Path:
Volume 14. März 1931

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1931 (Public Domain)

67 
[69 1] Vorbedingungen 9.3.31 stellung in Gruppe IV A nicht erfüllen; nur der regel- 
| der Ernennung zum Stadt- mähig® DE m genannten HeRTEATES muß auch in 
x z z e ; 
oberarchitekten oder Stadtoberingenieur und “5% S906 nachgewiesen werden 
zum Stadtbaumeister oder Stadtbauamtmann. m 
— Gesch.-Z. G. B. II 1. Fernruf: Magistrat 2247. — 70 ] Unterbringung 3.8.31 
Die Ernennung zum Stadtoberarchitekten oder Ä von Wohlfahrtserwerbslosen 
Stadtoberingenieur und zum _Stadtbaumeister oder in reguläre Arbeit. 
Stadtbauamtmann (Nr. 5 und 6 der A.G. für technische Gesch.-Z h 
Beamte — B.R. S.43/44) ist nach Spalte 6 von der — (SEBCN Ar Lawohl. u 
Erfüllung der Vorbedingungen für die Ernennung zum Fernruf: Magistrat 4521, E 1 Berolina 0011. — 
Stadtarchitekten oder Stadtingenieur abhängig. Diese Wir bringen hiermit unsere Verfügung vom 21. Ok- 
OD der aloe So Ara m = ya tober 1980 (Dienstblatt 1930/I, Nr. 237, Seite 220, und 
8.13 und 14) vorgesehenen Ausnahmefall einer An- dieser N EEE a en N EURE SA CHINDE 
stellung gleich in einer Beförderungsgruppe gilt, nicht geren Pflicht gemacht 
aber, abgesehen von dem regelmäßigen Besuch des Die Bezirksä ter Beiirk % 
Verwaltungslehrgangs für technische Beamte und An- „+ re rd N webet ( N dem s-Wohlfahrts- 
gestellte, für den weit überwiegenden Regelfall Aus ST A n KDteI a EN N und 
(Spalte 5) einer Beförderung eines technischen Beamten BEN ST ung gemeine Wohlfahrt, Stelle 
aus der niederen Gruppe. Es können also Stadtarchitek- Lawohl. 1, zum 15. Oktober 1931 mitzuteilen, wieviel 
ten oder Stadtingenieure nach Gruppe III B und Stadt- Wohlfahrtserwerbslose auf Grund der obenbezeichneten 
oberarchitikten oder Stadtoberingenieure sowie Betriebs- Verfügung in der Zeit vom 1. April bis 30. September 
oberingenieure nach Gruppe III A auch dann befördert 1981 in reguläre Arbeit vermittelt werden konnten, 
werden, wenn sie die Vorbedingungen für die An- Sl 
Druck: ‚Berek“, Berliner Anschlag: und Reklamewesen G.m.b.H., Berlin SW 19, Grünstr. 17/20.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.