Path:
Volume 10. Mai 1930

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1930 (Public Domain)

76 
Pflegegelder [25.50] aufgenommen, aber noch nicht abgerechnet sind, kann 
27] in.den  Krüppelheimen 2.5.30 [ Rückrechnung v. 1. 4. 30 ab erfolgen.) 
Oskar-Helene-Heim, Oberlin-Haus und 
Paul-Gerhardt-Stift. a) Kaiserin-Augusta-Viktoria-Haus, Charlotten- RM 
(Vergl. Dienstblatt VII/1930 Nr. 43.) DarS Ar Si in . 5— 
% . r kranke und an ürftige Säuglinge 
— Gesch.-Z. Ges. 20. Fernruf: Magistrat 242. — die auf der Krankenstation des Kaiserin. 
Mit Wirkung vom 1. April 1930 ab treten folgende Auguste-Viktoria-Hauses untergebracht sind, 
Pflegesätze in Kraft: sind täglich at An ne Hr 
kar-Hel Hei zu zahlen. Für alle übrigen, also auch für 
1. Oskar-Helene-Heim, chronisch schlecht gedeihende Säuglinge, ver- 
1. Zur klinischen Behandlung Überwiesene bleibt es bei dem Satze von... .. . H— 
und Vollkrüppel (Erwachsene und Kinder) Der Satz von 6,— RM findet ausnahmsweise 
sowie Lehrlinge. .... . . 6,50 RM, auch Den für ee er nENKEn- 
; ® ; station untergebrachten en Kleinkinder 
2, Sieche Krüppel (Erwachsene und Kinder) 3,10 RM. (d. s. Kinder bis zur Vollendung des 6. Le- 
II. Oberlin-Haus und Paul-Gerhardt-Stift. bensjahres). 
1. Zur klinischen Behandlung Überwiesene b) Neumanns Kinderhaus, Berlin, Blumenstraße 5,— 
und Vollkrüppel (Erwachsene und Kinder) 5,25 RM, C) Charlottenburger Säuglingsklinik, Christ- 
2. Lehrlinge im 8. und 4. Lehrjahre . . . . 3,10 RM, Straße 50.1... 0204 - +, 5r— 
3. Sieche Krüppel (Erwachsene und Kinder) 3,10 RM. % Keep Ungeklinik des Gräfin-Rittberg-Kran- 5 
Wegen der Nebenkosten verbleibt es bei der bis- 
herigen Regelung (s. Dienstblatt VII/1924 Dr U a. 
Wegen der Bekleidung verbleibt es bei der dure . Ba Rn x 
Dienstblatt VII/1924 Nr. 227 und VI1/1929 Nr. 57 mit- 2%) Wilmersdorfer Säuglingsklinik, Kaiserallee. 3,75 
geteilten Regelung. b) Krankenstation der Säuglings-, Heil- und 
Sm Pflegeanstalt in Berlin-Schöneberg, Karl- 
En Schrader-Straße 9, soweit es sich um tat- 
Preis für Küchenabfälle. 12. 5.30] sächlich kranke Säuglinge handelt, die an- 
. . n) dernfalls in ein rankenhaus überführt 
— Gesch.-Z. Ges. 26. Fernruf: Magistrat 242. — werden müßten... er 875 
Nach den amtlichen Notierungen des Städtischen Für die anderen Säuglinge dieser Anstalt er- 
Vieh- und Schlachthofes beträgt im Monat April 1930 folgt die Vergütung weiterhin nach Gruppe III 
der durchschnittliche Schweinepreis für 1 Pfd. 67 Rpf., des Tarifs. . 
für 1% Pfd. 84 Rpf. c) Säuglingsklinik des Säuglingsheims „Haus 
Auf Grund der Verfügung vom 28. Februar 1924 Dahlem“, Berlin-Dahlem, Lentzeallee 12/14, 
— Ges. 26 — Dienstblatt VII/1924 Nr, 53 beträgt der soweit es sich um tatsächlich kranke Säug- 
Mindestrichtpreis für 100 kg Küchenabfälle im Monat linge handelt, die andernfalls in ein Kran- 
April 1930 — 1,17 RM. Kraus überführt e werden EEE ar 7 8,75 
: ür die anderen Säuglinge dieser t er- 
An die zentralverwalteten Kranken- und Pflegeanstalten Tr ie en z ; 
und die Bezirksämter 1—20. folgt die Vergütung weiterhin nach Gruppe III 
des Tarifes. 
7 — 1. 
Kur- und Verpflegungskosten 55] Für alle übrigen Groß-Berliner Säuglingsheime 
129 in den privaten [5.5.30 | kommen. die jeweils vom Landeswohlfahrts- ar Dugend 
N 5 = . : amt, Abt. Jugendwohlfahrt, festgesetzten Sätze in 
Säuglingskliniken und Säuglingsheimen. Ye (z. Zt. gemäß Dienstblatt VI1/29 Nr. 104 für 
(Vergl. Dbl. VII/1930 Nr. 57.) einen Säugling täglich 2.60 RM). 
— Gesch.-Z. Ges. 20. Fernruf: Magistrat 242. — Für die Behandlung schwerkranker Kinder kommen 
Mit Wirkung vom 1. Mai 1930 ab gelten folgende nur die Anstalten La—d in Betracht. 
Tageshöchstsätze: (In denjenigen Fällen, die ab 1. 4. 30
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.