Path:
Volume 22. März 1932

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1932 (Public Domain)

58 
Der als Mietbeihilfe: errechnete Betrag ist eben- 8. In der Einnahmenachweisung sind die als Mietbei- 
falls in einen Belegumschlag Vordruck HStV. IX c 24 hilfen gewährten Beträge auf der Liste A113 in rot 
(Belegumschlag), der für jedes Haus anzulegen ist, einzutragen. 
einzutragen. Ist für einen Mieter teils die Miet- In den Wochenmeldungen sind die Mietbeihilfen 
beihilfe zu gewähren, teils die Hauszinssteuer zu ebenfalls besonders in rot aufzuführen. 
stunden, so ist der Antrag des Mieters sowie die R ni ” . 
Verfügung der Steuerkasse zu dem Belegumschlag, 9. Mit Rücksicht auf die dringende Bearbeitung der 
in dem die Mietunterstützung nachgewiesen wird, Anträge auf Stundung der Hauszinssteuer und der 
zu nehmen. Zu dem Belegumschlag, in dem die hierdurch eintretenden | starken Belastung der 
Hauszinssteuer nachgewiesen wird, ist won der Steuerkassen ist einstweilen davon abzusehen, die 
Steuerkasse ein Ersatzbeleg unter Verwendung des nach Ziffer 23 des Erlasses geforderten nament- 
Vordrucks HStV. IXh 42 (Ersatzbeleg bei Stun- lichen Listen der Mieter und Vermieter sowie der 
und Mietbeihi zu fertigen. Einzelbeträge der gewährten Mietbeihilfen aufzu- 
dung und Mietbeihilfe) zu fertigen. % VL 
m 10 acdes Monat teste Der hei. der Zöh: stellen. Sobald die Bearbeitung der Anträge auf 
A iD ee 
Mietbeihilfe erfolgen soll, ist die betr. Monatsspalte schlusses des ach Ziffer 1 Or eihrenden: Sollbuches 
des Belegumschlages für Mietbeihilfe aufzurechnen erfolgt Ergänzung des Rundschreibens. 
und die sich ergebende Endsumme in das Sollbuch, x 
Spalte 6, 7, 9 oder 10 (vergl. oben Ziffer 1) zu über. 10. Nach Art. II $3 letzter Satz der Hauszinssteuer- 
tragen. Die nach diesem Zeitpunkt gewährten verordnung darf die Mietbeihilfe für ein Haus nicht 
Mietbeihilfen sind in die nächste Monatsspalte des mehr als */s des Ablösungsbetrages ausmachen. Mit 
Belegumschlages einzutragen. Küchsicht daratdı daB de DET eher 
ii 
6. Die gewährte Mietbeihilfe ist im Einnahmebuch in N EUSILSURL, 8 raucht N losen Punkt im. Tahre 992 
einer besonderen Spalte mit der Überschrift „Miet- noch keine besondere Aufmerksamkeit geschenkt 
beihilfe“ in rot zu buchen. In der Regel wird sich zu werden. Vergl. Art. II 83 vorletzter Satz und 
die Verbuchung im Einnahmebuch so gestalten, daß Anmerkung zu Ziffer 19 des Erlasses. 
der als Mietbeihilfe bewilligte Betrag in der Miet- ; . n n 
beihilfespalte in rot und in der Spalte der Steuer- 11. Die Personen (Mieter), zu deren Gunsten die Miet- 
art, bei der die Verrechnung vorgenommen wird, in beihilfen dem Eigentümer gewährt werden, sind 
schwarz erscheint. En VE rate N Un DS HC IR An 
orladung eines Mieters) von Zeit zu Zeit darauf- 
Falle die zu zahlende Mietbeihilfe jedoch, höher jst kin mu kontrollieren, SR VormaG EEE NE © 
als der von de Tr r - ährung der Mietbeihilfen n ortbe en. 
stige Steuerbetrag, so kann in Einzelfällen ‚auch Wr 5 
eine Auszahlung der Mietbeihilfe erforderlich wer- In Vertretung 
den, wenn die Verrechnung in angemessener Zeit 
nicht möglich ist. Die Auszahlung kann jedoch nur Asch. 
an den Steuerschuldner erfolgen, niemals an den 
Mieter direkt. 
a a ae Se ee ET A
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.