Path:
Volume 27. Dezember 1930

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1930 (Public Domain)

HOT nAUSSCHUß: DIN Fanok MO an dstofle: Ver- L Un CDO für KK ommunalben mte Nr. 51. Die neue 
andmull, Steifgaze, Cambrie. — DIN Fanok 15: Ver- Lage für die Kommunalangestellten nach Inkrafttreten 
bandstoffe: Verbandwatten, Zellstoffwatten. — Er- der Verordnung vom 1. 12. 1930 in Verbindung mit der 
läuterungsbericht zur Verbandstoffnormung. preuPischen a vom 13. m OOdirı Rund- 
erlaß des Pr. F. M. v. 13. 12. 1930 betr. Kündigung der 
. i Anstellungsverträge. — Bültmann, Die versiche- 
_ Allgemeine Deutsche Haus- und Grundbesitzer- rungsrechtliche Stellung des Beamten während der 
Zeitung Nr. 51. Neuregelung der Wohnungswirtschaft Ausbildungszeit. — Bechtold, Schlagwörter, Wirt- 
und SAAB US ESeT UNE: — Wasse, Änderungen des a und BEE HA erh An ge N Ten anne Die 
runderwerbsteuergesetzes. ohnungsgesetzgebung im en der Notverordnung. 
Das Grundeigentum Nr. 51. Günther u. Selbstverwaltung und Demokratie Nr. 23/24. 
Scheuermann, Das Verbot der Umwandlung von Dietrich, Gefahren der Selbstverwaltung. — Teß- 
Wohnräumen in Geschäftsräume. — Schweitzer, mer, Die Umgestaltung der Berliner Stadtverfassung. 
Erweiterung der Mietaufhebungsgründe durch die Not- ” 
yer ordnung ET äeldenten. mn 1. 12. 30. — Der Reichsstädtebund. Nr. 24. Hackel. Syste 
entz, Mietpfändungen durc ehörden, (Das Ver- er Reichsstädtebun T. . aeke yste- 
fahren auf Grund der Verordnung betreffend das Ver- matische Übersicht über die Bedeutung der Notverord- 
waltungszwangsverfahren,) nung v. 1. 12, 1930 für die Gemeinden. — Boldt, 
Zeitschrift für Wohnungswesen Nr. 23. Verord- Der Staatskommissar. 
nung des Reichspräsidenten zur Sicherung von Wirt- HE 
schaft und Finanzen vom-1. 12. 30. — Tantzen, A 
Propheten des zinslosen Bausparens. — Deutscher be Mittelungen A Bundes der Oberen VermAllUnge 
Verein für Wohnungsreform. Aus Berlin? 8 mn) , 
7 Wasser und Gas Nr. 6. Trebitz, Organisation 
Der öffentliche Arbeitsnachweis Nr. 34/35. Pol- der städtischen Werke. — Wach- und Sicherheitsdienst 
ligkeit, Die _ kommunale Wohlfahrtspflege im !m Gas- nn mer WE beLTICh. — I ol ie tung 
Dienste der Arbeitslosenhilfe. — Marx, Die gegen- Frage der Trinkwasser-Epidemien in i rer. eutung 
wörtigen Probleme bei der Durchführung der Arbeits- für ge Tone nen Oro REAdte- D 
ürsorge. erliner Wohlfahrtsblatt Nr. . Keiler, Die 
Der Arbeitgeber Nr. 24. v. Tyszka, Deutsch- Verordnung des Reichspräsidenten zur Sicherung von 
lands ey anfline En sent wicklung und die DE AN danken au Hauch altes Tehtjahrn ze 
irtschaft. — v. d. Linde, Die Gewerkschaften im , = . 
Jahre 1929. ) Zeitschrift für Selbstverwaltung Nr. 24. Bert- 
P hold,  Notverordnung und Kommunalfinanzen. — 
v N . n v. Laer, Praktische Bekämpfung der Arbeitslosigkeit. 
Magazin der Wirtschaft Nr. 51/52. Der Reichs- _ Parisius, Betrachtungen eines in Deutschland 
etat 1931. (Vor neuen Problemen.) — Einheitliche ,eisenden Deutschen. Abbau und Beendigung der 
Aufwertung der Sparguthaben! — Die Verwendung des Wohnungszwangswirtschaft. 
Kommunalkredits. . — Zeitschrift für Kommwunalwirtschaft Nr. 24. 
„Ruhr und Rhein Nr. 51. Verbilligung ‚des Gas- Seydel, Wirtschaftsfragen der Städte, im besonde- 
preises oder Änderung der kommunalen Betriebsform? %en kommunale Revisionseinrichtungen. — Trebitz, 
— Krise der Selbstverwaltung. — Herker, Das Organisation der städtischen Werke. 
kommende Reichsverwaltungsgericht. — Der umstrit- 
tene Krankenschein. — 
Der deutsche Volkswirt Nr. 12. Krisenfürsorge : 
und Wohlfahrtspflege. — Liquidität der Gemeinden. — | 277 ] OT AD GEEUS der Doılräne [22.12.30] 
Richtlinien für Kommunalkredite. — Stolper, Der "—m— Zur Krankenversicherung. 
Reichshaushalt. — Gesch.-Z. 11/1 Zent. B. K, K. 
——— Fernruf: D 2 Weidendamm 3104 u. 3106, Mag. 4368. — 
Bauwelt Nr. 51. Die Einfriedigung der Vorgärten. Der Ausschuß der Betriebskrankenkasse der Stadt 
Deutsche Bauzeitung Nr. 101/102. Schütte, Berlin hat die Herabsetzung der Beiträge zur Kranken- 
Welchen Feuerschutz bieten unsere Theater? — versicherung von 6% auf 5,7% beschlossen. Die Ge- 
Kuhberg, XIII Kongreß für Heizung und Lüftung "ehmigung des Oberversicherungsamtes Berlin ist dem- 
1980 (Bericht vom Standpunkt des Architekten). — Nächst zu erwarten. Die Änderung tritt am 1. Januar 
Deutscher Baupolizeitag 1930. Een —_—— abna Ba 
Der Straßenbau Nr. 36. Eichenauer, Ver- ie Neuaufstellung der zur Beitragsberechnung zu 
teilung der Straßenbaukostenbeiträge für die beteilig- per wendenden een en gu Aw amt 
ten Gemeinden. anzbüro — ‚-Z. ‚1, ; —, 
x nz We Von ‚dort gehen den Dienststellen und Betrieben die 
N Dahn is grädtereinigung‘ N af aD ler, Straßen enen Tabellen zu, oder sie sind dort anzufordern. 
. CN Der Summe der von den Löhnen oder Vergütungen in 
Verkehrstechnik Nr. 51. Kleffel, Die Straßen- Abzug gebrachten Beiträge «er Arbeitnehmer zur 
bahn in der neueren Rechtsprechung. Kranken- und Arbeitslosenversicherung sind ab 1. Ja- 
- - nuar 1931 ToLi als Arbeitgeberanten ne aln L tzen. 
Der si bende Gesamtbetrag ist für die Trennung 
Kommunalpolitische Blätter Nr. 23. Die Not- 2 A ben v  beitsl S erSich 
; 7 © Dt nach Kranken- und Ar oSENVE: erungsbeiträgen 
Me rordnung und dis Gemeinden: — Die Einziehung Ver im Verhältnis von 57:65 aufzuteilen, Eine ent- 
ürgersteuer durch das Finanzamt. — Die hohen rech: raktische Anleitung je Aufteilung 
Wohlfahrtslasten der Städte, findet Sieh ast den beiden letzten Seiten der Tabelle. 
—_ _ Die Gemeinde Nr. 24. Böcker, Sparmaßnahmen ür Angestellte, di Krankenversicherungs- 
auf dem Gebiete des Schulwesens. — H anigcek, Das Dicht awar unterliegen, Hd kein Kranken- oder Haus- 
Beschaffungswesen der Gemeinden. — Turß, Der geld erhalten, solange sie während der Arbeits- 
Preußische Haushalt 1931, unfähigkeit ihr Arbeitsentgelt in voller Höhe weiter- 
Der Kommunalbeamte. Nr. 51. Soldes, Beamten- beziehen, gilt die jetzige Herabsetzung der Beiträge 
politik im Reichstag. — Ehlert, Hygiene in der nicht. Für solche Angestellte sind weiterhin 4,5% Bei- 
Turnhalle. — Martell, Zur Entwicklung der Stadt- träge zur Krankenversicherung zu entrichten. Für die 
schaften. — Ufermann, Das Auslandskapital in Beitragsberechnung kann in diesem Falle die vom Ma- 
der deutschen Wirtschaft. gistrat, Finanzbüro, herausgegebene Tabelle auf keinen 
264
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.