Path:
Volume 28. Juli 1925

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1925 (Public Domain)

Dieunffbliati Meis Ausgegeben 
Teil I-VI. Teil VU: 80. 28. 7. 1925 
Teil I: Arbeit und Gewerbe. =- Teil 111: Anschaffung, Bekleidung, Forsten, Güter, Werke. == Teil IV: Hochbau, 
Tiefbau, Feuerlöschwesen, Feuersozietät. =- Teil V: Siedlung, Wohnung, Verkehr. -- Teil VI: Ernährung. =- Teil VU: 
Allgemeine Wohlfahrt, Jugendwohlfahrt, Gesundheitswesen. =- Teil VII: Schule, Kunst, Bildung. 
Teil VI. 
[ 80 -1 Bezüge der Beamten und [97.7.25 
- Festangestellten. 
-- Gesch.-Z. GB. II. 1. Fernruf: Magistrat 269. =< 
1. An Monatsempfänger sind die Dienstbezüge im Be- 
reiche der Stadthauptkasse und der Bezirkskassen an den 
lezten beiden Werktagen zu zahlen, die dem Zeitabschnitte 
vorhergehen, für den die Zahlung bestimmt ist. =- Ber- 
fügungen über den Zeitpunkt der Zahlung von Bezügen 
ergehen in Zukunft nur beim Vorliegen besonderer Gründe. 
2. An Halbmonatsempfänger hat die Zahlung je zur 
Hälfte an den letzten beiden Werktagen und am 15. eines 
jeden Monats zu erfolgen. Fällt der 15. auf einen Sonn- 
oder Feiertag, so ist an dem diesem Tage vorangehenden 
Werktage zu zahlen. 
3. Durch vorstehende Bestimmungen wird der Zeitpunkt 
der Fälligkeit der Dienstbezüge nicht berührt. 
S:-püsche Druckerei, Neukölln 
14U
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.