Path:
Volume 1. September 1934

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1934 (Public Domain)

2900 
sind (3. B. bei städtischen Pflegekindern von auswärtigen v1/370] Durchführ [22.8. IE 
Fürsorgeverbänden, bei den der Fürsorgeerziehung unter- VI1/ 370) 370 der uf 92. 8.1952 
stellten Minderjährigen von Provinzialverbänden) folgende . 
Tagesbeträge (Selbstkostensäte) in Rechnung zu stellen: (Vgl. Dienstblatt Teil VI4/1934 Nr. 44.) 
4.30 RM ährend.der Beobach -- Gesch.-Z. Lawohl 4. Fernruf: Stadtverw. 4521. -- 
wahren; er Beopach- . . .. ... .. I. 
; ; : 1: Die Bestimmungen über die Form der Schulfrühstücs- 
Waisenhaus Berlin | kngozeit in den ersten ipeisun g werden wie folgt ergänzt: MEG fen | 
. ; M egen die Verwendung von Närmil-Erzeugnissen im 
? S45 RM für krante Kinder Rahmen der Schulfrühstü>sspeisung bestehen keine Be- 
Waisenhaus Rummels- denken. Närmil-Erzeugnisse sind aus Tro>enmagermilch 
burg... . . 200360 RM mit Zusa von Lezithin-Müllerei-Erzeugnissen und Ge- 
Jugendheim Lichtenrade 3,40 RM müsepulvern bzw. Aromastoff hergestellt. 
Heilerziehungsheim I. V. 
Templin . . . . . 13,10RM Plath. j 
Kinderheim Heinersdorf 2,20 RM An die Herren Bezirksbürgermeister der Verwaltungsbezirke. 
Landerziehungsheim EE 
Struveshof . . . . 4 RM (vgl. Anmerkung) Abweh Snah 
Erziehungsheim „Haus VIL/371 wehrmaßpnahmen gegen 
- Kinderschuß“, Zehlen- . Zahlungsverweigerungen : 
dorf... 3,05 RM (vgl. Anmerkung) auswärtiger Fürsorgeverbände. 
Kinderheim Werftpfuhl . 2,70 RM -- Gesch.-.Z. Lawohl 7. Fernruf: Stadtverw. 4521. -- 
Anmerkung: Bei den Erziehungsheimen Struveshof und Die Zahlungssperre für den Bezirksfürsorgeverband 
„Haus Kinderschutz“, Zehlendorf, als Verteilungsstellen 3 a u<- Belzig wird mit dem 1. September 1934 auf- 
sind etwaige Transportkosten und den Minderjährigen gehoben. 
mitgegebene Bekleidungsausstattungen besonders zu be- Sofern Kosten drei Monate nach Rechnungsstellung 
rechnen. von dem Bezirksfürsorgeverband Zauch-Belzig nicht er= 
Im Bedarfsfalle können die Selbstkostensäe der auf- stattet werden sollten, wird sofortige Mitteilung an 
gelösten Heime (Erziehungsheim Lindenhof, Erziehungs- Lawohl 7 erbeten. Die Zauch-Belzig gegenüber bestehenden 
heim Lichtenrade, Kinderheim Gütergoß) bei Lawohl Z. 7 Verpflichtungen sind, wenn Anerkennung erfolgt ist, ohne 
erfragt werden. Verzögerung zu erfüllen. 
R Alle von Zauch-Belzig eingehenden Beträge sind bis auf 
Landes-Wgohlfahrts- und «Jugendamt Berlin. weiteres Lawohl 7 schriftlich zu melden. 
I. A. Dr. Breitenfeld. 
Dr. Breitenfeld. An die Herren Bezirksbürgermeister der Verwaltungsbezirke. 
ih Dru: „Berek“, Berliner Anschlag- und Reklamewesen G. m. b.H., Berlin SW 19, Grünftr. 17/20.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.