Path:
Volume 22. März 1928

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1928 (Public Domain)

77 
Auf der Sollzusammenstellung (Vordr. Schw. 1. 70) hat Beim Holverfahren muß die Hebeliste auf der Jstseite 
der Schulleiter die Gesamtzahl der Klassen und Schüler zu für jeden Monat 3 w ei Spalten enthalten, die erste Spalte 
bescheinigen. | Een. | (Einziehungsspalte) nur für die Eintragungen des ein- 
Die Sollisten sind in der Schulverwaltung zu führen, ziehenden Beamten, die zweite (Kassenspalte) für die Ein- 
und zwar die für Osterklassen für ein Rechnungsjahr, die tragungen des (Kassen-) Buchhalters (vgl. V], 26 und 4). 
für Michaelisklassen für ein Rechnungs h a l b jahr. (Vordr. Schw. 1. 71). 
2. Hebelisten. Sollveränd 
Nach den Sollisten hat die Schulverwaltung für jede V- Soflverändernngen. 
Schut eine Hebeliste (Vordr. Schw. 1. 71/72) nach Klassen 1. Berichtigung der Sollisten. 
anzulegen. 
3 es Hebelisten bilden die Grundlage für die Einziehun a) Die Veränderungen im Schülerstande im Laufe des 
(vgl. IV, Abs. 1) 9 Rechnungs-(halb)jahres -- durch Neuaufnahme und Aus- 
EE 625 . . , . - scheiden von Schülern (bei Djiertiassen auch Neuaufnahmen 
Sie sind für jedes Rechnungsjahr (für Michaelisklassen infolge Rü>versezungen von Michaelis- nach Osterklassen) -- 
für jedes Rechnungs h a [ b jahr) neu anzulegen. haben die Schulen der Schulverwaltung mit Vordruck 
Schw. 1. 74 anzuzeigen. Die Anzeigen sind von der Schule 
11. Festsekung des Iahres-(Halbjahres-)solls. laufend zu numerieren und vom Schulleiter mit Richtigkeits- 
m . bescheinigung zu versehen. 
Ist das Schulgeld nach dem Staffeltarif auf Grund der Der Sollistenführer hat die Namen usw. der hinzu- 
entschiedenen Ermäßigungsanträge veranlagt, jo hat der gefommenen Schüler in der Klassenliste bei einem besonderen 
Führer der Solliste in die Klassenliste für jeden Schüler Abschnitt als Zugänge nachzutragen, und zwar unter be- 
jowohl den veranlagten Bruchteil des Normalschulgeldjaßes sonderer lfd. Nr., der der Buchstabe „Z“ vorzuseßen ist. 
(Spalte 7), als auch den daraus sich ergebenden Jahres- Ferner hat er die Spalten 7, 9, 10 und 12 auszufüllen und 
(Halbjahres-)sollbetrag (Spalte 11) einzutragen und die in Spalte 15 die Nummer der Veränderungsanzeige (Vordr. 
Klassensummen der Sollbeträge auf dem Titelbogen jeder Schw. 1. 74) anzugeben. 
Sollifte zusammenzustellen. . . Bei ausgeschiedenen Schülern hat er in Spalie 13 den 
„Die Klassenlisten und die Zusammenstellung sind rec<- abzusegenden Sollbetrag und in Spalte 15 den Zeitpunkt 
nerisch festzustellen und zu bescheinigen. Der Rechnungs- der Inabgangstellung sowie die Nummer der Veränderungs- 
beamte haftet dafür, daß die Zohien im einzelnen mit den anzeige einzutragen. 
eranlagungsunterlagen übereinstimmen. Auf jede Zusam- Die Veränderun ; : . mil. 
Us " gsanzeigen sind von der Schulverwal- 
viensteltung ist folgender Vermert zu seen: tung nach ihren Nummern geordnet aufzubewahren und 
Festgesezt auf ein Jahres-(Halbjahres-)soll nach Entlastung der Jahresrehnung zu den Akten zu 
VIN 2a win rr ts RM 5 u. Rpi, nehmen. 
ilt BUst „5 4 51009 eim 105 EDE 3 b) In der Solliste sind vom Sollistenführer ferner die 
Berlin- ....,. og den u 19, bei Ermäßigung, Befreiung oder Höherstaffelung eintreten- 
Bezirksamt den Sollveränderungen nächzuweisen. Die Staffelung ist 
3 - hierbei in den Spalten 8 und 9 zu berichtigen und der 
Sollbetrag (Zu- oder Abgang) in der Spalte 12 oder 13 
111. Einfragung des festgeseßten Hebesolls in die Hebelisten anzugeben. 
und Uebergabe der Listen an die Einziehungskasse. ce) Schließlich müssen in der Solliste vom Sollisten- 
re in führer noch die als uneinziehbar von der Verwaltung 
Den für jeden Schüler veranlagten Monatssollbetrag niedergeschlagenen Beträge nachgewiesen werden (Spalte 
und den dazugehörigen Jahres-(Halbjahres-)sollbetrag hat 14). Vgl. hierzu VI]. 4. 
der Sollistenführer nach der Solliste in die Hebeliste ein- 
zutragen (Spalten 2 und 6) und das Jahres-(Halbjahres-)soll 2. Berichtigung der Hebelisten. 
übereinstimmend mit der festgesezten Solliste klassenweise Jede in der Solliste vermerkte Veränderung des rech- 
zusammenzustellen. : | .. nerisch festgestellten Hebelistensolls hat die Schulverwaltung 
Dies Jahres-(Halbjahres-)soll in den Hebelisten ist re<- der Einziehungskasse (Buchhaltung) durch laufend nume- 
nerisch festzustellen und zu bescheinigen. Der Rechnungs- rierte, vom Wirtschafter und vom Rechnungsbeamten be- 
beamte haftet auch dafür, daß die Zahlen im einzelnen mit scheinigte Sollveränderungslisten (Aufträge ohne 
ven Sollisten übereinstimmen. Die Hebelisten sind sodann förmlihe Anweisung) regelmäßig mitzuteilen (Vordr. 
der Einziehungskasse (Buchhaltung) zu übergeben. Schw. 1. 75). Der Rechnungsbeamte haftet auch dafür, daß 
die Veränderungslisten mi der Sottiste nid den Veräude 
i A rungsunterlagen übereinstimmen. ie inziehungskafse 
IV. Einziehungsfossen und --arten. (Buchhaltung) hat die Zu- oder Abgänge in der Zu- oder 
Die Einziehungskassen, das sind die Bezirkskassen oder Abgangsspalte der Hebeliste zu vermerken und den Monats- 
auch deren Auftragskassen, haben die Hebelisten zu führen. sollbetrag nebst Zeitpunkt der Veränderung anzugeben oder 
Auch die Steuerkassen können mit der Einziehung beauf- zu berichtigen (Spalten 2 oder 3 und 4). 
tragt werden. Die Auftragskassen haben die Schulgelder Die Namen und Sollbeträge der hinzugekommenen 
in einer besonderen Spalte ihres Tagebuchs, die Steuer- Schüler hat die St He (Buchhaltung) in der 
kassen in -einem besonderen Tagebuch (Einnahmebuch) nac<h- Hebeliste bei einem besonderen Abschnitt oder bei der betr. 
zuweisen. Am Jahresschlusse müssen sie mit der rehnung- Klasse nachzutragen, und zwar unter besonderer lfd. Nr., 
legenden Bezirkskasse abrechnen (vgl. IX, 4 Abs. 2). der der Buchstabe „Z“ vorzusegen ist. Bei ausgeschiedenen 
- Die Schulgelder sind entweder nach dem Brin verfahren Schülern hat sie den abzusezenden Betrag (Spate 8) und 
in der Kasse oder nach dem Holverfahren durch Fe in in den Spalten 3 und 4 den Abgang und den Zeitpunkt der 
den Schulen innerhalb der eriten drei Schultage j. Mts. Inabgangstellung zu vermerken. In Spalte 5 ist außerdem 
einzuziehen. Die an der Sollfestsezung und -prüfung be- bei jeder Sollveränderung die Nummer der betr. Soll- 
teiligten Beamten und der zuständige (Kassen-) Buchhalter veränderungsliste anzugeben. 
dürfen dazu nicht herangezogen werden. Die Sollveränderungslisten sind am Jahresschluß den 
Beim Bringverfahren sind zur Förderung der bargeld- Rechnungsbelegen beizufügen. 
ar RET ang ree Mseen it 109 
ojtza n auszugeben. m Ho ren ist je . : 
darauf hinzuwirken, daß möglichst von allen Pflichtigen VL Einziehung dur< Beamie in den Schulen. 
an den einziehenden Beamten am Hebetage gezahlt wird. 1. Allgemeines 
Dazu ist jedem Schüler schon vor oder bei der ersten Ein- = Genen 4 ; 
ziehung eine Quittungsfkarte (Vordr. Sqiw. 1. 73) Der Einziehungstag ik mit dem Shulleiter zu verein- 
auszuhändigen, die den einziehenden Beamten jedesmal baren und von diesem tzeitig bekanntzugeben, damit die 
vorzulegen ft. Schüler das Schulgeld zu diesem Tage mitbringen.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.