Path:
Volume 9. April 1934

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1934 (Public Domain)

werden und damit der innere Zusammenhang der Be- Erb- und Rassenpflege einheitlich einzugliedern. Es ist 
ratungsstelle für Erb- und Rassenpflege verlorengeht. auch hier durch entsprechende Verteilung des Dienstes 
Für die Bemessung der evtl. erforderlichen Zahl ist maß- dafür Sorge zu trägen, daß eine aus dem Gesamtrahmen 
gebend, daß einerseits bei den Sprechstunden ständig herausfaltende Spezialisierung auf Beratung werdender 
nnndesiens eine itjorgerin, anwesend sein fol peisistens ütter unterbleibt. 
ujw.), außerdem aber fürsorgerische Arbeitskraft zur us ... 
Ausführung der Aufgaben gemäß b 4 nötig ist. d) Boso ders 7 tzen dig ii die regelmäßige Su as 
Die Eheberatungsstellen sind räumlih mit den Be- rung der Beratung werdender Mütter. Die Reichsfach- 
ratungsstellen für werdende Mütter oder Stellen für shaft Deutscher Hebammen --- Landesfachschafi 
Säuglingsbetreuung zu verbinden. Es ist grundsäßlich Preußen -- hat sich mit ihren Mitgliedern ehren- 
unzulässig, für den Zwe> der Eheberatung neue Räum- amtlich für die Mitwirkung bei der Beratung werdender 
lichkeiten einzurichten. Es sind vielmehr unter allen Um- Mütter zur Verfügung gestellt. Nachstehend die Liste 
ständen die Räume der zusammengefaßten Beratungs- der für diesen Zwe> in Frage kommenden Hebammen: 
stellen für werdende Mütter und für Säuglingsbetreuung 
zu benutzen, Bezirk Mitte 
Soweit sich aus der Erfahrung eine Verlegung oder 1 i A ; äsi | 
eine anderweitige Verteilung der Eheberatungsstellen auf Biesel, eie Sepe pemen ft. 2 
mehrere Stellen für Säuglingsbetreuung als zwe>mäßig - Biehoff, Rosalie, Neanderstr. 10, | 
ergibt, ist entsprechender Antrag an das Hauptgesund- 4. Sperling, Emma, Sc<hornsteinfegergasse 2. 
heitsamt zu richten. . 
- |! Die Zahl der mindestens abzuhaltenden Sprech- Bezirk Tiergarten 
stunden in den Eheberatungsstellen ergibt sich aus 1! Deutschmann, Marta, Elberfelder Str. 22, 
der obigen Tabelle der überwiesenen nebenamtlichen Spott, Wanda, Bredowstr. 17, 
Ärzte. Da für jede Ausstellung eines Heiratszeugnisses Hegemann, Anna, Goßkkowskystr. 31, 
fast % Stunde ärztlicher Arbeitszeit zur Verfügung Kindermann, Auguste, Huttenstr. 5, 
steht, muß die Qualität dieser Zeugnisse gegenüber Schönhals, Maria, Kurfürstenstr. 45, 
den bisherigen wesentlich verbessert werden. Es geht Pahle, Ella, Großgörschenstr. 20, 
nicht mehr an, daß die Berliner Heiratszeugnisse Jany, Gertrud, Alvenslebenstr. 6, 
schlechter sind als in anderen Gegenden. Schütt, Anna-Elisabeth, Bergmannstr. 4, 
Die Sprechstunden sind mit Rücksicht auf die arbeitende "a Seer, Grauste mpener Str 4, 
Bevölkerung im allgemeinen auf den Nachmittag und 11. Dalibor, Anna. Gleditschstr. 45 BA 
Sepp c . . ; . 45, 
die frühen Abendstunden zu lege. | 12. Löffelbein, Berta, Gleditschstr. 29. 
Hierdurch ist es möglich, die Einführung dieses 
seuen Urveitszweiges ohne Störung des sich während Bezirk Wedding 
er übrigen Tageszeit in diesen Räumen abspielenden 9 : 
Vorsorgebetriebes durchzuführen. Eventuelle Verände- Albrecht, Marty Säusivarste: 67. 
rungen oder Erweiterungen find mit dem Haupt- Dienst, Mario Badstr. 15 I 
gesundheits5amt zu vereinbaren. . Die Sprechstunden in Deutscher Ottilie Sprengelstr 25 
ven Beratungsstellen für werdende Mütter und den Dutschun, Margarete Müllerstr 141 
Stellen für Säuglingsbetreuung sind notfalls ent- Freudenthal, Klara, Stralsunder Str. 50 
sprechend zu verlegen. Henseleit, ise, Soldiner. Str. 65, 
3) Der Einwand des PRersonalmangels darf bei der Neu- Kämmerer, Luise, Müllerstr. 164, 
einrichtung nicht erhoben werden; diese ist vielmehr Luther, Luise, Reini&kendorfer Str. 48, 
unter allen Umständen durch das Personal der . Niemann, Martha, Wiesenste. 61a, 
Stellen für Säuglingsbetreuung, notfalls unter Heran- .. Tappe, Emma, Ramilerjtr. 27, 
ziehung von Überstunden sicherzustellen. Ein notwendiger „2. Winter, Agnes, Müllerstr. 54/55, 
Ausgleich bleibt späteren Verhandlungen überlassen. 13. Lange, Marta, Badstr. 49, 
14. Schiemenz, Anna, Swinemünder Str. 55. 
IV. Beratungsstellen für werdende Mütter (BWM; Bezirk Prenzlauer Berg 
bisher Shwangerenfürsorgestellen). ' Schübse, Emilie, Elbinger Str. 32, 
. . Gottmann, Gertrud, Elbinger Str. 53, 
a) Die vorhandenen Schwangerenfürsorgestellen, nunmehr Neldner, Charlotte, Senefelder Str. 32 
Beratungsstellen für werdende Mütter, sind, soweit es Birschel, Elise, Elbinger Str. 18 ; 
noch nicht auf Grund der Verfügung vom 25. September Michel, Agnes, Gaudystr. 27, | 
1925 (Dienstblatt VIT/25 Nr. 154 S. 178) geschehen ist, Syring, Luise, Ükermünder Str. 17 
mit den bestehenden Stellen für Säuglingsbetreuung und Kußzewski, Elise, Kopenhagener Str. 96 
den neuen Eheberatungsstellen räumlich zu vereinigen. | x Troge, Ida. Kopenhagener Str. 26. | 
„ Die Zuständigkeit der Beratungsstellen für werdende 
Mütter regelt sich in Zukunft stets nac) dem Wohnbezirk Bezirk Horst Wessel 
der betreuten Personen. Wenn jemand eine unzuständige Dittmar, Elsbeth, Lichtenberger Str. 21, 
Beratungsstelle für werdende Mütter aufsucht (besonders Vieweger, Anna, Insterburger Str. 7, 
die Fürsorgeeinrichtungen der Entbindungsanstalten), so Groß, Marta, Voigtstr. 35 
haben sich diese darauf zu beschränken, bei ihnen vor- Maekel, Hedwig, Höchste Str. 45, 
sprechende Frauen erstmalig zu beraten; sie haben Röhling, Marie, Schreinerstr. 43, 
diese aber alsdann an ihre örtlich zuständige Beratungs- Wendt, Else, Rigaer Str. 57, 
stelle für werdende Mütter zu überweisen. Die Überwei- Wesslowski, Marie, Wilhelm-Stolze-Str. 5, 
jung ist der zuständigen Beratungsstelle schriftlich mit= - Zahrt, Anna, Proskauer Str. 25. 
zuteilen. Die Verwaltungsbezirke, in denen Schwange- 
Fonveratungsstellen sich in gacptstüdtischen Anstalten „e- Bezirk Kreuzberg 
inden oder in denen städtische Fürsorgeorgane mit den 4 
genannten Stellen zusammenarbeiten, haben durch ent- Albrecht, Alma, Schlesische Str. 24, 
Bnegende Einwirkung auf die genannten Stellen für die Bülow Luise Graefestr. 8 : ? 
Durchführung der obigen Verfügung Sorge zu tragen. örst 'Frieda. Belle-Alliance-Str. 29 
Dies trifft insbesondere auf das Bezirksamt Mitte und 5 5 Elise, Prinzenstr. 9, Pn 
die in ihm belegenen staatlichen Entbindungsanstalten zu. Ent Elsbeth Blücherstr 34, 
) Soweit noch besondere Schwangerenfürsorgerinnen be- i Lehmann, Marta, Hallesche Str. 1, 
stehen, sind sie in das Personal der Beratungsstellen für 8 Lischewski, Anna. Bergmannstr. 105.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.