Path:
Bürgerbücher und Bürgerkontrollbücher

Full text: Die Bürgerbücher und die Bürgerprotokollbücher Berlins von 1701 - 1750 / Kaeber, Ernst (Rights reserved - Rights managed by VG Wort (§ 51 VGG))

365 
20.9. Malzahn, Joh. For. Schneider, Bs. luth. ist arm, heiratet eine W. mit 
Kindern, 3 Tlr. 
Kolbatz, Mrt. Bierschenk und Speisewirt, Zitz, R.L. ( Zützen, Luckau), 
luth., hat lange Jahre als Kutscher bei dem Geh. Rat Duhrami) 
gedient; weil er sehr arm sein soll, wie erbeten, gr. 
Steuer, Mrt. Ackersmann, Bs. luth. 4Tlr. 
Meyer, Gust. Fdor. Musicus instrumentalis, Schwedt (a. O.), luth. will 
eine kleine Wirtschaft anlegen, nicht viel Vermögen, 4 Thr.?) 
21. 9. Schwatcke, Joh. Mich., Schuhmacher, Fürstenwalde ( F. Spree), 360 
luth., ist klein und beständig unpäßlich, da er auf der Hirschjagd zu 
Schaden gekommen ist; Vfg.: 1. praest. praest. 2. durch Dekret vom 
20. 9. geändert in 2 Thr. (18. 9.) 
22. 9. Meyn, Chph. Fdr. Schneider, Malchow bei Ruppin (Kr. R.), huth., 
hat am 156. 41 noch einen Paß vom ehemaligen kronprinzlichen 
Reg. da er aber über 25 Jahre alt und elend und krank ist, auch 
die gehörige Größe nicht hat, hat sein früherer Kapitän v. Willich 
sich seiner begeben; auf seine Bitte ergeht an Major von Haussen 
bom Reg. Prinz Ferdinand, der Anspruch auf ihn macht, ein Schrei⸗ 
ben in höflichen terminis; am 22. 9. 42 erscheint M. wieder, einen 
Absch. besitzt er nicht?); Vfg.: recipiatur, doch salvo iure tertii; 
b Tlr. (1. 6. 41, 22. 9. 42) 
Schmidt, Joh. Chph. Zimmermann, Bs. luth. 4Tlr. 
24. 9. Böhme, Ehn. Fdr, Brauer, Ladeburg bei Bernau (O. B.) luth. cit. ist 
j. A. die Rahrung geht schlecht, da er in ein wüstes (S verlassenes) 
Haus gezogen sei, 8 Tlr. 
Krüger, Met. Bierschenk, Berlin, luth, soll das B.recht gewinnen, hat 
die kleine Wirtschaft erst nach Johannis d. J. angefangen, schenkt 
nur Weißbier, auch ist ihm seine Braut davon gelaufen, Schutzo..1 Trr. 
26. 9. Buchholtz, Chn. Hr. Schuhmacher, Bs. luth., ist klein, Tir. (24. 9.) 65 
Drewin, Joh. Chph. Sirumpfwirker, Bs. luth. 4Thr. (25. 9.) 
Hitzmann. G. Clemens, Tischler, Hannovber, luth. als Ausl.4*Tlr. 
27. 9. Voigt, Gab. Hr. Schuhmacher, Minden, luth, ist arm und heiratet 
eines armen Mstr.s W., 4 Thr. 
Lieber, Chn. Hr. Bürstenmacher, Bs. luth. 4Thr. 
Vig.: statt erbetener 3 Thr. praest. praest. (S 6 Tlr.) 
am 19. 9. Schmidt, Joh., Zeugmacher, Behlen bei Leipzig (5 Böhlen), 
luth., cit. 60 Jahre au, wohnt schon 16 Jahre hier, und habe ihm nie⸗ 
mand gesagt, daß er B. werden sollte, hat einen Schaden am Gesicht und 
zann fast gar nicht mehr arbeiten, er würde elend daran sein, wenn ihn 
Frau nicht ernährte; Vfg. wie erbeten, 2 Tlr. und 2 Monate Auf— 
schub. 
Georg Wilhelm D., Geh. Rat und Geh. Sekretär im Gen. Direktorium. 
) Am 20. 9. im Protlbuch noch: Andree, Mstr. Joh. Hr. Steinsetzer, Anger— 
münde, luth., cit, sehr arm; Vfg. 1 Tlr. und einige Monate Aufschub. 
Das wird nicht ausdrücklich gesaat, geht aber dataus hervor, daß M. sich für sein Mititär— 
verhältnis nur auf das Prot. vom 1. 6. 41 beruft. daher in der Annahme-Vfg. der Ver— 
merk: unbeschadet des Rechtes eines Dritten. d. h. des Kompagniechefs 
2.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.