Path:
Volume 2. Mai 1925

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1925 (Public Domain)

„at 
Lid. VSeidmark- | Ltd. Guidmwart 
Rr. preis | . 
b) für den Unterschenkel: 231. Verkürzungsausgleic) aus Kork aer Holz 3 
T Z en bis 4M . . 4... 4.4. ehrpreis -- 
207. Bandage für Peroneuslähmung n. Hoffa-Weiß 20, . 
208. Einseitige Fußschiene mit Schuhbügel, mit 232. Jeder weitere Zentimeter . - .- - Mehrpreis 1,- 
Knöchelgelenk und Wadenband, mit Moleskin Die Preiss für Beinapparate verstehen sich 
garniert . . = | ; 27,-- ohne Stiefel. 
209. Doppelseilige Fußschiene in gleicher Ansfährung 44,-- 9) für den Arm: 
210. Gummizüge . . . . . . . . Mehrpreis -- - 
211. Knöchellasche 2 = = Mehrpreis 4 -- 240. Ledermanschette für den Unterarm mit Stahl- 
212 Doppelseitige Fußschiene mit Schuhbügel, mit schiene . we nr 8 21-- 
Knöchelgelenken, 2 Tragschellen, Wadenband, "4 241. Unterannhülfe mit Handgelenkmanschette ohne 1 
mit Moleskin garniert. u - Funn andgelent. . oo os m ini mie ur u ,- 
213. Schienochässenapparat au ausgenieiet: Schienen 9? 242. Unterannhülse Set Fandmanschette und Hand- s 
und uhbügel, m äm.-Leder garniert . 2,-- gelen? (leichte Sta IEE). lin um ux „ 
214. Derseibe mit gewalktem Fußteil u. Duranasohle 115,-- 243. Schienenhülsenapparat für Ober- und Unter- 
215. Schienenhülsenapparat nach v. Hessing ver- arm ohne Fesistellung. . . . 72,-- 
stellbar, mit Säm.-Leder garniert 127,-- 344. Derselbe mit Feststellung . . . . „„..- 82,-- 
245. Weiche Schulterkappe zu 243, 244 einschließl. 
c) für das ganze Bein: Riemendvefestigung . . “2. Satt eas 20,-- 
. - | . ; 5 i 1 5 
220. Doppeiseitige Fußschiene m. Schuhbügel, Knöchel- 246 Fewaitte Stjniterkeppe in 13 ns Zischiicht, 28... 
aub Aniegeient, „Metoiischeiten- Tnversit, mit 106 247. Sculterkappe in Kummetform zu 243, 244 mit 
viesiimn garnier „..-=.-.-„- =. > > . ai 
221. Srohaitorgelent und Beckengurt, mitn Meet 39. 248. einfacher Shienengelentöeibiniung Mehrpreis 2 
garniett . . . . . . . . . . Mehrpreis = A ; ... 
222. Schienenhülsenapparat mit Schuhbügel und Garnierung aller Arm-Apparate mit Säm.-Leder. 
aufgenieteten Seeen, mit Kniegelenk, ohne 7a e) Plattfußeinlagen: 
Beengurt, mit Säm.-Leder garniert . . . „= : 
223. Derselbe mit gewalktem Fußteil und Duranga- 192 259. 3 dome Piatsuheinigen nach Maß aus Stahl =< 
joble. u u. SE EE ,-- EGI EI GIESE SEREN LER 7 
224. Schienenhülsenapparat nach v. Hessing, mit 251. H Paar Diatsußseimanen-naih Gipamobelt aus 15 - 
Ledersandale, Schraubplatten und verstellbaren 252. 1 Paar Plattfußeinlagen nach Gipsmodell aus , 
Schienen, mit Kniegelenk, ohne Beckengurt, | Leichtmetall und Lederdetke . . ..... . . .“ 17« 
995 Si erden garen = 207 253. 1 Paar Plattfußeinlagen nach Gipsmodell, aus 
296 erjeide m Drop. «5 a - + ; Durana mit Walkleder, umfassend gewalktt . . 20,-- 
- Dyppelseitige Feststellvorrichtung für Zus Knie- - 254. Dieselben aus Leichtmetall 2. 
gelenk . . . - - = - » Mehrpreis i.. * ws SERRE SEES SUNGEN ' 
I Wat ei = = * Mehrbels 227 Ammann Bine zem Rechnern be: 
229. Kniehülse Ebnit, nm Buiher Wade errei = Die Preise für Bandagen und Instandjezungen können 
halben Oberschenkel, mit Stahlversteifung und telefonisch im Hauptgesundheitszamt -- Ges. 5a -- erfragt 
mit Säm.-Leder garniert . 71,-- werden. 
230. Dieselbe mit Kniegelenk 98,-- -. 
Teil Vi. 
Meidungen der Lehrenden [20 425] | 52 | Ergänzung zu Ziffer 17 b 757751 
[31 ] auf Grund des 20.45 152 ] Abf. 2 der Richklinien für 1224.21] 
Krüppelfürsorgegesekßes. die Bergebung von Schusräumlichfeiten. 
Vorgang: Dienstblatt V111/23, Seite 84, Nr. 138. - Gesch.-.Z. Schw. H. B. 25. Fernruf: Magistrat 807. -- 
-=- Gesch.-Z. Si. L. a. ven. Fernruf: Magistrat 802. -- Nicht als eigene Schulen im Sinne der Bestim- 
Die Lehrenden werden erneut auf genaue Beachtung der mungen. werden de Bnimulen „angesehen, ben sie iich 
im 8 4 des Krüppelfürsorgegesezes vom 6. Mai 1920 ihnen Schulhausmeistern kann die in der Fachscuier genannte Ne Den 
auferlegten Meldepflicht hingewiesen. Zu melden find auch ezahlt werden. Für die Schulhausmeister an den“ höheren 
Kinder, die Einzelunterricht erhalten. Die Meldestellen der Fohschulen trifft die Deputation für die Berufs» und Fach 
20 Bezirksjugendämter sind durch obengenannte Verfügung schulen im Einzelfalle eine entsprechende Regelung, j 
befannt gegeben. darf die Vergütung nicht höher bemessen werden, als sie ch 
Deputation für Schulwesen. gleicher Arbeitsleistung den übrigen Schulhausmeistern zusteht. 
An die Bezirksämter 7--20 und die Leiter und Leiterinnen An die Bezirksämter 7--20 und die Schul 
der Schulen der Stadt Berlin. : verwaltungen Alt-Berlins durch Dbl. Teil Vill. 
Städtische Dru>erei Neutälln
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.