Path:
Volume 17. August 1929

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1929 (Public Domain)

Dienstblati 74 --- Ausgegeben 
Teil I-VI. Teil VI1: 98--99. 17. 8. 1929 
Teil 11: Arbeit und Gewerbe. -- Teil UU: Anschaffung, Bekleidung, Forsten, Güter, Werke. -- Teil IV: Hochbau, 
Tiefbau, Baupolizei, Feuerlöschwesen, Feuersozietät. =- Teil V: Siedlung, Wohnung, Verkehr. -- Teil VI: Ernährung 
Toil VI]: Allgemeine Wohlfahrt, Jugendwohlfahrt, Gesundheitswesen. -- Teil VI1U: Schule, Kunst, Bildung. 
Teil YE. 
[ 98 | Heime [». 8.29] 3. Altersgruppen. 
für Mutter und Kind. E Die, Maßnahmen sind für erwerbsloje, „Sutentiossene 
-- Gesch.-Z. Lajug. 1.71 D. 4. Fernruf: Magistrat 659/55. = Zugendüche heiher Geschlecmter von 21 Zahren ve; 
Das Säuglingsheim der Frau Oberin Gaettens in 4. Finanzielles. 
Berlin-Friedenau, Schmargendorfer Str. 27, hat seinen Be- Mit Rücksicht darauf, daß ein Teil der Kosten für die 
trich mit dem 31 3. 1929 eingestellt. Das Heim ist in der | Ropnohmen (Kurse zur beruflichen Fortbildung) von der 
Liste der Hei ir Mutt » Kind . Reichsanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosen- 
er: Heime jür Mutter und Kin? unter Ziffer m versicherung getragen werden kann, wird dringend empfohlen, 
Nr. 22 Dienstblatt Teil V11/1928 zu streichen. in allen Fällen von den Bezirksämtern Anträge auf Be- 
An die Bezirksämter. willigung von Zuschüssen bei den zuständigen Arbeits5ämtern 
H. Besonderes. 
FENN Zur Durchführung im einzelnen wird noc<h besonders 
[99 | Grundsäßke [z+ 8. 20] empfohlen: 
-===zz= Über Durchführung von ; M 
Zu 1, 1 Zwe der aßnahmen. 
Maßnahmen für erwerbslose Jugendliche. a) Werkturse. 
(Mag.-Beschluß v. 31. 7. 29.) h In erster Linie sind nur jolihe „Maßnahmen, einzu- 
. . . - richten, die möglichst viele erwer slofe Jugendliche um- 
-- Gesch.-Z.: Lajug. 1. Fernruf: Magistrat 650/655. -- fassen können, 3. B. Nähen, Werkzeichnen, Deutsch, Rech: 
. .... . . nen u. 8. Im besonderen sind, sofern Anlagen vorhanden 
Die Grundsäße über Durchführung von Maßnahmen für und die Jugendlichen geeignet erscheinen, Werkkurse für 
erwerbslose Jugendliche sind inzwischen mehrfach geändert Holz- und Metallbearbeitung und Buchbinderei, für kauf- 
bzw. ergänzt worden. Wir veröffentlichen nachstehend eine männisch Geschulte auch Kurse für Stenographie, Maschinen- 
Neufassung der Grundsäte unter Berücksichtigung der sehreiben, Freindsprachen de ü einzurühten. Die Kurse 
inzwischen beschlossenen Änderungen. Die Beröffentlichungen jo en sich auf mindes m Rer nen find er Woche ae en 
im Dienstblatt Teil VU, Nr. 163/1926 und 114/1927 werden gebildete und pädagogisch geeignete Persönlichkeiten heran- 
durch diese Neufassung erset. zuziehen, und zwar nach Möglichkeit solche, die selbst er- 
werbsios find. Wegen der Frage ihrer Vergütung ist be- 
ä sondere Regelung ergangen. 
3 Grundsäße . Es sei nochmals ausdrücklich hervorgehoben, daß für 
über Dur<führung von Maßnahmen für den Erfolg jawohl der Vertturfe al vier jugend- 
erw legerisjchen aßnahmen die Bersönlichkeit des eiters 
erbsloje Jugendliche. oder der Leiterin ausschlaggebend ist. 
1. Allgemeines. b) Jugendpflegerische Maßnahmen. 
Z : Wanderungen sind nur einmal im Monat -- in Form 
Zweik-ver Maßnahmen der Arbeitsbelohnung -- in der Umgegend von Berlin und 
Hauptzwe> der Maßnahmen ist die Schulung der in einer Dauer bis zu zwei Tagen zu veranstalten. =- 
Jugendlichen durch Arbeit mit dem Ziele, sie im time Verschikung soll nur bei gesundheitlich gefährdeten oder be- 
Sinne vor- und fortzubilden. Demgemäß sollen die Richt- sonders erholunasbedürftigen Jugendlichen erfolgen. 
linien vom 3. Februar 1926 -- Lajug. 1. --X*), welche vor- . + 
wiegend jugendpflegerische Maßnahmen betreffen und welche Zu 1, 2. Organisatorisches 
im übrigen in ng bleiben, im arbeitsmarktpolitischen Es erscheint zwedmäßig, eine Anwesenheitsliste über 
Sinne weitgehend eraänzt und vertieft werden. den Besuch der Kurse zu führen. Zum Zwee der Prüfung 
. 1 einer etwaigen bevorzugten Vermittlung der Kursus- 
9. Drganisatorisches. teilnehmer wird ein Abkommen zwischen Jugendamt und 
Zur möglichst vollständigen Erfassung der erwerbslosen Arbeitsamt empfohlen. 
Jugendlichen beider - Geschlechter soll im Bezirk eine An die Bezirksämter. 
Ne ereng R und Berufeshuten 
| e + eratungsstelle) und Berussjchuien **) Diese Fassung gilt laut Magistratsbeschluß vom 
stattfinden, durch welche insbesondere Zir eine lüdenlose 31. Juli 1929 erst vom Beginn des Haushaltsjahres 1930 ab: 
Meldung "und Überweisung der in Frage kommenden bis dahin gilt folgende Fassung: 
Jugendlichen Sorge getragen ist. Die Bildung eines gemein- „Die Maßnahmen sind für erwerbslose, schulentlassene 
samen Ausschusses der 3 aenannten Stellen wird empfohlen. Jugendliche beider Geschlechter von 14--18 Jahren bestimmt. 
SUK Den Vezirken bleibt es überlassen, über 18-Jährige in 
41 Dienstblatt V11/1926, S. 188 Einzelfällen. soweit die Möglichkeit besteht, zuzulassen.“ 
Semi Berucr Alana Retlämewelen GmbH: Berlin 8w 19, Grünstr. 17/20
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.