Path:
Volume 27. Dezember 1930

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1930 (Public Domain)

ZA 
der Steuerkarten und Überweisungsblätter ver- 
antwortlich. Die Absendung hat er auf dem Ge- 
halts- oder Vergütungsnachweis, für Lohn- 
empfänger in dem Lohnberechnungsblock oder in 
der besonderen Nachweisung zu vermerken. 
In den Übergangsmonaten Dezember und Januar 
müssen die Dienststellen sorgfältig unterscheiden 
und auf den Zahlungslisten vermerken, für 
welches Kalenderjahr gemäß Ziffer 8 die Lohn- 
steuer einzubehalten und abzuführen ist. 
Beim Ausscheiden oder bei Versetzungen der 
städtischen Bediensteten im Laufe des Kalender- 
jahres 1931 sind entsprechend den Bemerkungen 
unter II, 1 und 2 auf der dritten Seite der Steuer- 
karte für 1931 die Eintragungen über die Dauer 
der Beschäftigung, die Höhe des während dieser 
Zeit gezahlten Arbeitslohnes und der davon ein- 
behaltenen Lohnsteuer in die hierfür vor- 
gesehenen Spalten 1—5 auf Seite 2 der Steuer- 
karte zu machen. 
at ptverwaltungsamt 
DW ungsbücherei 
Druck: „Berek“, Berliner Anschlag- und Reklamewesen G. m. b. H., Berlin SW 19, Grünstr. 17/20. 
"44
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.