Path:
Volume 17. Dezember 1943

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1943 (Public Domain)

eite308 
„Nr. 188 
Anlage 2 
Der Bezirksbürgermeister Ber rer EEE 
des VerwaltungsbeZirkS aus (Datum des Poststempels) 
Steueramt HE er 
Die von Ihnen beantragte.Lohnsteuerkarte 1944/46 kann erst nach Ausfüllung des nach- 
stehenden Fragebogens (Ersatz-Haushaltsliste) ausgefertigt werden, da die Haushaltsliste vom 
10. Oktober 1943 infolge Feindeinwirkung vernichtet worden ist. 
Ich bitte daher um umgehende Ausfüllung und Rücksendung des Fragebogens. 
Im Auftrage 
Ersatz-Haushaltsliste 
des Antragstellers des Ehegatten 
1. Name und Vornamen Gene ie trete et erarbeitete reihe Vertreter 
a. Wohnung am 10. Oktober 1948. kr tele re et tete et 
4 Glaubensbekenninis de Mt Her et ta A 
5. Geburtstag und Geburtsort + : ee Ua Ce N ah 
6: Staatsangehörigkeit‘) x.) le ii EEE Seh 
7. Volkszugehörigkeit!) . . Ei Aura EA 
8. Familienstand des Antragstellers: 
ledig — verwitwet -— geschieden — verheiratet seit... na 
9. Bei Witwen: Ist der Ehemann als Wehrmachtangehöriger oder als den Wehrmachtange- 
hörigen Gleichgestellter nach dem 25. 8. 1939 gefallen? ja — nein 
Der Bescheid ist: vom VersorgunsSaml ner rare AB 
unter dem Aktenzeichen u.a... AUSgEStTENL. 
10. Kriegsbeschädigung des Antragstellers: ja — nein 
Höhe der Minderung der TS DSF Ce OENT 
Angabe der Versehrtengeldstufe (I, Il, 111, IV) een 
Der Bescheid ist vom VersorgungsSamt en nun erh hhet er lrtee BIEE eier srhrs riesen 
unter dem Aktenzeichen ........................................ ausgestellt. 
11. Aus der jetzigen — früheren — Ehe 
ALS —— sind — ist — au... lTebend geboren Dann 
der früheren Ehe meines Ehegatten Mn : 48 € Kind 
 heErvOrgesAngEN die keine Juden, Polen oder Zigeuner sind?) 
SCBANSCH, Ars kein Jude, Pole oder Zigeuner ist. 
Meine Ehefrau hat ein Kind lebend geboren. 
12. Kinderermäßigung wird erbeten für folgende minderjährige Kinder oder minderjährige andere 
Angehörige (für volljährige Kinder ist die Kinderermäßigung beim Finanzamt zu beantragen, 
wenn die Lohnsteuerkarte vorliegt). 
a ‚ Verwandtsch.- 8 | 
Name geb. am | Geburtsort I Verhältnis | Beruf?) 
a) die im Haushalt 
WORDEN er ee Wr A NT Dada ern h 
b) die nicht im Haus- 
halt wohnen, aber 
zum Haushalt ge- 
hören?) 0 a Senken re sne ante hrnn kr tmeÄBrrAGenanr nn SEE s er anf GERA RSESEREER TEN EMFEN 
(Unterschrift) 
A a 
Raum für Vermerke des Steueramts Antragsteller Ehegatten 
1. Lohnsteuerkarte erforderlich für. ... .. een Ar L ARE EEE RES mr RL Een 
2. Steuergruppe 10.4, ES TE Ark 
8. Minderjährige (Kinder = K, Angehörige = A) enter brennt tree tet rem etz ktereantanin 
4, Sozialausgleichsabgabe . . . . . - WE. ja — nein 
&. Steuerfreier Betrag infolge Kriegsbeschädigung 
(Monatsbetrag) . . .. WE = En rer ehe PIE 
1) Die Volkszugehörigkeit deckt sich nicht immer mit der Staatsangehörigkeit. Es gibt deutsche Volkszugehörige, die nicht deutsche 
Staatsangehörige sind, und es gibt deutsche Staatsangehörige, die nicht deutsche Volkszugehörige sind. Die Volkszugehörigkeit ist 
deshalb unabhängig von der Staatsangehörigkeit anzugeben. Als Volkszugehörigkeit kommt z.B. die deutsche, die italienische, die 
polnische usw. Volkszugehörigkeit in Betracht. 
Deutscher Volkszugehöriger ist, wer sich selbst als Anghöriger des Deutschen Volks bekennt, wenn dieses Bekenntnis durch be- 
stimmte Tatsachen, wie Sprache, Erziehung, Kultur usw., bestätigt wird. Personen artfremden Blutes, insbesondere Juden, sind 
niemals deutsche Volkszugehörige, auch wenn sie sich bisher als solche bezeichnet haben. 
2) Nur ausfüllen, wenn keine Kinderermäßigung in Zifler 12 erbeten wird. 
5) Bei Zugehörigkeit zur Wehrmacht usw. Dienstgrad angeben, bei Wehrmacht auch, ob Kriegsbesoldung oder nur Wehrsold bezogen wird. 
1) Kinder und andere Angehörige gehören zum Haushalt, wenn sie sich mit Einwilligung des Steuerpflichtigen außerhalb seiner Woh- 
nung nicht zu Erwerbszwecken, sondern zu Zwecken der Erziehung oder Berufsausbildung oder zur Ableistung des Arbeitsdienstes 
oder Wehrdienstes aufhalten. .
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.