Path:
Volume 1. Juni 1929

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1929 (Public Domain)

kanten Gelegenheit geboten ist, sich in der Geburtshilfe und B üge 47 
Bynätologie oder nur in einem dieser Fächer praktisch [64 ] der Wohlfahrisf fe 24. 5. 29 
weiterzubilden. achurz 
- be Einreichung neuer Anträge auf Ermächtigung von in den Bezirken 1-6. 
nstalten zuc Iinnahme von edizinalpraktikanten . n . . 
ist deshalb stets anzugeben, ob die Bedingungen Gesch.-Z.: Ges. 3. Fernruf: Magistrat 242. =- 
für ur Ausbildung R Fraktitanten 7:7 En Mit Wirkung vom 1. Januar 1929 werden die Wohl- 
ehandlung von inneren Krankheiten er Anweisung . : I 
über das Praktische Jahr der Mediziner vom 7. Juli 1908 fahrtsfachärzte der Bezirke 1--6 für ihre Einzelleistungen 
--M 18067 U. 1. -- Ministerialblatt für Medizinalangelegen- nach den Mindestsäen der Preußischen Gebührenordnung 
heiten 1908 S. 271 ff) als erfüllt anzusehen sind, und ob, bezahlt, mit der Maßgabe, daß der Gesamtbetrag im Jahr 
Segebenensais für wieviele Kandidaten, sich die enstalten 150 000 RM nicht überschreitet und für den Fall eines etwa- 
zur Ausbildung in der Geburtshilfe un ynäfologie oder . . . . 
nur in einem dieser Fächer eignen (vgl. auch die allgemeinen '9e? Minderbedarfs der Unterschiedsbetrag gegenüber dem 
Erlasse vom 31. Januar 1925, 17. September 1925 und genannten Höchstbetrage an die Stadt zurücgezahlt wird. 
3. Juni 1926 -- 1. M. 111. 93/25, 2422/25 II bzw. 1574/26, Die bisherigen Bestimmungen (Dienstblatt V11/1925 Nr. 46 
Min. Bl. „Bolkswohlfahrt“ 1925 S. 62 und 368 bzw. 1926 und 1927 Nr. 82) werden aufgehoben. Ueber das Zahlungs- 
Sp. 594). Solchen Anträgen ist :auch-eine Uebersicht über verfahren werden besondere Bestimmungen getroffen 
die Verhältnisse in der Anstalt nah dem Muster D im gen g : 
Ministerialbiol „Bolkswohlfahrt“ 1925 S. 368/69 beizu- 9n die Bezirksämter 1--6. 
ügen. 
Ich ersuche ergebenst, auf das in den vorgenannten BEE i 
beiden Ausgaben erschienene Verzeichnis in geeigneter Weise 
gefälligst aufmerksam zu machen und den Ihren Bezirk uu. 
betreffenden Teil dieses Verzeichnisses weiter zu veröffent- | 65 ] Bestellung 97.5.99 
ichen, soweit es hne vrsonvere Kosten Möglich in: L55 ] von Kranfenan 2zuLailen! I. | 
Wegen der der Aufficht der Herren Oberpräsidenten - - ; 
unterstehenden Anstalten ergeht besondere Verfügung. der Bezirks Wohlfahrts und -Jugendämter. 
2 Mehrabdrude. --- Gesch.-Z.: La. Wohl. 2a. Fernruf: Magistrat 650/55 
An die Herren Regierungspräsidenten und den Herrn E 1 Berolina 0011. - 
Polizeipräsidenten in Berlin. 0. 
ES Wir machen darauf aufmerksam, daß bei Bedarf an 
Abschrift übersende ich im Anschluß an den allgemeinen Krankenwagen steis die Krankenwagen“ der „Stadt Berlin 
Erlaß vom 17. April 1928 --- 1. M. HI 990/28 -- zur gefl. zu bestellen sind. -- Vgl. auch Dienstblattverfügung Nr. 15, 
Kenntnisnahme und Wahrnehmung des Erforderlichen be- Teil I1--V111/1928, Seite 16 --, Wir bitten daher, die in 
züglich der zum dortigen Geschäftsbereich gehörenden An- Betracht kommenden Stellen (Wohlfahrts- und Jugend- 
statten. In Vertretun fommissionen, Wohlfahrtsärzte pp.) nochmals darauf hin- 
ez. Untert un zuweisen, daß die Bestellung in jedem Einzelfalle beim 
m ges: ] Rettungsamt oder bei der ftädtischen Dienststelle, die sonst 
An die Herren Oberpräsidenten. Krankentransporte ausführt, zu erfolgen hat. Wenn diese 
Abschrift übersende ich 18 gang. zu meinem-Criuß Stellen ausnahmsweise (3. B. bei starker Ueberlastung) die 
rift übersende ich im Nachgang zu meinem Erla -. ; .; . Tie io“. 
vom 27. April 1929 -- O.P. 2536 -- zur gefl. Kenntnis- Aufträge niht ausführen können. werden sie für die eiter 
nahme ergebenst. eitung des uftrages orge tragen. ine direkte 
Im Auftrage Auftragserteilung an Privatunternehmer 
* gez. Dr. Körner. ist unzulässig. 
An den Magistrat in Berlin. An die Bezirksämter 
An die zentral verwalteten Kranken-, Heil- und Pflege- 
anstalten sowie an die Bezirksämter 2--11, 14, 16--20. 
[28 ] Aenderungen im Verzeichnis [2 5 29] 5. auf Seite 19 unter „Instrumente, zahnärztl. pp.“: 
Nr. 3 der mit der BAG. in Heitmann mn Meizier, Berlin W.9: Potedamer 
einem Vertragsverhälinis Stehenden 6. auf Seite 22 unter „Drehrollen“: Drehrollen- 
Lieferfirmen. Teschke, Berlin N. 54. Rosenthaler Str. 26. 
-- Gesd.-Z. Fin. II, 8. Fernruf: Magistrat 295. -- B. Neueintragungen: | 
In Nr. 3 des Lieferantenverzeichnisses der BAG. | auf Seite 15 unter „Ammoniaksoda“: Stephan, 
Sind folgende Veränderungen vorzunehmen: Hoffmann & 50. - Berlin S., Alexandrinen- 
; - Straße 45 (F 1 Moritzpl. 1050 und 11420) (als 
| „A. Streichungen; . Ersatz für die oben unter A 3 vorgenommene 
4. auf Se it Es unter Talg und Kalhsnierenfett“: Streichung), - 
oH Ribynski, Vertr.: Fritz Lemke. Berlin . - er „Drehrollen“: L Sdiammel, 
SW. 68, Schützenstr. 70, u 1 rehrollen.: 1 Schammel 
2. av' Seite 12 unter „Drogen, Chemikalien pp. in Irrlitz, Berlin - Südende, Brandenburgishe 
kleinen Mengen“: G. 4. Hesterberg, Berlin Straße 23 (G 2 Steglitz 5316) (als Erzatz für die: 
NW. 6, Luisenstr. 39, | oben unter A 6 yorgenommene Streichung), 
3. auf Seite 15 unter „Ammoniaksoda“: Edmund 7 +, Seite 16 unter Vershiedenes hinter „Beizen 
Holzapfel & Co., Neukölln, Mittelbuschweg 6/7, aller Art“ neuer Absatz in Fettdruck: „C] 
4. auf Seite 16 unter „Fensterleder“: Joel Mayer. magnesium und Chlormagnesiumlauge“: Che- 
Rerlin € Hoher Steinwer 15 mikalien-Akt.-Ges.. Generalagentur des Dewut- 
70
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.