Path:
Volume

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1942 (Public Domain)

Seite 343 
Nr. 298—299 
verfügung vom 4. 12. 1942 ersucht. Bei Anwendun ; 
der Umzugskostenbestimmungen auf Angestellte sind 1/299 HV Vi 1 [22 2 1942] 
die Bestimmungen der ADO zu 8 22 TO.A, auf Fernruf: Stadtverw. 2318 
Arbeiter die Bestimmungen der ADO zu 8 20 TO.B 
zu beachten. en An die Bezirksbürgermeister 
Welches die ET Sten Änderungen sind, ergibt die Dienststellen der Hauptverwaltung 
der dritte Absatz des Erlasses vom 16. 11. 1942. Zu die städtischen ER EACH und 
beachten ist, daß nach wie vor — s. DB1 1939 I 324 die städtischen und überwiegend städtischen Ge- 
S. 482 — die Vergütungssätze bei der Gewährung von sellschaften. 
ee als Höchstsätze gelten 
N mn NE nn 47. 11. 1922 (8.337 Ungültige Postwertzeichen 
insichtlich des Erlasses vom 17. 11. ] . u 
jener Nr. 26) überlasse ich dem pflichtmäßigen Er- mit Ablauf des 31. 12. 1942 
messen der Personaldienststellen, ob sie eine Nach- (Vgl. das Amtsblatt des Reichspostministeriums 1942 
prüfung ihrer Bewilligungen von Beschäftigungstage- Nr. 1155. 863) 
geld und Trennungsentschädigung für erforderlich x m ; 
halten Die RaCNSICHANN aufgeführten Postwertzeichen 
U . ; A verlieren mit Ablauf des 31. Dezember 1942 ihre 
CC EETEE der TREE OT SOSCHEN 2 UL SEE LE TE NEE SE Dar ta vun 
dessen Stelle für die Stadt der Oberbürgermeister jrauchten Postwerizeichen können im Januar 19043 
_— HP VIII 6 (früher Allg H II 4) — für Beamte —, pej e a HEN AD ro 
HP X 3 für Angestellte und Arbeiter der zu bei den EISEN Dr eHLER ESP TS Post- 
. x es : 2 ” wertzeichen umgetauscht werden, je übrigen 
gleich Da oberste Dienstbehörde im Sinne des Ge- Marken werden von den Postämtern weder um- 
SCIZES IST. getauscht noch zurückgenommen. 
8 Frei — 
Inzwischen ist die unter I erwähnte Neufassung RR DT ® 
wieder geändert und ergänzt worden: Lfd. a Eulen A TNUnES | Aus, gabe- 
1. Zur Förderung und Erleichterung der Ehe- Nr. | er _AWerlzeichen Bot | jahr 
ES ist ein Erlaß Nr. 4110 vom 10. 11. 1942 Do = 
— RBBI1 S. 216—217 — über „Trennungsentschädi- Sn Un 
gung und Umzugskosten in Sonderfällen“ erschie- |! Kameradschaftsblock 3, 4, 5, 6, 8, 1959 
nen, auf dessen Abschnitte A. B. C und E ich der Deutschen Reichs- | 10, 12, 15, 
verweise. post | 16, 20, 24, 
Die Trennungsentschädigung für verheiratete 25 
weibliche Bedienstete regelt ein Erlaß Nr. 4123 2 ‘' Zeitungsmarken ' 5,10 | 1939 
vom Z. 12. 1942 — RBB 5S.225 —, auf den ich . , 
gleichfalls verweise. 3 Tag der Briefmarke 6 I 1941 
u 4 Führer — Duce 12 1941 
5 Leipziger Messe 13,6, 12, 251 1941 
Durch die Neufassung werden insbesondere [{ol- SU Wiener M 3 6 12 25 19 
gende Bestimmungen überholt: jener Messe [> a 4 | 941 
a) DBI 1939 1/294, S. 449 7 _Führer-Geburtstags- 12 1941 
b) DB1 1939 1/323, S. 480 E Marke . 
H Oel I Vi Sache. 2, 5.25 8 Rennen um den Großen 25 | 1941 
©) DBI 1940 1/20, S. 29 Deutschlandpreis ) 
e „8. ; 
“, DB1 1940 1/124, S. 252 9 Braunes Band 42 1941 
; 4 DDR 108 ar s x 10 | Rennen um den Großen | 25 ' 1941 
A DBI 1942 1/44. S. 55 Preis der Reichshaupt- 
ı, DBI 1942 1/64, S. 82 stadt 
k) DBI 1942 1/105, S. 126. | 11 Wiener Herbstmesse | 12, 15 1941 
‚ | 12 : Südostgebiete ‚3,6, 12,2 1941 
* IV Ss . 
Das bisherige Muster der Umzugskostenrechnung 13 Mozart-Gedenkmarke 6 1041 
bleibt unverändert. . 
In Vertretung Im Auftrage 
Plath Schwensow 
AAO — 
Druck: BBA (Verwaltungsdruckerei der Reichshauptstadt Berlin), SO 16, Rungestraße 20
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.