Path:
XII. Die Gemeindepflege

Full text: Die ersten zweihundert Jahre der Gemeinde der Luisenstadtkirche zu Berlin (1694 - 1894) / Noël, Wilhelm (Public Domain)

wenn man erwägt, daß in den fechs Hahren feines Beftehens von 
(858 Sparern die Summe von 11473 Thalern 18 BGrofchen 5 Pfennigen 
zefpart worden ift.“ Der Bericht gedenkt zugleidh auch der fünf Kinder: 
Bewahranftalten in der Gemeinde, von denen vier unter dem Derein 
zur Beförderung der Kinder-Bewahranftalten ftanden, alle fünf aber von 
den Geiftlichen der Gemeinde beauflfichtigt wurden. 
Der vierzehnte Bericht für das Yahr 1865 meldet, daß inı Spar: 
Derein von 1848 bis 1865 von 7642 Sparern 59711 Thaler 29 Brofchen 
3 Pfennige gefpart worden feiem und gedenkt zum erften Aal der 
Sonntagsfchule mit folgender Ausführung: „Wir Bönnen unfern dies: 
maligen Bericht über die verfhiedenen Beftrebungen der helfenden und 
rettenden Liebe in unferer Gemeinde nicht fIchließen, ohne auch der 
Kindergottesdienfte zu gedenken, die feit 1864 in unferer Gemeinde unter 
der Leitung des Predigers AWo&l, in den Konfirmandenfälen der Geiftlichen 
itattfinden. Diefe HKindergottesdienfte find nach Art der amerikanifchen 
Sonntagsfchulen eingerichtet und beftchen in Gefang, Gebet, gemeinfamen 
£efen der heiligen Schrift, Auslegung des gelefenen Abfchnitts und 
Katechifation, Die erfte Derfammlung fand anı 24. Januar 1864 mit 
20 Heinen 2Nädchen im Alter von 7 bis 14 Sahren ftatt, welche von fünf 
Lehrerinnen unterrichtet wurden. Anı Schluffe des vorigen Yahres war 
die Zahl der Kinder auf 180 geftiegen, 83 Knaben und 117 2NÄädchen, 
welche von drei Lehrern und vierzehn Lehrerinnen unterrichtet werden. 
Die Ordnung des HKindergoftesdienftes ift folgende: Yach einem gemein: 
jamen CEhoralgefange und einent Gebete wird der betreffende Schrift: 
abfchnitt in der Weife gelefen, daß der Leiter oder die Leiterin des 
Sottesdienftes einen Ders, die Kinder gemeinfam den zweiten und fo 
fort Ders um Ders bis zum Schluffe des Ubfhnitts fefen. Denmmächft 
mird das Gelefene von den einzelnen Lehrern und Sehrerinnen den in 
Bruppen von 5 bis 15 eingeteilten Kindern ausgelegt, nachdem der Ab- 
Ichnitt in der vorhergehenden Dorbereitungsftunde am ‚Freitage vom 
Prediger WoEl den vereinigten Lehrern und Lehrerinnen erFlärt und mit 
denfelben befprochen worden ift. Wach Beendigung der Auslegung, für 
welche in der Regel 20 bis 25 Minuten verwendet werden, findet der 
zemeinfame Gefang eines der zu diefem Zwe gedruckten Lieder ftatt, 
worauf die allgemeine Katechifation der Kinder folgt, weldhe von
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.