Path:
Volume 28. März 1936

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1936 (Public Domain)

Fx 
Die Grundstücke sind den mit der Durchführung 2 Die Berliner Brennstoff-Gesellschaft mbH. erhält als 
dt Mr Mett ene m Ern wt EEE Bas Snwertae 18 009 RM Aus 109 069 50 
gu = - - 
einem Erbbauzins von 4 Rpf. je am jährlich zu über- Der Betrag von 109 000 RM wird nach Übergabe des 
lassen. Erholungsheims an die Stadt auf die Verbindlichkeiten 
-=- Druds. 51. -- der Berliner Brennstoff-Gesellschaft mbH. bei der Stadt 
angerechnet. 
6. I< genehmige für das Rechnungsjahr 1935 die in der . | 
vorgelegten Übersicht unter A aufgeführten über- und außer- Die Kosten für den Erwerb des Erholungsheims sowie 
(nomän en Äusgaben im Gesamtbetrage von 79 620 RM des Grund und Bodens sind vorläufig aus dem "Kapital- 
plan 9 . : ? tonto der Grundstü>sverwaltung zu zahlen. Die Erstattung 
gemäß 339 Abs. 1? GemFinG. -- Druck. 60 a. -- der verauslagten Beträge an das Kapitalkonto wird noch 
7. Zwischen der Stadt Berlin und der Berliner Brennstoff- 2esonders geregelt, sobald über den endgültigen. Ver- 
Gesellschaft mbH. wird folgende wendungszwe> des Heims entschieden worden ist. 
Vereinbarung = Drucks. 66. = 
getroffen: IHN. Die Ratsherren nehmen Kenntnis von folgender 
E fe Geisha übernimmt von Der Berliner Brenn. Entschließung 4 Verwaltungsrats der Sparkasse der Stadt 
off-Gejelli<aft mbH. die auf dem Grundstü er Berlin vom 16. Januar 1936: 
Jackischen Erben in Berlin-Wilhelmshagen --- Grund- . ; 
buch von Rahnsdorf, Bd. 1, Bl. 13, Parz. 203 --- er- 5 ee Miet Zu 3 des Doranschiags der 
richteten Gebäude einschl. Inventar und tritt in die paris je für as DE von um 
zwischen der Gesellschaft und den genannten Erben abs Uf erhöht. 
geschlossenen Pachtverträge vom 18. Oktober 1927 und -- Drucs. 84. -- 
8. Juni 1928 mit Wirkung vom 1. Mai 1935 ein. Der 
Stadt ist bekannt, daß der Sportverein Berliner Brenn- Berlin, den 28. Februar 1936. 
stoff-Gesellschaft e. V. als ursprünglicher Vertrags- . 
partner der Jackischen Erben gem. 8 1 des notariellen Der Oberbürgermeister. 
Vertrages vom 18. Oktober 1927 seine Rechte aus diesem I.V- 
Vertrage an die Berliner Brennstoff-Gesellschaft mbH. 8: 
abgetreten hat. Dr. Mareßky. 
Beglaubigte Abschrift dieser Abtretungserklärung 
liegt vor - = 
<= err 22222 2222ZcMUB BWE BBB erer TTT TTT eee eren. eee mmer 
Dru: „Berek“, Berliner Anschlag- und Reklamewesen G. m. b. H., Berlin SW 19, Grünftr. 17/20.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.