Path:
Volume 15. Oktober 1943

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1943 (Public Domain)

Seite214 
ANNE e EEE. 
"Nr. 196 
58; Der Anwärter darf. mit einfachen, regelmäßig Anlage 9 zu erteilen. Das Zeugnishelt ist jeweils 
wiederkehrenden Arbeiten nicht länger beschäftigt dem Ausbildungsleiter zur Kenntnisnahme vorzu- 
werden; als für die Aneignung der dazu erforder- legen. 
lichen Kenntnisse notwendig 451. 67." Zu Beginn des letzten Monats des Vorbereitungs- 
- Er soll in den einzelnen Dienststellen oder dienstes erstattet der‘ Ausbildungsleiter einen 
Abteilungen nicht nur die laufenden Arbeiten Befähigungsbericht über den Anwärter nach dem 
kennenlernen, sondern auch in die dabei zu be- Muster der Anlage 10. ‘ Dem Bericht ist das 
achtenden GESRIEO, Me rn Zeugnisheft beizufügen. 
schriften usw. eingeführt und in ihrer Anwendung Kar x ; 
sowie im Schriftwechsel geübt werden. 2 8. Den Beschäftigungstagebuch, das Zeugnisheft, der 
i . . | efähigungsbericht, die Verfügungsentwürfe so- 
; Die Ausbildung darf nicht zu einer gedankenlosen wie die Probe- und Hausarbeiten sind zu einem 
Nachahmung der Dienstgeschäfte führen. Den An- zweiten Ausbildungsheft (vgl. Ziff. 41) zusammen- 
wärtern sind Sinn, Zweck und Zusammenhang der zufassen. . Die Ausbildungshefte ‚sind nach Be- 
Arbeiten. sowie der Rechts- und Dienstvorschriften stehen der Prüfung zu def Personalakten. zu 
zu erläutern. Durch Sonderaufträge in den letzten nehmen. 
Ausbildungsabschnitten sind. sie zu selbständigem 
Denken und Handeln zu erziehen. Theoretische Ausbildung 
4 Im ersten Ausbildungsjahr haben die Anwärter 69, Vor Abschluß des Vorbereitungsdienstes hat der 
monatlich mindestens einmal einen schwierigen Anwärter an einem Lehrgang für den gehobenen 
Verfügungsentwurf (bei Anwärtern der Sparkasse Verwaltungsdienst bzw. Sparkassendienst an der 
und Stadtbank: eine Probearbeit) über jeweils Verwaltungsschule der Reichshauptstadt Berlin 
vorkommende Dienstverrichtungen unter Aufsicht teilzunehmen. 
zu fertigen. Diese Entwürfe und Arbeiten sind 
dem Ausbildungsleiter vorzulegen: Sportliche und wehrsportliche 
Im zweiten Aysbildungsiaht hab die eb Ausbildung 
in jeder Dienststelle (bei Anwärtern ” der Spar- : a N . Ra 
Kasse und Stentbank: mn jeder Abieilung) ©meI a 00 TE a NE TE In been Een 
Hausarbeit über Rechts- und Dienstvorschriften hellen. nd Val end des Vorbe it TH eedien ee 
und Vorgänge in der Verwaltung mit höchstens 6 Or MT en ne rtiiehe Ha bilde es 
3wöchiger Ablieferungsfrist zu fertigen. Die Aus- N durchefih E e Und. wehrsporliehe AusD.dung 
arbeitungen sollen 8 bis 10 Schreibmaschinenseiten CHEATS: ; | 
nicht überschreiten. Klare Darstellung des Stoffes Auf den Erwerb von Sportabzeichen; SA-Wehr- 
in gutem Deutsch und eine abwägende Stellung- abzeichen, Reichsportabzeichen od. ähnl. ist hinzu- 
nahme mit überzeugender Begründung des eigenen wirken. 
Urteils sind erforderlich. Am Schluß sind die 71 Darüber hinaus haben die Anwärter die sittliche 
benutzten Hilfsmittel mit der VETSICRUEUNG zu be- Pflicht, sich der vormilitärischen Ausbildung zu 
zeichnen, daß darüber hinaus fremde Hilfe nicht unterziehen oder sich nach Ableistung des Arbeits- 
in Anspruch genommen wurde. Die geprüften und Wehrdienstes zur nachmilitärischen Wehr- 
Arbeiten sind mit den Anwärtern durchzusprechen erziehung in die SA-Wehrmannschaften einzu- 
und dem Ausbildungsleiter zur Kenntnisnahme reihen, sofern sie nicht anderen Gliederungen der 
vorzulegen. Die Arbeiten müssen, um angerechnet NSDAP zur Sonderausbildung zugewiesen werden. 
werden zu können, zumindest ‚als .‚ausreichend 
. bewertet Sem, 7 en z n Vorbereitungsdienst von Beamten 
“2 Neben die praktische Ausbildung tritt die Er- qeg mittleren Verwaltungsdienstes für die Laufbahn 
ziehung‘ der Anwärter in Arbeitsgemeinschaften. a hob v 1 sdienst 
Die näheren Einzelheiten regeln Durchführungs- es gehobenen Verwaltungsdienstes 
richtlinien. - Allgemeines 
. Außerdent haben die Anwärter, die nicht als h N EC 
ijenstantager oe Sichreit Del der SiRAIer. Na eahet tn Tine tlg Tun BOaMeh des mttehen 
waltung Berlin abgeleistet haben, zu Beginn der Verwaltungsdienstes (mittelbare Anwärter) zum 
praktischen Ausbildung an. einem „Kurzlehrgang Vorbereitungsdienst für die Laufbahn ‘des ge- 
für UST NN an der Verwaltungs- hobenen Verwaltungsdienstes (vgl. Ziff. 6 und 10) 
schule der Reichshauptstadt Berlin teilzunehmen. werden diese praktisch und theoretisch mit dem 
65. Für die praktische Ausbildung gelten im übrigen Ziele ausgebildet, ihre während ihrer Tätigkeit 
die unter Ziffer 33 getroffenen Bestimmungen als Beamte des mittleren Dienstes erworbenen 
sinngemäß. allgemeinen und fachlichen Kenntnisse in der 
| Weise. zu vertiefen, daß sie zum selbständigen 
Beschäftigungstagebuth, Zeugnisheft N ruallungsdienstes befähigt werden. 0 
und Befähigungsbericht 1 : N 
a 5 n 173. Zum Vorbereitungsdienst zugelassene Verwal- 
64. Die Anwärter haben. vom Tage des Beginns des tungsbeamte des mittleren Dienstes (Aufstiegs- 
Vorbereitungsdienstes an ein Beschäftigungstage- beamte) behalten Amtsbezeichnung und Dienst- 
buch nach dem Muster der Anlage 8 zu führen. bezüge der Stelle ihrer Laufbahn. 
Die Eintragungen sind von dem ausbildenden Be- 
amten (Ausbilder) zu bestätigen und von dem Dauer des Vorbereitungsdienstes 
Dienststellenleiter mit einem Sichtvermerk zu ver- e s 
sehen. 74. Der Vorbereitungsdienst dauert in der Regel 
65 Der Ausbildungsleiter hat an Hand des Be- A Jahre 
schäftigungstagebuches, das ihm halbjährlich vor- MP ; 
zulegen ist, zu prüfen, ob die praktische Aus- Praktische Ausbildung 
bildung des Anwärters ordnungsmäßig durch- 75. Die mittelbaren Anwärter (Beamte des mittleren 
geführt wird. . Erforderlichenfalls hat er sich Verwaltungsdienstes) — Aufstiegsbeamte — sind 
hiervon an Ort und Stelle zu überzeugen. Mängel nach dem in der Anlage 11° abgedruckten Aus- 
in der Ausbildung sind abzustellen. bildungsplän praktisch auszubilden. 
66. Der. Dienststellenleiter hat nach Beendigung der 76. Um eine umfassende praktische Aue Diung, von 
Beschäftigung ein Zeugnis nach dem Muster der Beamten des mittleren Dienstes für die Laufbahn
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.