Path:
Volume 24. Dezember 1927

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1927 (Public Domain)

217 
2 Für inder deren Mütter gis Hansangesteltte RM Friedenspreis -+- 25 % (bisher + 15%). 
im Mütterheim Tariflohn beziehen . . . 0,75 . Für Bäder einschließlich Bedienung. (Die Bäderpreise 
Sofern die Mütter aus eigenem Verdienst die Kosten rind auch einschließlich der Abgabe freier Badewäsche berechnet.) 
allein tragen müssen, kann eine Ermäßigung bis auf RM 
0,40 RM erfolgen. 1. Güsse . . 0,33 
„. .. . . 2. Brausebad . . . 0,38 
Säuglings- und Müftterheim Neukölln. 
. . 3. Schottisches -- Duschen- -- oder Wechselbad 0,81 
|. Für Irischenshundene 2 . 1,-- RM 4 Sißbad . . . . . . 0,38 
2. Für ihr K.o - 0,50 RM 5. Sißbad mit Staßfurter Salz (1 kg) . . . . 0,43 
Vrischentbundenen, für die der Bezirksfürsorger 6, Wannenbad inkl. temp. Brause (35 Grad C) 
verband und der Landesfürsorgeverband Berlin die 1 Handtue) . . . . . . 0,54 
Kosten übernommen haben, werden die Kosten auch für 7. W bad mit Gü 0.71 
ihr Kind erlassen. Die Einziehung der entstandenen - Wannenbad mit Güssen . . . -4"% 
Kosten vom Drittverpflichteten bleibt unberührt. 3 Seifenbad (!/2 kg Elain ungefüllt oder 400 g 
Für die auf Kosten des Wohlfahrts5amtes und des Slatn-Seife und "kg Soda. .. - . 0,92 
Jugendamtes untergebrachten Kinder 9. Solbad (natürliche Sole oder 1 kg See- oder 
unter 2 Jahren . . . . 1,70 RM, 4 kg Staßfurter Salz) . . . . - 0,92 
über 2 Jahre . . . 1,20 RM. 10. Kleiebad (1kg Weizenkleie) . . . . .- 092 
Für die Wiedereinziehung der Kosten von den Ver- 141. Sodabad (1*/,kxg) . . . . . - - 0,92 
pfiegien jeihit 3m hon deren Angehörigen sind Ee 12. Pottaschebad (125g) . . . . . .. - . - 1,14 
tehende Sätze maßgebend. Für die iedereinziehung 
der Kosten von Fürsorgeverbänden kommt der Selbst- 13. Schwefelbad (125 g Schwefelleber J- << 11€ 
kostensaß in Betracht, der nach der Berechnung für das 13a. Fichtennadelbad (vom Verband nicht vorgesehen) 1,14 
gesamte Rechnungsjahr 1926 abzüglich der allgemeinen 14. Einfaches Kohlensäurebad (ohne Zusäge) . . 1,74 
Verwaltungskosten 5,35 RM täglich beträgt. 15. Kohlensäure-Solbad (2 kg Staßfurter Salz) . 1,96 
Für Kinder, deren Eltern bzw. Mütter nicht 16. Kohlensäure-Solbad oder -Stahlbad mit Massage 
im Heim sind und die Kosten selbst zahlen . 5,-- RM. /2 kg Gtaßfurter Salz, bezw 15g Eisenvitrioi) 2,34 
„Jedoch kann je nach Lage der wirtschaftlihen Ver- 47. Wannenbad mit Packung und Massage . . . 1,68 
hännisse eine Ermäßigung bis auf 0,75 RM eintreten. 18. Lohtanninbad mit Packung und Massage . . 1,85 
Für Kinder von Ausländern und Aus- 19. Kaltwasserbehandlung mit Massage . . . . 1,68 
wörtigen wird ein Saß von . . . . . 625 RM 9) Kaltwasserbehandlung ohne Massage . . . . 1,36 
DE ig M 21. Massagevad (Wannenbad mit Massage) . . . 1,47 
) Für Frühgeburten . - 6: RM. 9. Massagebad mit Sole oder Kleie (Zusäge wie 
. Je nach Lage der wirtschaftlichen Verhältnisse kann bei Einzelvbädern) . . . . +. 4. 4,74 
eine Ermäßigung bis auf 0,75 RM erfolgen. 23. Schwefelbad mit nachfolgender Massage . . . 1,96 
- ---- 23a. Fichtennadelbad mit Massage (vom Verband 
nicht vorgesehen) . . . . 1,96 
Bäderpreise 15.9 27] 24. Dampfdusche mit temp. Brause und Fußwanne 
bei Benußung nichk- mit- warmem Wasser . . . . 1,36 
sfädtis< er Badeanstalten. 25. Desgleichen mit Massage . . . 1,74 
- Gesch.-Z.: La. Wohl. 3 -- 4/51 -- Fernruf: Mag. 650/55, 26- Russischerömisches Bad . . . . . 1,85 
Merkur 2215/19. -- 27. Heißluft- oder Dampfkastenbad . . . 1,85 
Vom 1. August 1927 ab gelten für die in nichtstädtischen 28. Elektrisches Glühlichtbad mit Nachbehandlung . 2,34 
Badeanstalten auf Kosten der städtischen Wohlfahrtspflege An die Bezirksämter. 
verabfolgten Bäder folgende Preise: SSwermuin 
Teil VIEH. 
[111] Ferienordnung für die [751577 
Berufs-, Wahl- und 
niederen Fachschulen für das 
Schuljahr 1928/29. 
-- Gesch.-Z. B. F. 1. Fernruf: Magistrat 666. -- 
Beginn des Schuljahres: Donnerstag den 12. April 1928. 
Sc<huls<luß: Schulanfang: 
Pfingstferien . . . . . Sonnabend, 19. 5. Sonntag, 3.6. 
Sommerferien . . . . Donnerstag, 5. 7. Sonntag, 5.8. 
Herbstferien . . . . . Sonnabend, 29. 9. Sonntag, 7.10. 
Weihnachtsferien . . Sonnabend, 15.12. Mittwoch, 2.1. 29 
Außerdem fällt der Unterricht am Himmelfahrtstage (17.5.) 
und am Bußtag (21. 11.) aus. 
Schluß des Schuljahres: 27. 3. 1929.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.