Path:
Volume 3. Juni 1933

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1933 (Public Domain)

75 
des Bescheides an einen Gezellschafter (an ein Mit- beiträge und Handwerkskammerbeiträge. Da die 
glied) mit der Angabe, wann die Bescheide an die Berufsschulbeiträge von der Lohnsumme zusammen 
einzelnen Gesellschafter oder Mitglieder zugestellt mit der Lohnsummensteuer in einem Betrage ver- 
Sind, erhält die Steuerkasse, die nunmehr nach Ab- bucht werden, ist bei der persönlichen Inanspruch- 
lauf der in den Bescheiden gesetzten Zahlungsfristen nahme der Gesellschafter oder Mitglieder ein ent- 
die Mahnung und Zwangsbeitreibung gegen die ein- Sprechender Teil des Gesamtbetrages auszuscheiden 
zelnen Gesellschafter oder Mitglieder persönlich vor- (vgl. DienstbL 1932/IX Nr. 131, Abschnitt II 44, 
zunehmen hat. Die neuen Vordrucke HStV. IV 87 Abs. 3, Satz 2 -- S. 148 links unten und rechts 
und 88 werden den Steuerämtern in Höhe des un- oben -- Sowie Umdruck-Rundschreiben v. 16. 11. 1932 
gefähren Jahresbedarfs unmittelbar zugehen. Ein -- AStV. IV.). 
Restbestand der Vordrucke wird vom Beschaffungs- 
amt auf Lager genommen werden. Nachforderungen In Vertretung 
bitte ich dorthin zu richten. Dr. Steiniger, 
Die perzsönliche Haftung der Gesgellschafter oder Staatskommissar Zar Wahrnehmung der Geschäfte 
Mitglieder besteht nur für die Gewerbesteuer (Er- 68 RUMNEerers: 
tragsteuer und Lohnsummensteuer) zuzüglich Ver- An die Bezirksämter -- Steuerveranlagungs- und 
nu aud Stundungszingen, dagegen nie: h+ für die Steuereinziehungsdezernat -- Sowie an das Stadt- 
Chat Enaatandenen Raten der Mhhhnr Steueramt und an die Kasse des Stadtsteueramts. 
und Zwangsbeitreibung sowie für die Berufsschul- =. 
Druck:"7Berek“, Berliner "Anschlaäg-und Reklamewesen G. m. b. H., Berlin SW 19, Grünstr. 17/20.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.