Path:
Volume 24. Mai 1924

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1924 (Public Domain)

122 
Ich ersuche, diesen Erlaß, der auch die Zustimmung des präsidenten des Siedlungsverbandes Ruhrkohlenbezirk 
Herrn Reichsarbeitsministers gefunden hat, zur Kenntnis in Essen. 
der Gemeindebehörden (Wohnungsämter) und Miet- 
einigungrämter zu bringen und für seine Beachtung Sorge He 
zu tragen. 
In Vertretung: gez. Conze. An die Bezirksämter und die Abteilungen des Mieteinigungs- 
amtes. 
An sämtliche Herren Regierungsprösidenten, den Herrn Ober- 
präsidenten in Charlottenburg sowie den Herrn Verbands- 
Teil YI. 
ZT Saßung für das Ernährungs- [75 5 75 8 3. Aufgaben der Bezirksämter. 
(4 | wesen. [15.524] 1. Verwaltung der buen Märkte, sofern sie unter 
, reiem Himmel abgehalten werden, 
(Genehmigt durch Hemeindebesehiuß vom 28. 11. 1923 > Berwaltüng örtlicher Vieh- und Schlachthöfe. 
.-. . - Ee 8 4. Organe der Zentralverwaltung. 
Gesch +Z. Ern. 2.2. 1 Für die Aufgaben der Zentralverwaltung wird eine 
. Deputation für das Ernährungswesen gebildet, sie 
8 1. Arbeitsgebiet. besteht aus: 
Das Arbeitsgebiet des Ernährungswesens umfaßt: 3 Magistratsmitgliedern, 
1 Angelegenheiten der Volksernährung, 2 Bezirksamtsmitgliedern, die auf Vorschlag der Vor« 
2. des Marktwesens, sigenden der Bezirksämter vom Oberbürgermeister 
3. die Vieh- und Schlachthöfe sowie die Fleischvernichtung 47 ernannt werden. 
5 Bürgerheputierien. 
8 2. Aufgaben der Zentralverwaltung. 2. Für die h- und Schlachthöfe und die Markthallen 
Aufstellung allgemeiner Grundsäße, wirs ein Anoschuk gebildet; er besteht aus: 
Beschaffung, Lagerung, Verteilung und Verwertung von ' Bezirksamtsmitglied, das auf Vorschlag der Vor- 
Lebensmitteln, soweit sie nicht den Bezirksämtern über- sigenden der Bezirksämter vom Oberbürgermeister 
tragen werden, ernannt wird, 
: Errichtung von Großmärkten, 3 Stadtverordneten, 
Hum ifa. Üürgerdeputierten. » 
Verwaltung der Markthallen, soweit sie nicht den Bezirks 3. Der Beratung und Beschlußfassung in ve Deputation 
Verwaltung des Zentral-Vieh- und Schlachthofes, der unterliegen eien Ae eE R ier edeutung find, 
Steif Großmarkihaite und der Fleischvernichtungsanstalt p) der Beschlußfasfung beider städtischer Körper. 
' aften bedürfen. 
Sestsehung von Richtpreisen, Gebühren, Tarifen, Mieten often 
und Standgeldern. 
Teil VII. 
[115] Wiederbelegung der Heil- [5577] | 116 |] Verpflegungssaß für die in [735.21 
115 stätte Hohenlyc<hen. [12.24] email den Provinzialanslalten, Bünd 
-- Gesch.-Z. Ges. 43/24, Fernruf: Magistrat 242, =- VUnkergebrachten Taubstummen un en 
NOG ee Ferrat: M für die Zeit vom 1. Mai 1924 ab. 
Die Verfügung vom 3. 10. 23 -- Dienstbl. V11/23 3 . | . da 
Nr. 629 --- wird dahin abgeändert, daß die Verschikung Gesch.-Z. Ges. 30a. Fernruf: Magistrat 242. 
von Kranken mit Knochen- und Gelenktuberkulose nach der Z 
Heilanstalt vom Roten Kreuz in Hohenlychen (Cäcilienheim) Im Anschluß an unsere Verfügung vom 12. April 1924 
im Rahmen der verfügbaren Mittel genehmigt werden kann, =- Ges, 30a/24 --, veröffentlicht im Dienstblatt Teil VU 
wenn die Unterbringung der Kranken in städtischen Anstalten, unter Nr. 96, werden für die Unterhaltung der in den Landes» 
insbesondere Leichtkrankenhaus Buch und in der städtischen anstalten der Provinz Brandenburg untergebrachten Taub- 
Heilstätte „Waldhaus Charlottenburg“ in Beetz-Sommerfeld, stummen und Blinden vom 1. Mai 1924 ab bis auf weiteres 
in angemessener Frist nicht mögli ist. Als Verpflegungssaß als Tagesverpflegungsfaß, welcher durch die Bezirks 
sind zurzeit für Kinder bis 10 Jahren 2,75 M., für Rei wohlfahrts5ämter von den Drittverpflichteten zunächst ein 
über 10 Jahre 3,-- M. täglich sowie die unbedingt erforder- zuziehen ist, 3,10 Goldmark festgesetzt. 
lichen Nebenkosten für Verbandstoffe usw. zu bezahlen. Die Veröffentlichung eines anderen Tagesverpflegungs- 
. . sakes bleibt vorbehalten. 
An die Bezirksämter.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.