Path:
Volume 6. Januar 1943

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1943 (Public Domain)

Seite 4 
Nr. 
mit einer entsprechenden Nachweisung — Vordruck Auf dem: Stammkonto werden die Er- 
IIc 1m — dem Kontennachweisführer der Steuer- gänzungskonten vermerkt (z.B. „hierzu Ergän- 
kasse (Prüfungsbeamter) zugeleitet, der den Empfang zungskonto 1, 14. 3. 1942‘). 
der Konten in der Nachweisung bescheinigt. Anderen | 
Beamten ist die Quittungsleistung nicht gestattet. 13. Sollübertragung auf die Kontokarten 
Die Nachweisung muß die Buchhalterei, den Be- a) Alle Sollstellungen überträgt der Buchhalter auf 
zirk sowie die Nummern und die Anzahl der über- die Konten, stellt sie nach Steuerarten getrennt 
sandten Kontokarten enthalten. Für den _Pendel- mit: Addiermaschine zusammen und stimmt sie 
verkehr können zwei Nachweisungen .in Heftform summarisch: mit dem vom Steueramt mitgeteilten 
angelegt werden. SO er (bei periodischen De ander festem 
- ; ; N oll), der Sollstellungsliste (bei anderen peri- 
An Stelle der Nachweisung können EZ odischen Steuern) oder ‚der Monatssollnachwei- 
gen verwendet werden, wenn sie, z.B. bei Steuern des St is (bei. St Einzelfall 
vom Einzelfall, für das Steueramt benötigt werden SD. Die Ahlen we den He al er inzelfall) 
oder zweckmäßiger sind. ab. 1e ahlen „wer en el leser ‚usammen- 
stellung grundsätzlich den. Kontokarten. ent- 
. N nommen. 
IL. Kontennachweis und Sollübertragung Bei Abgängen wird: sinngemäß verfahren. 
in den Steuerkassen b) Die Sollübertragung und die Zusammenstellung 
es vor ° wird vom Prüfungsbeamten nachgeprüft. ie 
10. Einrichtung der Kontennachweisung Übereinstimmung bescheinigt er auf dem 
£ Für jede CT wird in der Steuerkasse ein Streifen. 
Sontennachweis — Vordruck IIlIc 1m — eingerichtet, ©) Die Urschriften der. Soll- und Abgangslisten mit 
den der Prülfungsbeamte führt. Es sind darin für jede 7 8218 
in Frage kommende Steuerart oder Gruppe folgende den Zusammenstellungen verwahrt der Buchhalter. 
Abschnitte zu bilden: 
‚I: Restkonten (Spalte 2 ist für diesen Abschnitt B. Die Ankerbuchungsmaschine 
wie folgt zu ändern: „Restkonten . 
NT: arm Bezirk“) und ihre Behandlung 
II: Soll- und Zugangskonten [. Beschreibung der Anker-Buchungsmaschine 
HI: Ergänzungskonten und ihrer Leistungen 
(VE - - jetei ä e . s 
V. Ersatz. Sammel. und Mietelnnahmeblätter 14. Art der Buchungsmaschine und Lieferfirma 
11. Führung der Kontennachweisung In den Sindlstenerkästen werden — heben hilfs- 
Kan n n weise herangezogenen Addiermaschinen — für die 
Bei Eingang der Konten prüft der Führer der nyrchführung der Maschinenbuchung Anker- 
Kontennachweisung. UL GUT O N Gier geschriehen Buchungsmaschinen der Klasse 6000 verwendet, die 
Sind. Konten. mit un deuten Nummernaufdruck, ‘°! der Anker-Werke AG. Bielefeld hergestellt Sind. 
radierten oder nicht ordnungsmäßig abgeänderten Ihre Berliner Geschäftsstelle befindet sich Berlin 
Sollzahlen gibt er dem Steueramt zurück. W 8, Friedrichstraße 68; Fernsprechanschluß 1150 62. 
Die empfangenen Kontokarten trägt er in die n ; 
Kontennachweisung ein. Er vermerkt darin auch. die 15. Druckleistungen . 
Anzahl der Ergänzungskonten, Ersatz-, Sammel- und a) Die Maschine leistet in „einem ‚Arbeitsgang 
Mieteinnahmeblätter, die nur er an die Buchhalter gleichzeitig‘ den Druck auf 
ausgeben darf. der eingelegten Kontokarte 
Der Buchhalter quittiert im Kontennachweis über der eingelegten Quittung 
den Empfang der Kontokarten und gibt den Nachweis dem Buchungszettel und 
sofort an den Kontennachweisführer zurück. dem Einnahmestreifen, 
AA n soweit nicht in besonderen Fällen bestimmte 
12. Verwendungsnachweis für Ergänzungskonten Druckstellen automatisch gesperrt sind — vgl- 
3) Eine ausreichende Anzahl von Steuerkonten für Ziffer 26 —, Jede Druckstelle hat eigenen Druck- 
jede Steuerart fordert der Kontennachweisführer stock und eigenes Farbband. ü : 
beim Steueramt an und hält sie unter Verschluß. Auf der Kontokarte werden die Beträge und 
— Sie werden nach Bedarf gegen Quittung im die entsprechenden Zählwerkziffern in sechs”) 
Kontennachweis an die Buchhalter zur Anlegung bestimmten Kolonnen auf einer Zeile neben- 
von Ergänzungskonten — siehe Ziffer 46 — aus- einander (Kolonnendruck), an den anderen 
gegeben, wenn die auf der Stamm-Kontokarte vor- Druckstellen für Quittungen, Buchungszettel und 
gesehenen Istabschnitte aufgebraucht sind. Einnahmestreifen untereinander (Staffeldruck) 
Bei größerem Bedarf kann der Konten- aufgeführt. . 
nachweisführer den Buchhaltern auf Anfordern b) Auf allen Drucken erscheinen in folgender 
bis zu 20 Kontokarten gegen Empfangsbestäti- Reihenfolge: 
gung im Kontennachweis aushändigen. 1. Die eingetasteten Steuerzählwerke | 
Am Jahresschluß unverbrauchte Ergänzungs- (links von den. verbuchten Beträ- u 
Koeln LE dor Kon EnNaCHWESIUNFGT vom gen) in Ziffern In allen 
uchhalter zurück und vermerkt sie im Konten- „di Beträg #11 
nachweis mit roter Tinte (vgl. Ziffer 46). ' eener als Dechune er leerung: et zu 
Über die Verwendung der Ergänzungskonten Die Zeichen für Ablesung und { Schalten 
führt der Buchhalter einen Verwendungsnachweis Nullstellung‘ unmittelbar hinter und zu 
nach Vordruck III1c 2m. Der Nachweis wird für dem Betrage, auf der Kontokarte drucken 
mehrere Jahre angelegt, die einzelnen Steuer- jedoch nur ’in Kolonne 4 (vor 
jahre sind zu trennen. Säumniszuschlagspalte) ; 
Der Prüfungsbeamte überzeugt sich von Zeit — A 
zu Zeit von der richtigen Verwendung der Er- *) Anmerkung: Die Kolonne 6 des Kontendruck- 
NEE RONICN und vermerkt das in Spalte 6 des tisches wird bis auf weiteres nicht verwendet; 
erwendungsnachweises. s. DBl_ IX 238/1941.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.