Path:
Volume 27. Mai 1933

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1933 (Public Domain)

161 
90/. = 132 +-/ 
Bauamt und Gemeindebau Nr. 10. Brügge- im April. -- Bautätigkeit und Wohnungserstellung 1932 
1ann, Aufbau der Bauverwaltungen. -- Prahl, Was in Berlin. -- Personalunion zwischen N.S.-Fachschaft 
muß der leitende Baubeamte vom Luftschutz wissen ? „Kommunalbeamte“ und Komba in Groß-Berlin. - 
-- Goehrtz, Die Stellung der Baupolizeibehörde zu Nationale Erziehung der Fürgorgezöglinge. -- Die 
den Bauleitern öffentlicher Bauten. Staatliche Jugendpflege. -- Die Prüfungsstelle, ein 
Der Straßenbau Nr. 10. Ingersleben, Gewähr- Feind des Beamten ? 
leigtung bei Oberflächenbehandlungen. Rerliner Wirtschaftsberichte Nr. 8. Wohnungs- 
“ . .. 0. tellung durch Umbau, im besonderen durch Woh- 
Die Städtereinigung Nr.9. Krause, Über Reini- ers Ig 2 a) 
gung fugenloger Straßendecken. -- Sch midt-Lam- "ngsteilung, in Berlin 1932. 
berg, Zusammenhänge zwischen Straßenbau und Zeitschrift für Kommunalwirtschaft Nr. 9/10. Auf- 
Straßenreinigung. Sätze über Wirtschaft und Technik im Schlachthofwesen. 
Verkehrstechnik Nr. 10. Weniger, Die Fahr- Kommunales Echo (Schwartz'sche Vakanzen-Zeitg.) 
ausweise der Straßenbahn. -- Grünwald, Verkehrs- Nr. 14. Die Ablözung der Hauszinssteuer als Maßnahme 
umleitungen bei Sperrungen in der Innenstadt. -- der Sanierung und Arbeitsbeschaffung. 
Arbeitsbeschaffung durch Straßenbauten. -- Ehnert, 
Brückengestaltung und Verkehrsrücksichten. <-=<i=== 
- Regelung 93.5,33 
Deutsche Gemeindezeitung Nr. 10. Der Preußische der Haushaltswirtschaft 
Staatsrat im neuen Staat. (Reden des Ministerprägi- für J uni 1933. 
denten Göring und des Staatsratspräzidenten Dr. Ley.) ; . 6 N 
-- Die neue Vertretung der preußischen Provinzen im (Wegen der Haushaltswirtschaft für April und Mai 1933 
Reichsrat. -- Die preußischen Staatsfinanzen. -- Die vgl. Dienstblatt 1/33 Nr. 58 und 79.) 
nationalsozialistieche Auffassung über Banken und ; . . 
Zingen. -- Staatsfinanzrat Dr. Freiherr von Dungem 6 Gesch.-Z. Fin. II, 1. Fernruf: Magistrat 2248. -- 
über Wesen und Aufgaben der Finanzkontrolle. -- . . . 
Univergitätsprofessor Dr. Helfritz über Staatsnotrecht. . 4 Der „Stailihanenaitenten für 1933 ist bisher noch 
-. Oberbürgermeister Goerdeler über die Kommunal- "At Testgeste%* Worden. 
politik der Zukunft. -- Kommissgarischer Stadtkämmerer Es können deghalb nach 8 7 der Gemeindefinanz- 
Dr. Steiniger über die Finanzen der Stadt Berlin. -- verordnung nur die Ausgaben geleistet werden, die 
Die Feier des 1. Mai 1933. Aufruf des Reichsministers erforderlich Sind, um die Gemeindeverwaltung und die 
für Volksaufklärung und Propaganda vom 24.4. 33. -- bestehenden Gemeindeeinrichtungen in geordnetem 
Reichsprägident v. Hindenburg an Deutschlands Jugend; Gange zu erhalten und die der Gemeinde obliegenden 
Rede am 1.5.38. -- Rede des Reichskanzlers Adolf rechtlichen Verpflichtungen und sonstigen notwendigen 
Hitler am 1.5.8383. Aufgaben bei Ssparsamster Wirtschaftsführung zu 
Mitteilungen des Bundes der oberen Verwaltungs- erfülle. . . 
beamten der Stadt Berlin Nr. 5. Breil, Aus Gegetz- Soweit nicht etwa auf Antrag in einzelnen Fällen 
gebung und Verwaltung. -- Allgemeine Pergonalfragen. besondere Regelung getroffen ist oder noch getroffen 
. .. . wird, gilt daher für die Haushaltswirtschaft im Juni 
Der Reichsstädtebund Nr. 10. Herrmann, Die folgendes: 
neue Gestalt der Schulverwaltung. -- Gahlen, Der ME . . 
Weg zum Einheitslagerbuch. --- Zum preußischen Staats- A. 1. Als Unterlage für die Hausghaltswirtschaft im 
hausghaltsplan für 1933. Juni gelten die Zir die Beraten der Sundl: 
. verordnetenvergammlung gedruckten Haushalts- 
Rundschau für Kommunalbeamte Nr. 20. Das RG. pläne der Zentralen Stadtgemeindeverwaltung und 
zur Frage der Nachprüfbarkeit des Besoldungsdienst- der Verwaltungsbezirke. 
alters durch das Gericht. -- WieckHhorst, Fort- | . . . . 
bildungsbestrebungen des Berufsbeamten. » Alle nicht unbedingt notwendigen, nur irgendwie 
2.4. . 2... aufschiebbaren Ausgaben sind zurückzustellen. 
Mitteil 
- „Mitteilungsblatt der Nationalsozialisgten Nr. 10, Jeder Beamte und Angestellte ist an einer Stelle 
v. Repkow, Die Reichsreform. -- Abele, Aufgaben verpflichtet, unter Ausschaltung jeder Vorrats- 
Sines nationalsozialisticchen Gemeindevertreters. -- wirtschaft auf die größte Einschränkung aller 
Beu EE München und seine Schulen. -- Der Kölner Ausgaben hinzuwirken, damit die Stadthaupt- 
ü aus alteplan. - Fiehler, Betätigung der öffent- kasse in der Lage bleibt, die unbedingt notwendi- 
en Han gen Zahlungen an Gehältern, Vergütungen, 
Berliner kommunale Mitteilungen Nr. 10. Eine Löhnen, Versorgungsbezügen und Wohlfahrts- 
Steuer, die gich gelber aufhebt. -- Kommunalfinanzen unterstützungen zu leisten. 
Freigegeben Mithin eind 
Juni 1933 waren für freigegeben 
uni . : r 
April u. Mai April-Juni 
25 (2U8: insgesamt 
B. I. Laufende Ausgaben können für den Monat Juni 1933 
nur bis zur Höhe yon. ui): ZD 4 %0 e = "% 
der Ausgabeanzätze geleistet werden. 
IL. Im übrigen gind an Ausgaben für Juni zulässig: 
a) bei den Anzätzen aller Haushaltspläne für Reinigung (ohne Schul- 
V g), Strom, Gas, Beleuchtungsgeräte, Gebühren und Bei- 
träge Abfuhr von Auche, Schlacke usw., Fuhr- und Transport- 
kosten . . „his 8/0 17 %o ='25 %0 
b) bei den Anzätzen für laufende Unterhaltung der Baulichkeiten 
und der technischen Einrichtungen im allgemeinen :i =. . - 8 %% 17% = 250%
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.