Path:
Volume 9. Oktober 1926

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1926 (Public Domain)

gelten für die Dauer dieser übertariflichen Regelung jedoc< B. 3. Einstellungsverhandlung für Medizinalpraffifanien. 
ausfchließlich diese günstigeren Beschäftigungsbedingungen. . : 
Ihre engeren Dienstpftihten gehen aus Ser Wenstwueifung Berlin .. . 5 den. 0.6.1402. 
für die Oberärzte, istenzärzte ilfsärzte an den I bi “ 
Krankenanstalten hervor, von der Ihnen hiermit ein Abdruck Im Verwaltungsbüro des .....-.. ----- - 
ausgehändigt wird.“ erschien "heute Herr . =. u... +omis bie m inien weg HebDren 
Hierauf erklärte Herr Dr. med. . . am ITEM 025.555. Fnntoangehörig-in 
„Mit diesen Festsezungen bin ich einverstanden. Ic< N ' 
perpflichte, mid) zu gewissenhaften Exfäillang der am au "2 2.44 bisher avohnhaftiin .... W--.. 
zutragenden Verrichtungen sowie zur wiegenheit. - : . | 
Jutrügen en H zicht beicnft. Im Dienste der Stadt Berlin | 99 urde folgendes eröffnet: 
habe ich noch nicht gestanden -- wie folgt gestanden „Ihre Beschäftigung als Medizinalpraktikant im 
städtischen .. 2% 2 + + =. MW... . . Mongte vom 
- . 0...» Ob wird hiermit gestattet. Ihre Beschäftigung 
Selbst gelesen und unterschrieben: erfolgt im Wege des Beschäftigungsvertrages (entsprechend 
den 88 611--630 BGB.) lediglich zu Ihrem Vorteil und 
Arzt Ihrer weiteren Ausbildung. Bergütung wird nicht gewährt, 
: Sie werden die Vergünstigungen an freien Sadrezügen 
MEINE erhalten, die durch die jeweingen Borschräjten zugesassen find 
; ; enn Sie diese ezüge nicht annehmen, j9 n Sie 
Gef, Anst. 41. D SR Direktor. feinen Anspruch auf bares Entgelt für sie. 
ef. Anst. 41. Din. 4.4. 0.2 rivatbeschäftigun ne Entgelt dürfen Sie ohne 
Einst.-Verhdlg. f. Ober-, Assist.- u. Hilfsärzte. nfets waist niht ai ri y 
EN Sie sind verpflichtet, alle Ihnen noch betanntzugebenden 
. Dienstvorschriften genau zu befolgen, mit den dienstlichen 
B. 2 (neu). Einstellungsverhandlung für Bolontärärzte. Gegenständen und Stoffen sorgfältig und sparsam umzu- 
Berlin .- 192 gehen und etwaigen Schaden, den Sie anrichten, zu erseßen. 
3 Wie WH IE HEN 2620 Mn Für die Beendigung des Beschäfti Sverhältnisses vor 
Im Verwaltungsgebäude des ........+---+---- Ablauf der genannten Zeit hilt au jederzeitige, beiderseitig 
| des digungs von zwei Nn. nn ein wichtige 
erschien heute der Arzt Dr. med. .......-.....-- en ei, ist die Beendigung ohne Einhaltung einer 
geboren m... .. u ZU. .. . . y Kündigungsfrist zulässig.“ 
staatsangehörig in ......--.--.. bisher wohnhaft in Hierauf erklärte Herr .. .. 4 
„Mit diesen Festsezungen bin ich einverstanden I< 
verpflichte mich zur gewissenhaften Exfüilung, der mir auf- 
Ihm wurde folgendes eröffnet: zutragenben Verrichtungen fowic zur erschwiegenheit 58 
2.0 . . .. i ichtlich nicht bestraft. Im Dien ( 
„Von der zuständigen Dienststelle ist Ihre Beschäftigung 7 ge m ! „Am t 
als Volontärarzt im städtischen ......-...-.-.-. ir habe ich noch nicht gestanden wie folgt gestanden: 
Ihre zMouate vom j RENEE 08 ob genehmigt worden" AE 
hre Beschäftigung erfolgt im Wege des Beschäftigungs- ... 2 
vertrages (analog den 88 611--630 BGB) ohne Vergütung Selbst gelesen und unterschrieben: 
oder freie Sachbezüge. RETZER 
Privatbeschäftigung gegen Entgelt dürfen Sie ohne 
anfere Zustinimung ni uyernehmen; ingbejondere ist Ihnen 
Privatpraxis (auch konsultative oder als Urlaubsvertretung <we 
anderer Aerzte) nicht gestattet. Aerztlicher Direktor. 
Sie sind verpflichtet, alle Ihnen noch bekanntzugebenden Gj, Anst. 43. Din. A.4. 
Dienstvorschriften genau zu befolgen, mit den dienstlichen Einst.-Verhdlg. f. Medizinal aktikanten. 
Gegenständen und Stoffen sorgfältig und sparsam umzugehen Einst.-Verhdig.. | Miimeip 
und Schaden, den Sie anrichten, zu ersetzen. : 
Auf Ihren Antrag kann Ihnen Betköstigung und =“ 
Wohnung gegen Zahlung des festgesetzten Entgeltes gewährt .. . in -.- 
verden. | . . 127 |] Gebührentarif für die [2.10.26 
H Ei die Beendigung des Beschäftigungsverhälttisses VOL Anmmmenmmant Ambulatorien | Eamemmnennn 
blauf der genannten Zeit gilt eine jederzeitige, beiderseitige n &rankenhäu p... ; 
Kündigungsfrist von vier Wochen. Wenn ein wichtiger der städtischen . a“ ser. m 
Grund vorliegt, ist die Beendigung ohne Einhaltung einer Vergl. Dienstbl. V11/25 Nr. 13, Nr. 149 und VI/26 Nr. 104. 
Kündigungsfrist zulässig.“ Äb3; 20.“ Fernrufs Mat 1S4NED: | 
Hierauf erklärte Herr . . . N aun “ nen uf? "Magisivat "2425 
zMit diesen Sestiekungen, zin Erfültung, der mi I) A H 
verpflichte mich zur gewissenhaften Erfüllung der mir aufz - Für jede Konsultation und für die Anwendung kleine: 
zutragenden Verrichtungen sowie zur Verschwiegenheit. Ich hl den Ambulatorien für innerlich, 
bin gerichtlich nicht bestraft. Im Dienste der Stadt Berlin irurc nt SRM IT 2 für RM. 
habe ich noch nicht. gestanden -- wie folgt gestanden: 4) für Rafe mitglieder .. - - - 0,50 
. Fina 5 M 
Selbst gelesen und unterschrieben: Für jede Wassermannsche, Reaktion: I“ 
dn . y für Rrivate 68 iE - 02575 NE „ef 
Aerztlicher Direktor. 3 Für vie Nachfüllung voy Pnemmothoras wird" erechne 
es. Anst. 42. Din. A. 4. Bir Diez orderlihen  - -. „u 
Einst.«Verhdlg. f. Volontärärzite. "2 Durchleuchtung m 4 150 RM. (je 3,197 E 
144 -
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.