Path:
III. Der Umfang der Gemeinde

Full text: Die ersten zweihundert Jahre der Gemeinde der Luisenstadtkirche zu Berlin (1694 - 1894) / Noël, Wilhelm (Public Domain)

unter gleichzeitiger Berüchfichtigung des ihnen zuftehenden Hütungsrechts 
auf den Wiefen vor dem Schlefifchen Thor, überwiefen murde. Nunnchr 
Fonnte die Bebauung des Köpnicker Feldes beginnen, welche zunächtt all: 
mählick und vom Zahre 1872 an, in überrafchend fhneller Weife erfolate. 
Die Scelenzahl der Gemeinde war im Hahre 1845 auf 52114 ge 
jtiegen. Ein weiteres Steigen durch die Bebauung des Köpnicker Feldes 
itand in jicherer YNusficht. Dies beawog den zweiten Prediger Bachmann 
und den Dorfigenden des Kirchenvorftandes, Syndikus Hedemann, eine 
Teilung der Gemeinde ins Auge zu faffen und mit dem AMagiftrat und 
dem X. Konfiftorium in Derhandkung zu treten. Ohne den Kircken: 
porftand und die Genwinde zu hören, wurde eine vorläufige Teilung 
der Parochie dahin feftgefept, daß der weftlich bis zur Stallichreiberftraße 
gelegene Teil der Gemeinde zu einer neuen Gemeinde zufammengefaßt 
werden follte. Gt Genehmigung des Magiftrats wurden die Glieder 
diefer zukünftigen neuen Gemeinde am 25. September 1843 zu einer 
Derfanıntlung in der Kirche berufen, nachdem bereits unterm 20. Sep: 
tember ein Sendfchreiben „der zur Dertretung der neuen Bemeinde 
Beauftragten“ ergangen war, in welchen die Sftlih von der Stall: 
fchreiberftraße wohnenden Witglieder benachrichtigt wurden, daß die 
fofortige Begründung der neuen Gemeinde und der Bau einer neuen 
Kirche, auf Koften der neuen BGenmeinde beantragt fei. 21it einem Ge: 
fchenf des Königs von 26000 Thalern wurde ein Bauplats angekauft 
und anı 2, Juli 1844 der Grundftein zu der neuen S, HYakobi: Kirche 
gelegt. Erft am 11. Januar 1845 erging vom Königlichen Konfiftorium 
an die Familienhäupter der alten Gemeinde die Aufforderung zur 
Wahl von 30 Repräfentanten der Gemeinde behufs Derhandhung 
über die Teilung und die Auseinanderfebung mit des neuen Ge 
meinde. Am 18. Zuli 1845 fand unter dem DVorfig des Stadtbaurats 
£angerhans die Wahl eines Ausfchuffes von 12 AWitgliedern aus der 
Zahl der 50 Repräfentanten ftatt. Dergeblich beanfpruchten der Kirchen: 
vorftand und der IMagiftrat eine Aitwirkung. Die Repräfentanten 
legten gegen das bisherige Derfahren und die Wahl des Bauplases 
für die neue Kirche, in zu großer Wähe der alten Kirche und der 
Serufalenms: Kirche, Derwahrung ein und verlangten eine andere Ab: 
arenzung und die Abweihung aller Ahnfprüche der neuen BGemeinde
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.