Auftragskonten betrieben und Anstalten des Kap. XIX (vgl. 
für Stadtkassen führt. Abs. 39 zu a) 
i ı A Die Stadtkämmerei konnte die für die Vor- 
EV. iS m Lehren a jahre 1938—1940 angeforderten Druckstücke noch 
unterscheiden: das bedeutet: Trennung vom nicht ausliefern, da ich die Vervielfältigung der 
Soll und Ist bei den einzelnen Haushalts- Haushaltsrechnungen seit 1938 bisher ausgesetzt 
posten (Ausnahme für Einnahmereste in habe. Die baldige Entscheidung dieser Frage 
Abs. VI und VID. wird angestrebt; sie hängt u. a. mit der Ein- 
SA der Ad m N ROOT 
x z nungsprüfungsamtes und dem Au schub der Ent- 
en Ehre ES a N E =. Jastung zusammen. Von einzelnen Eigenbetrieben 
 AnspADeTCHIG "nd en Tetherrägen. der ent N 8 N nun OH er DATE Tür 
' ; n 7 „, 1939 un noch die schlüsse un 
sprechenden Sl EN a ınie IR Geschäftsberichte; sie wären ihr vor der Ver- 
die Zusammenstellung der DES effenden vielfältigung der Haushaltsrechnungen ein- 
Haushaltsabteilung zu TEE Tulln PS din Zur 
Feststellung des rechnungsmäßigen Solls 
und von Zugängen und 4 gegenüber m Verireiung 
dem Haushaltssoll einschl. der Reste des Lindig 
Vorjahres ist nach Abs. 23 zu ver- 
fahren. —— 
= 
Druck: BBA (Verwaltungsdruckerei der Reichshauptstadt Berlin), SO 16, Rungestraße 20
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.