Path:
Volume Inhaltsverzeichnis für das Dienstblatt von 1934, Teil I

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1934 (Public Domain)

Jnhaltsverzeichnis für das Dienstblatt von 1934 
nv bliotbelk 
Fachabt. dier mimen bibliothelt 
Teil 1. 
-- Die Zahlen bedeuten die laufenden Berfügungsnummern. = 
Ä Anliegerbeiträge. Zinsen für gestundete A. 221, 254, == 
* Sicherungshypotheken für A. 298. 
Abfindungssummen. A. für verheiratete weibliche Be- 
amte und Festangestellte 161. EE eTel in R Zr re fü 
. Einschränkung de ellungssperre für 
Abschlußprüfungen (s. Verwaltungsseminar). Beamte 124. -- Grundsäßliche Vorbedin der An- 
Adolf Hiller Spende, Beiträge der städtischen und über- fe als Beamter 140, 180, 204. --- Anstellungsurkunden 
wiegend städtischen Gesellschaften zur A.-H.-Sp. der deutschen sit Ehrenbeamte 193. -- A. und Beförderung von Beamten 
Wirtschaft 276. 20 Neue Jragebogen ür die Einstellung von An- 
| 4 fler A. und Sestellten un rbeitern 244, 341. 
Eichung en geshichtlieh, wertwniter m Arbeiter. Mitteilung über Einstellungen und Kündi- 
gungen (Entlassungen) von Schwerbeschädigten 27. -- Be- 
Aktivhypotheken (s. Hypotheken). uriaubung von A. für Zaveite der NSDAP. 86, 2... Be- 
. 3 . stimmungen über die Reisekostenvergütung 95. -- ührung 
Mig 4 AU: des Erlöses aus dem Ver der hungen ver ch dem Urb.Ord Sond.G. 10 zung 
. w. . 
Umogerüte, Anderung der Grenzen von Amtsgerichts- Boungeshu am Ir En „Schönheit der Arbeit" 
bezirken 156. der NS--Gemeinsihaft „Kraft durch Freude“ 112. -- Rück- 
Amtfsverlust. A. als Folge strafgerichtlicher Verur- zahlung der städtischen A. gewährten Vorschüsse 132. -- 
teilung 20. Aebeitefohng eri ve den stävfischen md überwiegend 
;; ., städtischen Gesellschaften . = Beurlaubung von Be- 
güh m wormundschaftstassen. Bestimmungen iwer die diensteten der städtischen und überwiegend städtischen Ge- 
. . „ "sellschaften für Zweke der NSDAR. 155, 183. -- Beur- 
Angestellte. Mitteilung über Einstellungen und Kündi- [aubung von vorübergehend Beschäftigten für Zwecke der 
gungen (Entlassungen) von Schwerbeschädigten 27. =- An- NSDAP. 157. -- Durchführung des Arbeitsordnungsgeseßes 
esfelltenversitherungsgrenße 45. -- Abgabe zur Arbeitslosen» in den städtischen und überwiegend städtischen Gesellschaften 
ilfe 68, 76, 93, 189. -- Milderung und Aufhebung der Preu- 166, 223, 243. -- Neue Fragebogen für die Einstellung von 
ischen Einbehaltungsperordnung 79. -- Beurlaubung von A. Angestellten und A. 244, 341. -- Verteilung von Arbeits- 
r Zwecke der NSDAP. 86, 220. -- Bestimmungen über die kräften 248. -- Weitergeltung der Tarifverträge als Tarif- 
eisekostenvergütung 95. -- Führung der Verwaltung nach ordnungen 274. -- Bestimmungen für die Überlassung von 
dem Arb.Ord.Sond.G. 110. -- Kündigungsschulz usw. der Einzelzimmern an Angestellte und A. 302. 
städtischen A, und Arbeiter nach dem Arb.Ord.Sond.G. 111. . . 
I Am „Sthjönheit der peil der NS-"Gemeinsihaft „Kraft Arbeiterlohnvorschüsse (s. Vorschüsse). 
urch Freude“ 112. -- Zulassung neuer Ersaßkassen für die rbeitsbedi A. fü rte in städti 
Kraptenersichorun 113. -- Vorschriften über die Ausbildung Woh gungen. für Hausworie. in städtischen 
der Verme erung iker-Behrtmge 116. -- Bezüge und Ver- . . 
träge der leitenden Angestellten der städtischen und über- Arbeitsbeschaffung. A. für Wohlfahrtserwerbslose 64. 
wiegend städtischen Gesellschaften 118, 177, 258. == Abschluß Arbeitsdienst. Genormte Baracken für Stammlager im 
von Dienstverträgen mit außertariflich bezahlten . der A. 13. -- Frauenarbeitsdienst 23. -- Fahrpreigetmärigung 
jtädkisehen und überwiegend städtischen Gesellschaften 128. -- für Studenten im A.- oder Wehrsportlager 24. =- Verlänge» 
eldeverkehr mit der Betriebskrankenkasse 134. =- Einsicht- rung der Höchstförderungsdauer im A. 36. => Finonzierkng 
nahme in die Personalnac<hweise 136. -- Kenntlichmachung von Arbeitsdienstlagern 80. -- Ausübung der olizeigewall 
der Versicherten, für die gemäß 8 36 Ab? der Saßung nur in den Arbeitsdienstlagern 103. =- Einsaß des A. bei 
ein Krankenversicherungsbeitrag von 3,6% erhoben wird 152, Katastrophen 126. -- Fahrgeldstundung für den FAD. aus 
320. --- Leitende A. bei den städtischen und überwiegend allen Bahnen Deutschlands 151. -- Richtlinien für die An- 
städtischen Gesellschaften 224. =- Neuer Fragebogen für die erkennung der Arbeitsvorhaben im Deutschen Frauenarbeits- 
Einstellung von A. und Arbeitern 244, 341. -- Verteilung dienst 195. =- Arbeitsgerichtliche Streitigkeiten, die von der 
von Arbeitskräften 248. -- Weitergeltung der Zarisverträge DAF. vertreten werden 199. -- Einsaß des A. bei Kata- 
als Tarifordnungen 274. -- Einbehaltung von Dienstbezügen strophen 260. =- Neuregelung des Verfahrens bei Bean- 
für A. 295. =- Bestimmungen für die Überlassung von Einzel tragung und Anerkennung von Arbeiten im freiwilligen A. 
fimmern an A. und Arbeiter 302. --- Beurlaubung von weib- 278, -- Verwendung der Bezeichnung „Arbeitsdienst" und 
ichen A. zum Besuch einer Haushalts- usw. Schule 313. „Arbeitsdienstlager“ 333. =- Fahrgeldstundung im A. 344. -- 
Angestellfenversicherung. Angestelltenversicherungs- Einstellung in den A. 318, 349. 
grenze Arbeitsdienstlager (s. Arbeitsdienst).
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.