Path:
Volume 5. Oktober 1935

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1935 (Public Domain)

- WI: = 
Pflichten dur< Verfügung des Stadtschulrats entzogen 
Eine Prüfungsgebühr wird nicht erhoben. werden. 8 10 
8 7. IMS 230 . . 
Über die Prüfung wird dem Bewerber ein Zeugnis ride Prüfungsordnung tritt mit dem heutigen Tage in 
ausgestellt, das der Vorsigende auf Grund der von allen Prü- 
fenden zu unterzeichnenden Niederschrift ausstellt. Berlin, den 5. September 1935. 
Das Zeugnis berechtigt den Inhaber nicht, Vorführungen . . 
außerhalb der Schule oder Jugendpflege, oder solche mit Der Oberbürgermeister. 
Normalfilmgeräten zu übernehmen. 
8 8. . . 
t = i 
Die Prüfung darf bis zu zwei Malen wiederholt peta 507 hende: Prifungs-Ordnung "gebe 9“ hiermit 
werden. 
8 9 I. V. 
Das Zeugnis kann dem Inhaber bei fortgesetzten mröben 9ez- Dr. Meinshausen. 
Verstößen gegen die aus den Vorführungen sich ergebenden mmnnnnnnnnn 
Dru: „Beret“, Berliner Anschlag- und Reklamewesen G. m. b.H., Berlin SW 19, Grünstr. 17/20, 
74 
86
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.