Path:
Volume 25. Mai 1935

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1935 (Public Domain)

Of 
(1) D 
Durchfü er Reich .- 
erlassen hrung di sminister 
; Fes I er Finan 
die 43 „Die öber NEE EIE kann die 
der et stimmunge sten Land Bestimm zur Die 
waigen ien treffen Jebehörden x Ungen aeg ename Gli 
rc<führun ie zum V önnen für i Bei igen Re liederun 
gsbestim ollzug de ür ihr L Hes 25 Grundstü <tszusta gen sind 
aud q) Dieses G +7 mungen des Geseises ad des Vorgängers der M 6 CM dem 
EIeIes rst 3 rlich fi Een Es er RS auf der 
entschuldu einden ist auf di nd. den N eutsche DAP den N; 
ngsteue (Gemeind f die G wegung inen d n Arbeiterv: des N amen 
(2) Di r ab 1. everbä rundste eine E.V. ei es Verei ervereins ational- 
seriften Die ehesten Mee bände) und die Länder MEINEN 
woe de H En ehe Saisbenbesäiben Weihen: wan: wie ie Fe sind auf gung satifinden Memme 
* i e 5 o e . A 
ait Ei gang oder teilweise auc die Vor- eBestehen s den Namen der behandeln 
üsteile, fü ntgeltlich ü um fü ür ein N it im Ei weifel SDA 
günsti 5 Für di ich überl r verbi en Privatr igentum , ob ein G BP. 
jeßes ver Regelun bisher [assene Gr ndiich der eirechts ste von juristi rundstü 
R „ DA ht, au ] ristisch ü>, d 
ertt Ergeben A bestand, al für De ndstüke u von de P. um ch tatsächlich u Dae zur 
. Oktob rde, treten als si en Ste nd Grund- spre m Antra geschrieb <lich au sonen de 
Berlin, 15 A 1935 eien ie ih auf Grund Hieses Ge Zu der henden Bein die en werden den Namen 
D - April 1935 it en dieses 6 De" A. b) Im R. zu ung des Fagung ein; so ist 
er Fü : esetze Zweifel i ern. eichssch er ent- 
en R Ber meters 
Der ; Adol Reichs in 2, 1,3, B. in denselben Räum 
eier ber Healer bundes de NERI 
In iter der Fina es die Det ie el des „Amis für nd- 
. retu n em age amte + e de A es 
Reinha ag ZER Steu Zwe die auer Freiste geführt, . Reichs- 
ve Gee ete R ume überwiege Aben 
Menenius 1 U 
Zu wenn ALBIS I ee 
S. 651 dem Geseß i H. Men der st er en auch ge on Räume 
ihr er, ff. eine ei ist im Rei des Gei steuerb be Rg R Entgelt. 
„fine eingehende Beründun nd. Is R we 
us rün om 25. Apri erben kn Es Bereit iederu eo 
ju Wo Mees ergangen Aus R LRRHIR: des 
at zu erster G gemeine: 5 das fol us nderen undbesi rbände RG wenn ei orden 
nannt gelten, d rundsa I. . 'S. gende: steuerb steuerbe ßes an di äumli iner der 
Hinsicht Gliederungen. ah für die Anwendu jeverbegn tigte Gliedern ie Bartei ober einen 
u u : ndun ; u n 
sche Reich wesen „und Verbände pre bes Gesetzes güne wede erm des 82 Kong) nn 
fin foll mv grundsteuerle ginsdigten Zwecken "nicht diene Geher 
Befreit B E er al er . Der ngen icht dienen die d 
na esond 5 das Gru * enen, . Den ve: 
A. Der na) dem Geseß ie 5 im E 1 pbei7: der we Läden, 
a) i ! besi . euerbegü um 
mr ene b) fees) steht und ebene 
2 ie NSDAP dem Reich au ände (582 dber eines d 
der folgenden oder einem Gnin La 1.2 des Ge- 
oraun olfsw Verbä stellt if 1 Gemeinden nd, eine 
rgung, Rei ohlfahrt ände ttelbar d sein erband r Gemei 
jorgung, Rozüufiiche NS. Reis Partei Zu oder Geb Zu eiae, Spl Verfü einde 
Arbeitodaut t "Freiwillige und, Kriegzopferver- B. Die Befrei rau m öffentlie gemäß. ge? 
3 feinem iv. nt, Tegische Noth ausge Wi € DE erwin. ItE.ag wird (93 Abl Diensi 
oder d aupt im Aus e, Volk und . Der * bei ;4). 
Berbön en Biaw en vem iand) 5bund Grun entgeltli 
e wen gemi steht ime dbesi icher 
gum de venußt wi genannten Gliederun Partei . Gigentum“ der el 
. Die ird (81 elb ngen - des Reichs, ei 
ni sonsti + + ar für und eines S, eine 
ne t nt in 8 2 ihre 2. eines EN en Landes, Lin 
li Deutscher en, V Abs, b) d sonsti rband er Gemei 
stische FN: “rb än 2 des er P nstigen Ei es, emeind 
Reichsbu eher Arziebund Ende as Gesetzes ber Partei obe Eigentümer e oder 
Deuts; nd der rt Jurist und nati Partei stellt i de des 8 r einer d s steht 
ein <her Tech „Deut; en, NS ationalsozia- ba ist und 2 des G er Gli und 
anschlie n hniter. en Beamten, NS zig: Zu C r für deren seinem eSesehes Sliederungen ii 
Freude iden, NS.-Gemein ien, NS Bun Steuerb Zwecke jauptzwed x Verfügung der 
nh Umfange liegen deR dur 4. Steuervesreiung tri et gemäß unmittel; 
SEIN Glied der Ne durch Zu €. 2 ssung ein g tritt auch (8 3 Abs. 2) l 
-, Natio erun licht - i . ZU ' bei ie 
tümer nicht , kommen md, „NS Frauen shaft besgen en öh eren 1 gesehlich steuerfrei 
85 in daher 8 und ait besitzen erlassun teblichen Miet, * 
ai Genditten teilweise g unter de steuerpflich oder 
tücksei S m e ste er d pflichti ZU 
Seigen: maß des Z uerfrei EE er geseßli ig- 
ui BR WERE INE 
we inenigeltlich s hinter der dem M3: 
n bestimmt e Überl geseßlich 
e an sich assun ji en 
dem 9 aicht vor 
obliegende
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.