Path:
Volume 3. Oktober 1936

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1936 (Public Domain)

57 
Ortsteil Weißensee für die Zeit bis zum 31. Dezember Kap. XX 3 Tit. 11 a1b Anh. b2 -- Kreuzberg -- gemäß 
1937 zu den gleichen Bedingungen verlängert. 8 39 Abs. 1 Sazz 2 GemFinG. als überplanmäßige Ausgabe 
=- Druds. 316. -- bereitgestellt =- Drucks. 328 -- 
23. Das bei der Städtischen Müllbeseitigung entbehrliche 28. I< genehmige nac Maßgabe des urkundlichen An- 
unbebaute und ca. 2579 qm große Grundstüe Charlotten- gebotes vom 14. 1. 1936 -- Nr. 24 des Urkundsregisters für 
burger Straße 6 im Ortsteil Berlin-Zehlendorf wird zu dem 1936 des Verwaltungsbezirkes Köpeni> -- folgenden Flächen- 
Preise von 6,-- RM/gm an den Meister des Kraftfahrzeug: auskausch: 
handwerks Paul Mann zu den Bedingungen des Angebots A. Die Stadt Berlin gibt von ihrem, an der Berliner 
vom 22. August 1936 verkauft. Der Erlös ist bei Anlage zu Straße im Ortsteil Berlin-Schmö>wiß gelegenen, im 
| Ge II 2 Tit. V für 1936 zu vereinnahmen -- DrukX- Grundbuch von Schmöewiß eingetragenen Grundbesiß 
M | Bd. 9 Bl. 238, Parz. 1300/75 637 qm, 
24. I< stimme folgendem Flächenaustausch zu: Bd. 10 Bl. 275, Parz. 1305/238 137 qm, 
Die Stadt erwirbt Flächen in ca. 7399 qm Größe, nörd- d. 10 Bl. 268, Parz. 1302/236 184 am 
lim der Eiswaldtstraße im Ortsteil Berlin-Lankwiß --- ein- R B Barz s ri 
getragen im Grundbuch von Lankwitz Bd. 52 Bl. 1514 und insgesamt 958 am 
Bd. 52 Bl. 1515 -- und gibt dafür im Tauschwege Flächen her und erhält dafür im Tauschwege von dem Gastwirt 
von ca. 3790 qm Größe, ebenda -- eingetragen im Grund- Otto Stippekohl die ' an der Lindenstraße im Ortsteil 
buch von Lankwitz Bd. 51 Bl. 1494 und Bd. 43 Bl. 1263 -- her. Berlin-Schmöäwitz gelegenen 
Sollte den Vertragsgegnern die Genehmigung zur Be- Parz. 664/109 und 665/109, Grdb. von 
bauung ihres Grundbesitzes Bd. 52 Bl. 1514 und Bl. 1515 Schmökwitz Bd. 16 Bl. 464 . . . . 1560 qm, 
von Berlin-Lankwitz nach der geschlossenen Bauweise der Parz. 666/108 und 924/108, Grdb. von 
Bauklasse III erteilt werden, so ändert sic das Tausch- Schmö>kwitz Bd. 16 Bl. 464 . . . . 513 qm 
verhältnis insofern, als die Stadt von den Vertragsgegnern 7 . nnn 
Flächen von ca. 8301 qm erhält, während die von der Stadt insgesamt 2 073 qm. 
herzugebenden Tauschflächen nur ca. 3390 qm betragen. B. Bei der künftigen endgültigen Regulierung der Berliner 
Eine Barauszahlung findet nicht statt. Der Flächen- Straße und des Strandweges in Shmödwitz übereignet 
austausc<; hat im übrigen na< Maßgabe der Urkundss der Gastwirt Stippekohl der Stadt das erforderliche 
angebote vom 22. 5. 1936 zu erfolgen. Straßenland an der Berliner Straße in Größe von 
Die von der Stadt zu tragenden Kosten und Steuern ca. 340 qm sowie am Strandwege in Größe von ca. 
ind dem Kapitalkonto der Grundstü>sverwaltung, Ab- 70 qm = zus. ca. 410 qm. Er erhält dafür als Ersaß 
j i von der Stadt Tauschland in Größe von ca. 415 am 
<nitt IT, Ausgabe, zu entnehmen. .. . 6 
Drus. 323. und ca. 25 qm = zus. ca. 440 qm aus den städtischen 
TESTER IE Grundstüken Schmö>wig Bd. 9 Bl. 238 und Bd. 10 
25. Ich stimme dem Erwerb der an der Landjäger- EXxe Bl. 275. Gleichzeitig räumt die Stadt dem Vertrags- 
Wendenschloßstraße im Ortsteil Berlin-Köpeni> gelegenen, gegner ein Vorkaufsrecht an einer ca. 65 qm großen, 
im Grundbuche von Köpeni> Bd. 73 Bl. 2288, Bd. 187 an das städtische Tauschland von ca. 415 qm grenzenden 
Bl. 5768 und Bd. 177 Bl. 5465 eingetragenen, 32 992 qm Fläche auf die Dauer von 5 Jahren ein. 
großen Grundstüfe zu einem Kaufpreise von 80 000 RM Der Landaustausch zu A und B erfolgt gleich gegen 
= 2,42 RM/qm zu. | gleich; eine Barauszahlung findet nicht statt. 
Der Erwerb hat zu den im urkundlichen Angebot vom Der Verkehrswert der ca. 415 qm großen städtischen 
31. 3./15. 8. 1936 -- Nr. 148 und 345 des Urkundsregisters Tuschfläche zu B von ca. 1250 RM ist nach Gem fad des 
für 1936 des Verwaltungsbezirkes Köpeni> -- vereinbarten Straßenlandes der Berliner Straße und nach ihrer ee: 
Bedingungen zu erfolgen. | eignung an den Vertragsgegner Stippekohl aus zentralen 
. Der Kaufpreis von 85 000 RM (einschl. Nebenkosten) Tiefbaumitteln dem Kapitalkonto der Grundstü>sverwal- 
wird als überplanmäßige Ausgabe an Kap. IX 11 Garten- tung (Liegenschaftsverwaltung) zu erstatten. Die Kosten 
verwaltung für 1936 des Bezirkshaushalts Köpeni> gemäß für die bei Inanspruchnahme des Straßenlandes erforder- 
539 GemFinG. bei Kap. XX 1a Tit.1 Post 2 und im lich werdende Zaunversezung von ca. 1400 RM sind zu- 
ußerordentlichen Haushaltsplan Teil I] Tit. X Bost 3 be- nächst ebenfalls in voller Höhe aus dem Tiefbauhaushalt 
willigt. zu de>en. Die Hälfte dieser Kosten (rd. 700 RM), die der 
Die erforderlichen Kosten für die gärtnerische Herti: Vertragsgegner nach und nach in Ratenzahlungen zu er- 
tung des Parkes, die Einzäunung des Geländes und für den statten hat, ist beim Tiefbauhaushalt wieder zu verein- 
Abriß alter Gebäude im Betrage von 50 000 RM sind bei nahmen. 
Kap. IX 11 Gartenverwaltung des Verwaltungsbezirkes .... Drucks. 329. -- 
Köpeni> im Haushalt 1937 als einmalige Ausgabe einzu- 
seen. 29. I< verkaufe das ca. 3682 qm große, Waldowstraße 4 
=- Druds. 326. = im Ortsteil Berlin-Friedrichshagen gelegene und im Grund- 
Dm . buche von Friedrichshagen Bd. 40 Bl. 1312 eingetragene be- 
26. Der Hergabe der der Stadt gehörigen, im Grundbuch baute Grundstü> zu einem Kaufpreise von 50 000 RM zu 
von Ee) Bd. 11 Bl. 306 verzeichneten, in der Gemar- den im artundtichen Angebot vom 30. Juni 1936 --- Nr. 291 
kung Birkholz belegenen Parzellen 26 1, 31 II], 36/26 usw. des Urkundsregisters für 1936 des Verwaltungsbezirkes 
tiw. und 35/31 tlw. des Aartenblattes Zin einer Größe Do Köpenie> -- vereinbarten Bedingungen. 
ca. a (Aerfläc<hen) im Tauschwege gegen die im Grund- Der Verkaufserlös ist beim Kapitalkonto der Grundstüks- 
buch von Blumberg Bd. 6 Bl. 180 Eingetragenen. in der verwaltung (Liegenschaftsverwaltung), Abschnitt I Post 1 zu 
Gemarkung Blumberg belegenen Parzellen 46, 47, 48 tlw., vereinnahmen 
94/45, 93/44, 91/43, 90/42 tlw. und 95/49 tlw. des Karten- 330. 
blattes 2 in einer Größe von ca. 57,5 ha (Forstflächen) Drucks. 330. = 
wird zu den Bedingungen dieser Vorlage zugestimmt. 39. Das der Stadt Berlin gehörige Grundstü> Regatta- 
Der Flächenaustausch erfolgt gleich gegen gleich. Eine straße 10 im Ortsteil Berlin-Grünau, 3598 qm groß und im 
Barauszahlung findet nicht statt. Grundbuch von Grünau Bd. 9 Bl. 279 eingetragen, wird zu 
Das von der Stadt einzutauschende Forsigelände ist in einem Kaufpreise von 27 700 RM verkauft. 
die SForswerwaitung zu übernehmen. Der Wert der von Der Verkauf des Grundstü>s hat nach den im urkundlichen 
der € adt herzugebenden Birkholzer Acerflächen im Betrage Angebot vom 4.7. 1936 -- Nr. 299 des Urkundsregisters für 
von 67 000 RM ist aus M er Forstverwaltung -- ge- 1936 des Verwaktungsbezirkes Köpeni> -- Leet Be- 
gebenenfalls durch internen Landaustauich -- der Stadt- dingungen zu erfolgen mit der Maßgabe, daß die 88 7 und 8 
entwässerung zu erstatten. folgende Fassung erhalten: 
=- Drucs, 327. = 87. 
27. Für den Umbau des stadteigenen Hauses Saarland- (1) Der Käuferin ist bekannt, daß an der Nord-, Nordost- 
20 den Amban des sie 1-3 werden 59 200 RM bei und iR später einmal Teile des Grundstü>kes für
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.