Path:
Volume 13. September 1924

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1924 (Public Domain)

1856 
dorf, Humboldtstraße, aus dem Bezirk Reinickendorf, 
Wedding, dem von der Schönhauser Allee westlich ge 
jegenen Teil des Bezirks Prenzlauer Berg, dem-west- 
li< von der Burgstraße, Neue Promenade, Neue 
Schönhauser und Alte Schönhauser Straße einschließl. 
Hac>escher Markt und Rosenthaler Straße belegenen 
Teil des Bezirks Mitte und dem nördlich „der „Spree 
gelegenen Teil des Bezirks Tiergarten, 
vom Sargmagazin Neukölln, Neukölln, Anzengruber- 
straße 23, Fernruf: Neukölln 2267, nach dem Friedhof 
om Mariendorfer Weg in Tempelhof, aus dem Be- 
zirk Neukölln, Kreuzberg und dem, südlich der. Spree 
belegenen Teil der Bezirke Mitte und Tiergarten. 
Eine Ueberführung nach dem Friedhof in Buch findet 
nicht mehr stait. 
Die Trauerhalle auf dem Friedhof wird den Angehörigen 
kostenlos zur Verfügung gestellt, ebenso auf Wunsch kosten- 
freier geistlicher Beistand unmittelbar durch die Religions- 
gemeinschaften. 
Die Gräber erhalten den üblichen Rasenhügel. Den 
Leidtragenden bleibt es überlassen, den Hügel mit Efeu zu 
vepflanzen und mit Blumen zu schmüten. 
Mit der Abholung der Leichen ist vom 1. 10. 24 av 
der Stadtfuhrparf Schidflerstr. 5, Fernruf: Magistrat 47, zu 
beauftragen. 
Wir bitten, die Vorsteher der Wohlfahrts- und Jugend- 
kommissionen sowie alle beteiligten Stellen von dieser Neu- 
regelung in Kenntnis zu seen und die für Beerdigungs- 
zwecke im Gebrauch befindlichen Formulare entsprechend ab- 
zuändern. . 
Bezüglich der Abrechnung mit dem Stadtfuhrpark und 
den städtischen Sargmagazinen ergeht besondere Verfügung. 
An die Bezirkswohlfahrtsämter 1--8 
Städtische Druferei, Neukölln.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.