Path:
Volume 21. September 1929

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1929 (Public Domain)

-- <Z == 
Ordnungsnummer des Steuerpflichtigen Tt C. Urlisie M1. 
des | In die Urliste UI sind aufzunehmen: 
| Steuer- Wohnun 
laufenden| Mie . hnung Fame, Vorname a) Aktiengesellschaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien, 
„Jahres | -  StraßeNr..... Dm Kolonialgesellschaften, Gesellschaften mit beschränkter 
1a ' 1b Ia , 2b Haftung, bergbautreibende rechtsfähige Vereinigungen 
-=riie=== = zement === und nichtrechtsfähige Berggewerkschaften, soweit sie 
nicht als offene Handelsgesellschaften oder Kommandit- 
gesellschaften betrieben werden; 
vb) Privatnotenbanken, unter Staatsaufsicht stehende reine 
Hypotheken- und Schiffsbeleihungsbanken, gemischte 
Hypothekenbanken; 
€) Versicherungsgesellschaften auf Gegenseitigkeit, Er- 
werbs- und Wirtschaftsgenossenschaften, Genossenschafts5- 
zentralen; 
d) sonstige juristische Personen, nichtrechtsfähige Personen- 
vereinigungen, Anstalten, Stiftungen und andere 
Zwedvermögen; 
ce) Betriebe und Verwaltungen von Körperschaften des 
4 ME -- öffentlichen Rechts, öffentliche Betriebe und Verwal- 
Die unter 2 und 3 aufzuführenden Personen wohnen bei Nr. 1. tungen mit eigener Rechtspersönlichkeit; 
Bei der Urliste in Kartenform ist bei Haushaltungs- zuabise,sofernsieden Sißoderden 
angehörigen und Untermietern in Spalte 2 bis 4 in Ort der Leitung im Gemeindebezirk 
abgekürzter Form stets anzugeben, bei wem sie haben; 
wohnen uu die Lage der Wohnung, 3. B. „vei px) Körperschaften und Vermögensmassen der unter a 
üller v. bis € bezeichneten Art, die im Gemeindebezirk Land- 
Die Spalten 5a bis ec der Urliste 1 sind seitenweise oder Forstwirtschaft betreiben oder eine gewerbliche 
aufzurechnen, die Schlußsumme jeder Spalte ist in eine Betriebsstätte unterhalten oder -einen ständigen Ver- 
Zusammenstellung einzutragen und die Gesamtzahl der treter für ihren Gewerbebetrieb bestellt haben, oder 
selbständigen Steuerpflichtigen jedes Steuerbezirks am vermietetes oder verpachtetes Vermögen besigen, deren 
Schlusse anzugeben. Die Vordrucke hierzu liefert das Sitz oder Ort der Leitung jedoch im Auslande 
Statistische Amt der Stadt Berlin, dem sie nach Aus- liegt. 
fülssung wieder zu übersenden sind. Bei Aufstellung Die unter f fallenden Körperschaften und Ver- 
der Urliste in Kartenform erfolgt die Zählung nach mögensmassen sind in einem besonderen Abschnitt der 
einem besonderen Verfahren, das vom Statistischen Urliste Hl unter der Bezeichnung „Beschränkt 
Amt mit den Bezirkssteuerämtern vereinbart Körperschaftssteuerpflichtige“ aufzuführen. 
worden ist. Bei den unter Abschnitt I] a bis e aufgeführten Unter- 
. nehmen, die in Berlin den Sitz oder den Ort der Leitung 
B. Urliste 11. haven, ist die Aufführung der am Drie 40:9 vorhandenen 
.. .. ; E ebenbetriebe, Filialen, Zweiggeschäfte usw. in der Urliste 
In die Urliste I sind aufzunehmen: der Belegenheitsbezirke nicht Erich. Dagegen sind bei 
a) offene Handelsgesellschaften, den unter f bezeichneten Aörpershnsten und Vermägens- 
> ; massen alle am Orte vorhandenen Zweigbetriebe usw. in die 
b) Kommanditgeseitschaften, Urliste jedes beteiligten Steuerbezirks aufzunehmen. 
€) Reedereien (8 489 ff. des Handelsgesezbuches), Körperschaften und Vermögensmassen, di e den Sit 
d) sonstige nichtrechtsfähige Gesellschaften und Gemein- oder den Drt der Leitung außerhalb 
schaften, für die nach 8 65 des Einkommensteuergesetzes Berlins, aber innerhalb euts<lands, 
die Einkünfte einheitlich festgestellt werden sollen. haben, sind nicht in die Urliste 111 einzutragen. 
Nach 8 65 des Einkommensteuergesetzes sollen einheitlich 
festgestellt werden: D. Aufstellung der Urlisten 11 und 111. 
1. bei Land- und Forstwirtschaft der gesamte im Betrieb 1. Die Aufstellung der Urlisten 11 und IH hat auf 
erzielte Gewinn, sofern der Betrieb von mehreren auf Grund der Hauslisten, Betriebslisten und Betriebsblätter 
gemeinsame Rechnung ausgeübt wird, zu erfolgen. Zu diesem Zwe sind diese Sisten zunächst für 
- bei Gewerbebetrieb der Geschäftsgewinn einer Gesell- jeden Steuerbezirk nach der Grundstüdskataster- oder 
schaft oder Gemeinschaft, an der mehrere Personen als sonstigen Ordnungsnummer du ordnen und die Betriebs5- 
Uiternehmer (Mitunternehmer des Betriebs) beteiligt vlätter nach den laufenden mmern der Betriebsliste zu 
ind, legen. | 
bei sonstiger selbständiger Berufstätigkeit der Gewinn, Für jeden Steuerbezirk und jede Abteilung, ist eine 
sofern an ihm mehrere mitberechtigt sind, besondere Liste aufzustellen. Da für die Urlisten U und Ill 
bei Vermietung und Verpachtung von unbeweglichem ein einheitlicher Vordru> Verwendung findet, ist der nicht 
Vermögen der Überschuß der Einnahmen über die Aitrossende il der Aufschrift auf den Titelbogen zu 
Ausgaben, sofern dieser auf Grund Eigentums oder eichen. 
dinglichen Nußungsrechts mehreren zufließt. IL. Bei der Einträgung in die Urlisten Il und I1l ist 
5 Hat ein Unternehmer in Beriin geinen Ei] oder den folgendes zu beachten: H 
rt der Leitung, dann ist die besondere Aufführung der Die durch die Kataster- ). Ordnungsnummern be- 
außerdem am Drte noch vorhandenen Nebenbetriebe, Filialen, 3) Ee Dur die Ki Ev eue "die durch die 
Zweiggeschäfte usw. in der Urliste der hierfür in Frage stimmte Re beitimmt „Reihenfolge der Betriebsblätter 
kommenden Steuerbezirke nicht erforderlich. Befindet sich muß ebetiste vestümmie Reihen ie Urlisten UU und IH 
aber ver Siß öber Dri de: Leitung außerhalb Berlins, dann eingehalten werden. 
ind alle am vorhandenen enbetriebe, Filialen, - OHNE NES REHE MEITNER 
Zweiggeschäfte usw. in der Urliste der beteiligten Steuer- Bei jedem, Grundstück siüh Hänlichst die Haus: oder 
bezirke einzeln aufzuführen. Srundbesiher weder 2 Bornehmi 1, falls die Nutzung 
In die Urliste Ul sind nicht einzutragen: des Grundstürks einer Körperschaft, Vermögensmasse 
die unter lfd. Nr. 2 bezeichneten Unternehmen, wenn sich oder mehreren n zwysiichen Bersonen zuflseste im In- 
der Sitz oder der Ort der Leitung außerhalb Berlins, schluß 1ß daran erst die Steuervilichtigen aus "den Be- 
aber innerhalb Deutschlands, befindet. iebs ern. 
9“ 
4
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.