Path:
Volume 20. September 1930

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1930 (Public Domain)

Dienstblatt = — Ausgegeben 
Teil IX 20. 9. 1980 
. x 
* nn 123—125 
"123 | Neue Fälschungen der Dar 3 Innungsfachschule. der Barbier-Innung Cöpenick, z. H. 
123 ! Reichsbanknoten über 20RM 117.9.30| de a Bean, Obermeisters Seidler, Berlin - Cöpenick, 
oßstr. 3. 
vom 11. Oktober 1924. Innungsfachschule der Maler - Zwangsinnung Berlin- 
— .Gesch.-Z. Fin. IV, 6. Fernruf: Magistrat 2210. — Lichterfelde und Umgegend, z. H. des Herrn Ober- 
Die Merkmale sind folgende: meisters B. Schüller, Berlin-Steglitz, Heesestr, 4. 
7 . . Innungsfachschule der Bäcker - Zwangsinnung Berlin- 
Papier: Weicher als das echte, schmutzig-hellbraun ge- Reinickendorf und Umgegend, z. H. des Herrn Ober- 
tönt, fettig im Griff. meisters G. Brülling, Berlin - Reinickendorf-West, 
Pflanzenfasern: Fehlen. Scharnweberstr. 117. 
a . „+. Innungsfachschule der Barbier - Zwangsinnung Berlin- 
Wassetzeich nt Durch Schaben auf der Vorderseite * 5. und Umgegend, z. H. des Herrn Obermeisters 
NACHS T en . Fritz Weil sen., Berlin-Tempelhof, Berliner Str. 79. 
Gemusterte Blindprägung mit Kontrollstempel: Fehlt. Innungsfachschule der Schornsteinfeger-Zwangsinnung 
Vorderseite: Das Frauenbildnis zeigt geschlitzte Augen. Berlin, z. H. des Herrn Bezirksschornsteinfegermeisters 
Der bei echten Noten scharf geformte Mund wirkt Hüilgenfeld, Berlin W 57, Hochkirchstr. 20. 
strichförmig, die Unterlippe fehlt. Der inmitten der Werkschule der AEG., Berlin N 4, Schlegelstr. 26/27. 
Unterschriften befindliche Kontrollbuchstabe ist wWerkschule der Bergmann - Elektrizitätswerke A.-G., 
kaum sichtbar. Berlin N 65, Seestr. 63/67. 
Rückpeite: Im Gesamtemndrack Snnlh in Straftat Werkschule der Firma A. Borsig, Berlin-Tegel. 
sind die Typen ungleich gro inter dem Wo : ? ee nn 
BRINGT“ fehlt das GR ar“ ? Wer Kachul® „der Daimler-Motoren-Gesellschaft, Berlin 
Reihenbezeichnung und Nummer: Falsche, dünnere Werkschule der Knorr-Bremse A.-G., Berlin-Lichtenberg. 
Ziffern. Lehrlingsschule der Ludwig Loewe A.-G., Berlin NW 87, 
Sonderabdrucke für alle Steuerkassen können von —Huttenstr. 17/20. 
der Geschäftsstelle des Amtsblattes abgelangt werden. Werkschule der Siemens & Halske A.-G. (Wernerwerk), 
 —— Berlin-Siemensstadt. 
Werköche der Siemens-Schuckert-Werke, G.m.b.H., 
& Berlin-Siemensstadt. 
| 124 | Ermäßigung {211.9 30] Werkschule R. Stock, A.-G., Berlin-Marienfelde. 
der Berufsschulbeiträge Werkschule der Fritz Wı A-C.. Berlin-Marienfeld 
für Betriebe mit eigenen Werkschulen. ersschwe der nt Werner Auf, DEE VATIENTEME. 
. Handelsbetriebsschule der Firma Hermann Tietz, Berlin 
(Er: gänzung zu Dienstblatt 1930, Teil IX, SW 19, Leipziger Straße. 
Nr. 108 und 109). Handelsbetriebsschule der Firma N. Israel, Berlin C2, 
— Gesch.-Z. HStV. IV. Fernruf: Magistrat 2851. — sen 26. T ET " 
Gemäß Nr. 4 des Gemeindebeschlusses über die Fachiel We der, ag Ba 0 A-G., Berlin SW 11, Halle- 
Berufsschulbeiträge für das Rechnungsjahr 1930 sind ) SE 
die Schulbeiträge der Gewerbetreibenden, die für ihre An die Bezirksämter (Steueramt) und das Stadtsteuer- 
jugendlichen Arbeiter und Angestellten oder für einen amt. 
Teil von ihnen eigene von der Schulaufsichtsbehörde als 
Ersatz für die Berufsschulen anerkannte Werkschulen 125 | Ergänzung zum Rundschreiben [7:9 30] 
unterhalten, zu ermäßigen. Unter eigenen Werkschulen Dienstblatt IX/1930 Nr. 121 L—— 
sind nicht nur solche Werkschulen zu verstehen, welche Sollbuchabschluß 1929 
der einzelne Gewerbetreibende für die Angehörigen PP- 
seines Werkes errichtet hat, sondern auch solche, welche — Gesch.-Z. HStV.IX B. Fernruf: Magistrat 2851. — 
von einer Mehrheit oder einer Gemeinschaft mehrerer Das Rundschreib 9. September 1930 bet: 
Gewerbetreibender für ihre jugendlichen Arbeitnehmer . Sollb  Tabschluß 02071 . rd dahin e  nzt. Tr. 
eingerichtet worden sind. Zu verlangen ist nur, daß %“° S0%buchabschlu pP. WITC Cam ergänzt, 
zwischen dem Schullastenträger der Werkschule und 1. daß Stundungs- und Verzugszinsen in den Soll- 
dem beitragspflichtigen Gewerbetreibenden eine innere buchabschlußzusammenstellungen C und D der 
Beziehung besteht. (Vgl. Entscheidungen des Ober- Steuerkassen und E und F der Hauptsteuerkassen 
verwaltungsgerichts vom 10. 5. 1927 und 10. 7. 1928, sowie in den beiden besonderen Nachweisungen I 
Preuß. Verwaltungsblatt Bd. 49 S. 118 und Bd. 50 S. 143 und II nicht nachzuweisen sind; 
sowie den Aufsatz von Oberverwaltungsgerichtsrat 2. daß, falls in einem Bezirk bei irgendeiner Steuer- 
Mirow im Preuß. Verwaltungsblatt Bd. 49 Nr. 35.) art Reste aus mehreren Jahren vorhanden sind, 
« A 4 E n die Reste in den Kassen-Restlisten nach Jahr- 
em Ta Faler ALT tzschulen nach gängen zusammengestellt, mit den Resten des 
. Schlächter-Z Berlin ältesten Jahrgangs beginnend, aufzuführen sind. 
teen! Dede U er et Aenung Benlin- An die Bezirksämter — Steuereinziehungsdezernat —. 
Berlin-Lichtenberg. Wartenbergstr. 55 
Druck: „Berek“, Berliner Anschlag- und Reklamewesen G.m.b.H., Berlin SW 19, Grünstr. 17/20. 
107 
Steuern-
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.